1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos iPhone-App: Tomtom App

Dieses Thema im Forum "Tom Tom Archiv" wurde erstellt von Bratac, 6. Juni 2011.

  1. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    Tomtom auf dem iPhone überzeugt mit optimalen Routen und dem Staudienst HD Traffic – für Vielfahrer die beste App.
    [​IMG]


    [​IMG]

    Die Tomtom-App kostet je nach Kartenumfang zwischen 50 und 90 Euro. Schick: Das iPhone muss nicht zwingend mit dem Internet verbunden sein; den durch den Offlinemodus etwas schlechteren GPS-Empfang kann man mit dem für rund 90 Euro erhältlichen Tomtom Car-Kit bestens ausgleichen – das Kit ist übrigens für alle iPhone-Navigierer eine empfehlenswerte Anschaffung.


    Tomtom hat die Grafik fast hundertprozentig an das iPhone angepasst, sodass wenig an die separaten Geräte erinnert und die Menüs etwas langweilig wirken. Alles ist jedoch extrem einfach bedienbar. Bei der Zieleingabe gibt es zusätzlich die Suche via Google, dazu kann man auch zu Geokoordinaten navigieren, die in Fotos des iPhones eingebettet sind.
    Vorteil HD Traffic
    Mit einigen Tomtom-typischen Einschränkungen muss man sich auch auf dem iPhone arrangieren: Es ist nur ein einziges Zwischenziel pro Route erlaubt, die Sprachausgabe könnte besser sein und die Kartendarstellung kommt mitunter etwas kantig daher.
    Dank der Tomtom-Features IQ Routes berechnet die App jedoch nach wie vor die besten Routen, und dank dem Staudienst HD Traffic (zubuchbar für fünf Euro pro Monat oder 30 Euro pro Jahr) fährt man fast staufrei durchs Land – HD Traffic ist derzeit der beste Staudienst auf dem iPhone.
    Die Kartendarstellung informiert übersichtlich, vor allem mit den freigeschalteten Staumeldungen am rechten Bildrand hat man alles souverän im Blick. Insgesamt wirkt die App auch bei der Zielführung angenehm reduziert und funktional. Unterm Strich ist Tomtom sein Geld wert – wirklich heraus­ragend wird die Anwendung aber durch den Staudienst HD Traffic.

    Quelle: connect.de
     
    #1
    Tommster und Don PP gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Tommster
    Offline

    Tommster Newbie

    Registriert:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Danke für die Informationen.
    Ist denn die buchbare Option "HD Traffic" auf dem iPhone genauso gut eingebunden, wie bei einem 1005er z.B.?
    Oder muss ich da mit Abstrichen rechnen?

    Danke!
     
    #2
  4. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    HD ist HD. Das geht alles über das Abo von TomTom. Ich habe noch nicht gehört, das TT zwei verschiedene HD Versionen hat. Aber sicherheitshalber kannst du ja beim TT Support anrufen.
     
    #3
  5. Tommster
    Offline

    Tommster Newbie

    Registriert:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Ok, vielen Dank!
    Hast du vielleicht einen Hinweis für mich...?
    Hat sich LIVE TRAFFIC von Navigon an das von Tomtom angenähert?
     
    #4
  6. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Also, ein richter Test, TomTom Hd Traffic vs. Navtec Traffic, gibt es jetzt so nicht. Den Test mit Navtec Traffic haben die Leute 1 Jahr später gemacht, als mit dem HD Traffic. Da kann technisch viel passieren.
    Gewonnen hat bei diesem ungerechten Vergleich Navtec Traffic Frühjahr 2011, mit 95 von 100 verkehrsrelevanten Ereignissen, und HD Traffic im Frühjahr 2010 nur eine Genauigkeit von gerade einmal 78% hatte.
    Ich denke, viel nehmen die sich nicht. Es ist Geschmakssache. Vorteil ist glaube ich bei HD Traffic, das du zusatz dabei hast, wie Google, Wetter, Günstige Tankstellen usw.
     
    #5
  7. Tommster
    Offline

    Tommster Newbie

    Registriert:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Wenn du von Navtec sprichst, meinst du da das System, was hinter dem "Navigon Live Traffic" steht? (z.B. im Navigon 70 Premium Live?)

    Ich bin halt nicht sicher, ob Navigon auch diese Exaktheit der Daten hat, wie bei Tomtom auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu sehen ist, denn genau das brauche ich früh für meinen Weg zur Arbeit!

    Usererfahrungen, die etwas älter sind, verneinen ja, dass Navigon an TomTom herankommt...... aber vielleicht hat Navigon ja aufgeholt.
    Kannst du dazu etwas sagen?
     
    #6
  8. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Ich werde mal meinen Schwiegervater fragen, was er davon hält. Er ist viel unterwegs und hat noch ein halbes Jahr HD Abo.
    Aber wie schon geschrieben, der Test von Navtec Live (Navigon und Garmin benutzen dies) hat zu 95% alles exakt vorraus gesagt. Der Test von TT Hd Traffic ist schon ne Weile her. Aber wenn man die neusten Tests der TT Geräte mit HD Live so ließt, hat sich dort auch was getan.
     
    #7
  9. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    TomTom optimiert Navi-App fürs iPad

    TomTom optimiert Navi-App fürs iPad

    Der Navigationsspezialist TomTom bietet seine App nun auch in einer für die Nutzung auf dem iPad angepassten Version an. Die Tablet-Version der TomTom-App kommt laut Hersteller mit einer verbeserten Auflösung, einer schärferen Grafik und intuitiver zu bedienenden Steuerungselementen.
    [​IMG]
    TomTom-App für iPhone

    Die neue, fürs iPad optimierte Version der TomTom-App bietet die gleichen Features wie das Pendant fürs Iphone. Dazu gehören vorinstalliertes Kartenmaterial, täglich kostenlose Kartenaktualisierungen per Map Share, Auskünfte über zu erwartende Ankunftszeiten dank IQ Routes, eine unterbrechungsfreie Routenführung auch während eines Telefonats dank iOS-Multitasking-Support sowie die Einbindung von auf dem iPad hinterlegten Kontakten, Terminen, Fotos, Songs und E-Mails. Mit der Zu-Foto-Navigieren-Funktionen können bestimmte Gebäude auch direkt angesteuert werden. Per In-App-Kauf sind die Funktionen HD Traffic, Radarkameras und bekannte Stimmen erhältlich.
    Die neue Version der fürs iPad optimierten TomTom-App soll noch im Herbst verfügbar sein. Wer die Navigations-Anwendung fürs iPhone bereits besitzt, soll die neue Version kostenfrei auf sein iPad laden können.


    Quelle: areamobile.de
     
    #8
    xtra gefällt das.
  10. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    AW: iPhone-App: Tomtom App

    Routen mit Zwischenzielen, neue Karte und ein im Detail ver- bessertes Menü – mit diesem Paket zieht Tomtom in der aktuellen Version 1.8 an die Spitze der iPhone-Navis.
    [​IMG]
    Tomtom gegen Navigon, das ist nicht nur bei den iPhone-Apps ein ständig spannendes Duell. Im Kampf gegen den seit dem letzten Test nicht mehr aktualisierten
    Navigon Mobile Navigator siegt Tomtom mit seiner Version 1.8 nun zum ersten Mal – und führt ab sofort die Bestenliste an. Wie konnte es soweit kommen?
    Überall ein bißchen feiner
    Zunächst hat Tomtom einige Nachteile ausgebessert – die App kann nun die Map-Share-Kartenverbesserungen nachladen und Routen über mehrere Zwischenziele hinweg berechnen. Neue Karten gab es in der aktuellen Version auch und Menü wie Karte wurden noch einmal weiter für das Display des iPhone 4 optimiert. Die Preise sind dabei gleich geblieben oder sogar etwas gesunken: Für die Europa-Version musste man zum Testzeitpunkt 79 Euro bezahlen, für Westeuropa 59 Euro und für D-A-CH 49 Euro. Ein Jahr mit dem exzellenten Verkehrsdienst HD Traffic schlägt mit 23,99 Euro zu Buche, ein Monat kostet 3,99 Euro.
    Vorteil auf der Straße
    Die App hat an allen Ecken ein wenig Feinschliff bekommen, läuft auf dem iPhone 4 absolut flüssig und berechnet auch schneller Routen als die Vorgängerversion. Die Datenverbindung kann man nun auch in der App abschalten, ebenso entscheiden, ob man die iPhone-Statusleiste sehen will oder nicht. Die Anzahl der Optionen selbst wirkt gegenüber manchen Mitbewerbern reduziert, doch alles Wichtige ist an Bord. Richtig überzeugen kann die Tomtom-App dann auf der Straße, vor allem wegen der dank IQ Routes stets treffsicheren Routen, aber auch und gerade mit aktiviertem HD Traffic, das einem auf so mancher Reise wertvolle Minuten spart. Die Sprachausgabe ist zwar nach wie vor nicht ganz so ausgefeilt wie bei manchen Mitbewerbern, doch zuerst am Ziel ist man mit Tomtom.
     
    #9

Diese Seite empfehlen