1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ipc update:data failled

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von traummann, 27. Juli 2011.

  1. traummann
    Offline

    traummann Spezialist

    Registriert:
    13. März 2008
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo habe einen debian server laufen (fujitsu400) und ich geen seit heute morgen auf meinen ipc und will updaten da ich es aktualisieren will aber er zeigt mir immer update failled: no data
    habe jetzt mal bei system geschaut und habe gesehen das bei angemeldeter dateisysteme ich 100& liege und vollausgelastet bin.kann es damit was zu tun haben und was hatt das aufsicht wenn es voll ist.
    Habe jetzt auch schon den debian vom strom genommen aber immer noch das gleiche.das hatte ich noch nie.Der server läuft noch einwandfrei aber wie gesgat ich benutze halt ipc und würde es weiterhin´tun bitte um hilfe

    jatzt habe ich das problem das alles weg ist.ich komme nicht mehr auf meinen ipc drauf.der verlangt von mir server,port,passwort
    habe jetzt gesehen das der port auf ipc auf 12000 steht.so wie im originalzustand.was kann ich machen es geht garnichts mehr

    toll der hatt mir alles rausgeworfen alle cfg vom oscam bis ccam
    kann ich alles neu machen

    Bräuchte dringdend hilfe kann den mir keiner weiterhelfen.wenn ich auf ipc gehe und auf infophp gehe will er von mir

    server
    port
    user
    passwort

    muss ich erst die ccam cfg eintragen da bei editor alles gelöscht ist oder wie gehe ich vor.bitte um hilfe dringend

    wenn ich mit putty draufgreife und was schreiben will und speichern dann zeigt er mir das auf dem gerät kein speicherplatz mehr zur verfügung steht.habe jetzt probiert bei editor meine neue ccam cfg reinzuschreiben aber er speichert mir das nicht.ich komme auch nicht mehr bei infophp rein alles versucht aber irgendwie komme ich nicht hin bitte um hilfe

    jetzt komme ich ins ipc rein und wenn ich über putty z.b c réstart oder o ervsion oder irgendetwas eingeeb zeigt er mir ipc konfigurationsfehler
    gehe ich ins i cfg ist nichts mehr drin.wie erstelle ich oder wie sieht eine i cfg aus.bitte um hilfe

    kann mir jemnd wenigstens sagen wie ich beim gerät speicherkapazität ausbauen kann.ich meine wie kann ich etwas säbern das ich wieder platz habe.da ich versucht habe etwas mit putty zu befehlen aber er zeigt mir
    "gerät hatt keine speicherkapazität mehr"ichdenke das wird das problem sein aber ich finde nichts seit 5 stunden google ich aber kein erfolg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2011
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. rolu2
    Offline

    rolu2 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    16. November 2009
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    3.911
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    Versuch dich mal mit Putty einzuloggen und gibt mal i jobs ein und füge das mal in crond ein

    danach speichern und mal neu booten. Dann schau mal nach was der Speicherplatz sagt im Webif von IPC
     
    #2
  4. modino2711
    Offline

    modino2711 Elite User

    Registriert:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    alternativ kannst du dich mit WinSCP einloggen und in var/log nachsehen, welche logdateien so gross sind,
    das sie dir den speicherplatz blockieren und versuchen manuell zu löschen.
    ob das aber noch funktioniert bezweifle ich durch den vollen speicher.
    der efekt iss wie zb bei der dbox2, wenn da der füllstand zu hoch war, ging auch nix mehr ausser neu flashen.

    die sauberste lösung ist wohl denn server neu aufsetzen.
    im IPC unter " i os " kannst du später onlinescripte installieren, wie zb " logmini.sh " und " tmp2ram ".
    logmini zb löscht in einer im script festgelegten rotationszeit alte logdateien.

    das hilft dir nur wenn die dateien temporär gespeichert sind, nicht wenns fest in einem ordnerbereich
    gespeichert ist.
     
    #3
  5. szonic
    Offline

    szonic MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    4. März 2009
    Beiträge:
    10.220
    Zustimmungen:
    8.445
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    Ich würde jetzt auch vorschlagen... wenn es mangels Speicher noch geht... Logdateien löschen, dann logmini.sh installieren!

    Wenn das nicht geht teste "i remove" und deinstalliere ipc, danach "apt-get upgrade" und "apt- get update" und ipc neu installieren.

    Als tip:
    Nach der Installation von Debian und IPC den Server einfach laufen zu lassen endet zu 100% da wo Du gerade stehst.
    So ein Server bedarf einer gewissen Wartung und Pflege in Form von überwachen der Logs, regelmässigen Updates, etc.!

    Grüsse
    szonic
     
    #4
  6. traummann
    Offline

    traummann Spezialist

    Registriert:
    13. März 2008
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Ipc update:data failled

    also ich melde mich jetzt und da ist irgendetwas durcheinender gekommen und muss komplett alles neu bespielne.
    aber anke für eure antworten und hilfen
     
    #5
  7. modino2711
    Offline

    modino2711 Elite User

    Registriert:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    ist wohl die sauberste lösung und du bist den ganzen log müll los.

    nach der install die entsprechenden scripte installiert, sollte dein system auch auf dauer sauber laufen.
     
    #6
  8. rolu2
    Offline

    rolu2 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    16. November 2009
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    3.911
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    So ein Script ist in meinen Augen nicht nötig

    Mit meinem Eintrag den ich oben geschrieben habe, läuft mein systen schon Wochenlag bei ca 930 MB benutzt von 4GB-Speicherkarte
     
    #7
  9. modino2711
    Offline

    modino2711 Elite User

    Registriert:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    der weg ist doch letztendlich egal, wichtig ist doch, dass ein system sauber läuft.

    und warum soll man den script nicht nutzen, wenns dann schon angeboten wird.
    ist doch mit 2 klicks installiert und auch besser geeignet für user, die im editieren von
    scripten nicht so fit sind.
     
    #8
  10. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ipc update:data failled

    beachte ausnahmsweise doch mal die IPC HILFE - wäre vllt möglich das du dir darüber auch selber helfen könntest - oder meinste die is nur so ohne Sinn dabei?

    wenn du ipc aktuallisierst wird gefragt ob du vorher ein backup anlegen möchtest - wenn du das mit Nein beantwortest musste dich auch nicht wundern das alle Configs unwiederuflich weg sind!


    ich frag mich aber gerade eh was du da eigentlich machst? Du stellst fest das die festplatte voll ist und um das zu "beheben" ziehst du den Server vom Strom ab?

    Genauso wie du schreibst das du plötzlich nicht mehr auf dein IPC kämst und er nach server/port/pass fragen würde? Und IPC hätte den Port auf 12000 geändert? - allein das sagt mir das du nicht wirklich weiss wovon du da sprichst:
    IPC und Port 12000? -> CCcam nix IPC !
    server/port/password? -> InfoPHP -> Befehl cccam cfg !


    In jedem 2. Satz bittest du auch um dringende hilfe -- Ich bitte darum, dringend die verdammte manual zu lesen!

    Wenn kein Speicherplatz mehr frei is kann er auch nix abspeichern - sollte eigentlich logisch sein?

    Wenn er keinen Platz mehr frei hat, dann wird ihm das deinstallieren von IPC auch nicht wirklich was bringen! IPC alleine verschlingt wenns hoch kommt 10MB platz, das bringts also voll das zu deinstalliern... Sinniger wäre herraus zu finden was genau den ganzen Platz verbrät ( du -sh /* ) und dann dafür zu sorgen das dass nicht nochmal passiert - und dabei hilft einem ua. das OnlineScript logmini.sh

    Bevor du dich jetzt aber Stundenlang damit beschäftigst und einfach wild herrum löschst - installier dein System vllt einfach jüst neu und sorg von Anfang an vor....


    Es gibt übrigends auch ein echtes IPC Support Forum...
    Selbst die angebliche DEB IPC Version 11.2 kann hier nicht wirklich Supportet werden weil der jeweilige Entwickler dessen verbreitung hier eigentlich verweigert hat und hier sonst niemand is der sich damit wirklich auskennt...



    Btw @rolu2: Die Zeile die du oben gepostet hast ist nicht wirklich optimal - solltest Du aber auch wissen weil da wo du die her hast steht noch mehr dazu....
     
    #9
  11. rolu2
    Offline

    rolu2 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    16. November 2009
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    3.911
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ipc update:data failled

    Da hast du Recht, das dort mehr steht. Trotzdem nutzte ich nur diesen Eintrag unter crond und muss sagen. Das sich dadurch meine Prozentuale Auslastung
    immer so bei 26-28 % befindet.
     
    #10
  12. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ipc update:data failled

    Ja schon, aber durch diesen Einzeiler werden auch Probleme verursacht weil gewisse Files vom jeweiligen Dienst nicht neu erstellt werden und dann zb sowas wie "last" nicht mehr funktioniert wenn dieses File plötzlich weg is...
    Die betroffenen 3 Files werden aber auch nie wirklich sonderlich gross, deswegen wenn dann bitte folgendes nutzen:
    (steht dort auf Seite 2)
    dellogs.sh
    Code:
    #!/bin/bash
    #
    # (c) http://ipc.pebkac.at
    #
    ## Logfiles die NICHT beachtet werden sollen (Liste durch <space> getrennt)
    SkipLogfiles="/var/log/btmp /var/log/lastlog /var/log/wtmp"
    #
    ## Loesche Logfiles aelter als ... Tage
    DAYs="3"
    #
    ###
    
    DeletedCount=0
    for logfile in `find /var/log -mtime +$DAYs`; do
       SkipIT=0
       for skipfile in $SkipLogfiles; do
          [ "$logfile" = "$skipfile" ] && SkipIT=1
       done
       [ "$SkipIT" = "0" ] && rm -f $logfile >/dev/null 2>&1
       [ "$SkipIT" = "0" ] && DeletedCount=$(expr $DeletedCount + 1)
    done
    echo "Deleted $DeletedCount Files"
    exit 0
    
    der jeweilige Eintrag in /etc/crontab:
    Code:
    0 6 * * *       root    /var/emu/script/dellogs.sh >/dev/null 2>&1
     
    #11

Diese Seite empfehlen