1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kabel1-Serie "The Forgotten" startet - danach "Eleventh Hour"

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Skyline01, 9. September 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Kabel1-Serie "The Forgotten" startet - danach "Eleventh Hour"

    Schuld war ein Hockeyspiel: Hollywood-Produzent Jerry Bruckheimer zog sich in der Umkleidekabine um und berichtete dabei dem Agenten von US-Schauspieler Christian Slater, dass er einen Hauptdarsteller für seine neue Serie "The Forgotten" suche.

    [​IMG]

    Weniger wichtig als das Ergebnis der Hockeypartie war an diesem Tag die Einigung zwischen Produzent und Agent, dass der heute 41-jährige Slater den Job bekommen solle. Inzwischen ist die die erste Staffel längst beim US-Sender ABC gelaufen.

    Am heutigen Donnerstag (20.15 Uhr) steht die Deutschland- Premiere bei Kabel1 an. Im Anschluss um 21.15 Uhr bekommt die US-Thrillerserie "Eleventh Hour" eine neue Chance, sich zu bewähren. Denn Kabel1 zeigte die 18-teilige erste und einzige Staffel von September 2009 bis Januar 2010 am Samstag. Doch die Quoten blieben hinter den Erwartungen zurück.

    Slater, dessen Stern als blutjunger Mann mit einer Rolle in Bernd Eichingers Kinowerk "Der Name der Rose" 1986 aufging, spielt in der Serie einen ehemaligen Polizisten, der schon seit Jahren auf der Suche nach seiner verschwundenen Tochter ist. In der Ungewissheit, ob sie noch lebt oder tot ist, schließt er sich einer Gruppe von Amateurdetektiven an, um weitere ungeklärte Mordfälle zu klären. Sie nehmen sich der Lebensgeschichte der Opfer an und rollen sie Schritt für Schritt auf. Die anonymen Toten erzählen dabei aus dem Off den Zuschauern ihre traurige Geschichte, während sie aus dem Jenseits die Nachforschungen der Hobbydetektive beobachten.

    "The Forgotten" war im US-Fernsehen ein Flop


    In den USA erwies sich die Produktion zum Entsetzen des erfolgsverwöhnten Bruckheimer (sein Name steht auch für "Fluch der Karibik", "CSI: Miami" und "Cold Case") als Flop und wurde von ABC nach der 17-teiligen ersten Staffel eingestellt. Dennoch versucht Kabel eins, die Produktion am Hauptabend zu platzieren. Im Pilotfilm will das Team die Leiche einer jungen Frau identifizieren, die ohne Papiere in einem Park gefunden wurde. Es gelingt den Detektiven, die Familie der Toten ausfindig zu machen. Bald wird klar, dass die junge Frau in ein Netz aus Lügen verstrickt war.

    Quelle:Sat+Kabel
     
    #1

Diese Seite empfehlen