1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Justin Bieber hat Vaterschaftsklage am Hals

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 3. November 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Hach ja, der „kleine“ Justin Bieber – ist er wirklich so süß und unschuldig, wie er rüberkommt? Der 17-Jährige muss sich gerade einem äußerst unangenehmen Gerücht stellen. Eine junge Kalifornierin behauptet, dass der Sänger der Vater ihres drei Monate alten Babys sei.

    [​IMG]

    Wie US-Magazine berichten, reichte Mariah Yeater eine Vaterschaftsklage ein. Zusätzlich fordert die 20-Jährige einen Vaterschaftstest, um ihre Behauptung „wissenschaftlich nachzuweisen“. Pikantes Detail: Schwanger geworden sei sie, weil Justin sich mit ihr Backstage bei einem Konzert in Los Angeles vergnügt habe – ohne Kondom. Von einem reinen Unfall kann man – falls das stimmt – also nicht sprechen. Angeblich war es „das erste Mal“ des Teenie-Stars.

    Rechnerisch betrachtet müssten sich die Beiden vor 12 Monaten vergnügt haben. Mit Selena Gomez zeigte sich Justin erstmals im Januar als „richtiges Paar“ beim Knutschen. Ob er ihr also fremdging, ist nicht klar.

    Jedenfalls glaubt Justins Team an seine Unschuld. Sein Sprecher, Matthew Hiltzik, erklärte: „Wir haben die Klageschrift bis jetzt nicht gesehen. Es ist sehr traurig, dass jemand bösartige, verleumderische und absolut falsche Behauptungen in Umlauf bringt. Wir werden natürlich dagegen vorgehen und Justin verteidigen und beschützen.“

    Im Februar äußerte sich Justin im Rolling Stone zum Thema Beischlaf. Damals gab er zu verstehen: „Ich bin der Meinung, man sollte mit jemandem Sex haben, den man liebt.“

    Quelle: Viply


    Justin Bieber - "Affäre" zeigt Baby und packt aus

    Die erste Aufregung um Justin Biebers angebliche Vaterschaft dürfte sich etwas gelegt haben. Schon gibt es neue Details und sogar das erste Foto, auf dem sich seine angebliche Affäre mit dem Kind zeigt. Zu sehen auf dem Cover des Klatschmagazins Star.

    [​IMG]

    Einen Namen hat das Baby nun auch. Tristyn Anthony Markhouse Yeater zeigt sich friedlich schlummernd oben links auf dem Titel. Es ist das bisher einzige veröffentlichte Bild.

    Am 25. Oktober 2010 sei sie von Justin angesprochen worden. Im Staples Center in Los Angeles hätten sich die Beiden vergnügt, so steht es in den Gerichtsunterlagen. Justins Sprecher schließen aus, dass unbeobachteter Sex Backstage möglich war.

    Abgesehen davon, dass der Sprecher des Pop-Stars dementierte, behauptet die 20-Jährige Kalifornierin: „Als mir bewusst wurde, dass ich von Justin schwanger bin, habe ich versucht, sein Team zu erreichen. Ich wurde nie zurück gerufen.”

    Weiter steht im Dokument: „Am 6. Juli 2011 habe ich einen Jungen zur Welt gebracht. Das war genau 36 Wochen und zwei Tage nachdem ich Sex mit Justin hatte. Aufgrund der Zeitspanne und der Tatsache, dass ich mit keinen anderen Männern zu der Zeit geschlafen habe, glaube ich, dass Justin Bieber der Vater meines Babys ist.“ Im Dezember will sich ein kalifornisches Gericht der Sache annehmen.

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen