1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kahn, Klinsmann, Beckenbauer & Co: Prominente TV-Experten zur WM

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von Skyline01, 9. Juni 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Kahn, Klinsmann, Beckenbauer & Co: Prominente TV-Experten zur WM

    Ob Franz Beckenbauer, Günter Netzer, Jürgen Klinsmann, Oliver Kahn oder Jens Lehmann: Alle Fernsehsender haben bei der Fußball-WM in Südafrika prominente Experten aufgestellt.

    Kompetent und möglichst unterhaltsam sollen die Stars von gestern oder vorgestern dem Millionenpublikum die WM erklären. "Mit Olli Kahn sind wir ganz nah dran an den Spielen", erläutert ZDF-Programmchef Christoph Hamm die Aufgabe des ehemaligen Nationalkeepers, der noch vor vier Jahren im deutschen WM-Aufgebot stand und viele aktuelle Nationalspieler gut kennt.

    Kahn hat wie andere Ex-Profis die Seiten gewechselt. Im Duett mit Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein feiert er seine WM-Premiere als TV-Experte. "Es ist gut, wenn man die Spielerbrille absetzt. Das gibt einen anderen Blick", sagt der langjährige Bayern-Schlussmann und Ex- Nationaltorwart. Für ihn kommt es erneut zu einem "Duell" mit Jens Lehmann, der 2006 bei der Heim-WM die Nummer eins im DFB-Team war. Jetzt wurde Lehmann ins umfangreiche Experten-Team des Pay-TV-Senders Sky geholt.

    Nummer eins ist dort Franz Beckenbauer. Der "Kaiser" nimmt kein Blatt vor den Mund und hält sich mit Kritik nicht zurück - auch wenn diese einen Tag später schon mal etwas anders ausfällt. Sein früherer Weggefährte Günter Netzer - beide wurden 1974 Weltmeister - gibt in Südafrika nach zwölf Jahren seine Abschiedsvorstellung für die ARD. "Ich hatte immer einen Horror vor Menschen, die man mit einem Lasso von der Bühne holen musste", begründet der 65-Jährige das Ende des preisgekrönten Moderatoren-Duos Netzer/Delling.

    "Ihre Scharmützel haben mich immer sehr amüsiert. Das war wie Kino", sagt ARD-Experte Mehmet Scholl zu den Wortgefechten, die sich Netzer bei seinen Analysen mit Gerhard Delling liefert. In der Beliebtheitsskala konnte Jürgen Klopp zum 37-fachen Nationalspieler aufschließen. 2006 war der Bundesliga-Trainer der Shooting-Star unter den TV-Experten. Damals trainierte er Mainz 05 und trat für das ZDF an, jetzt arbeitet er für Borussia Dortmund und an der Seite von Günther Jauch als Quotengarant für RTL.

    Der Kölner Privatsender hat auch Jürgen Klinsmann verpflichtet. Der frühere Bundestrainer ist am Kap zudem für den amerikanischen Sportsender ESPN und die britische BBC tätig. Seine Experten-Aufgabe interpretiert der Weltmeister von 1990 recht eigenwillig. "Ich will nicht kritisieren oder Polemik reinbringen. Ich möchte rüberbringen, warum gewisse Dinge passieren", erläutert Klinsmann seinen Job.

    Ob die TV-Experten und hauptberuflichen Kommentatoren immer die Meinung der Zuschauer treffen, ist eine andere Frage. Bei 15 Millionen Fußball-Interessierten gibt es oft 15 Millionen verschiedene Auffassungen. Das ZDF schickt deshalb einen sogenannten Fan-Experten ins Rennen. Student Dennis Wiese (26) soll das WM-Geschehen aus Sicht der Fans kommentieren.


    Hintergrund: Alle Experten

    ARD: Günter Netzer, Mehmet Scholl, Hellmut Krug

    ZDF: Oliver Kahn, Urs Meier

    RTL: Jürgen Klinsmann, Jürgen Klopp, Olaf Thon, Reiner Calmund

    Sky: Franz Beckenbauer, Jens Lehmann, Stefan Effenberg, Christoph Metzelder

    Quelle: magnus.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen