1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

Dieses Thema im Forum "IPC" wurde erstellt von momo28, 21. Juni 2012.

  1. momo28
    Offline

    momo28 Ist oft hier

    Registriert:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie mache ich ein Full Backup von meinem Server auf einer anderen CF Karte, bzw. erst auf einen USB Stick und dann auf eine CF?

    Hinzu kommt, das ein Passwort Schutz drauf ist und den will ich nicht mit kopieren...

    Das ganze verhindert, das ich as der Ferne einen Restart machen könnte, da der Sever immer bei der Passabfrage hängen bleibt und ich nix machen kann.

    Gruß
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    meinst du ein "ipc backup" oder ein linux backup? das sind nämlich 2 verschiedene paar schuhe.

    ein ipc full backup sichert nur die von ipc veränderten/angelegten dateien aber sonst nichts anderes als damit kannst du kein vollständiges system aufsetzen. das *.tgz kannst du zum beispiel mit winrar öffnen und dir die datein da herraus ziehen oder das tgz ins hauptverzeichniss ( / ) des neuen systems ablegen und entpacken..

    der "passwort" schutz bezieht sich auch auf das linux oder? das hat also nichts mit ipc zu tun..
    das klingt für mich so als hättest du das system fertig installiert gekauft aber das ist selten gut weil du nicht weisst was der verkäufer da installiert hat. da sollten eigentlich die alarmglocken angehen weil es zum beispiel vorkommt das irgend welche backdoors oder "nachhause telefonierer" installiert wurden usw also wenn möglich solche systeme immer selber installieren
    ein passwort schutz wie du ihn beschreibst ist eine verschlüsselung des systemlaufwerks was aber eine eher empfindliche compact flash karte unnötig belasten würde. ein solches compact flash system überlebt in der regel nicht zufriedenstellend lange..
    wer unbedingt etwas auf einem solchen thin client verschlüsseln möchte sollte dafür ein extra laufwerk einhängen und darauf einen verschlüsselten container legen..
     
    #2
  4. momo28
    Offline

    momo28 Ist oft hier

    Registriert:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    Ja, das ist korrekt, habe es fast fertig gekauft, einstellen und konfigurieren musste ich mich selbst reinfuchsen und genau deshalb die Frage, wie ich ein Full Backup von meinen Einstellungen machen kann, so das ich den Server neu installiere und dann die Daten einfach einspielen könnte...
    Das alles wie gesagt ohne Passwort, damit ich auch einen Reboot machen kann und der automatisch hochfährt und ich wieder drauf zugreifen kann.

    Das System an sich läuft sonst ganz gut aber eben will ich diesen Server neu aufsetzen und das möglichst mit wenig Aufwand, da auch schon die Freunde am Server hängen und ich die Unterbrechung klein halten will...

    Ich hoffe ich habe mich nun verständlich ausgedrückt?

    MfG
     
    #3
  5. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    worin besteht denn jetzt das problem? ich möchte nämlich ungerne alles mögliche beschreiben wenn du aber nur einen bruchteil davon brauchen würdest..
    das backup ziehst du entweder mit winscp auf deinen windows pc oder kopierst es auf einen usb stick. dann installierst du dein system wie in einigen anleitungen im "CS & Root Server" bereich hier beschrieben neu. installierst ipc und kopierst dir die zuvor gesicherten daten wieder auf den thin client nach / und entpackst sie: tar xvfz <datei>
     
    #4
  6. designrocker
    Offline

    designrocker Meister

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    Sorry, das ich mich kurz einklinke...
    Ich würde gerne meine komplette CF-Karte klonen 1GB (weil sie nen bisschen zu klein ist) und auf eine 4 GB zurückspielen!
    Hast Du dafür nen Tipp?
     
    #5
  7. meister85
    Offline

    meister85 VIP

    Registriert:
    21. September 2009
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    5.229
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    Guck mal hier -->

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #6
    designrocker gefällt das.
  8. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    Clonezilla ist ein Super Toll, 1:1 Datenträger kopieren funktioniert bestens und schnell, fast alle Formate werden unterstützt.
    Eine Sache muß berücksichtigt werden : Ziellaufwerk sollte nicht kleiner als Quellaufwerk sein.
     
    #7
  9. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    meister85: mit den meisten dort beschrieben möglichkeiten wird die komplette partition kopiert das heisst die system partition würde in dem fall trotzdem noch zu klein sein und ein resize würde die compact flash karte zu sehr beanspruchen..
    sinnvoller wäre es das system frisch auf die 4gb zu installieren und nur die configs usw zu kopieren

    dafür gilt das ebenfals
    also beachten: wenn es ums clonen von datenträgern geht werden auch die partitions informationen geclont
     
    #8
  10. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    mit Clonezilla habe ich in den letzten Jahren schon immer meine Datensicherungen erstellt (egal ob Windows- Festplatte, Usb Stick mit Linux oder CF-Karte zb. mit Debian usw.).
    Immer komplette Datenträgersicherung der Partition auswählen und Sichern auf einem separaten Datenträger.
    Bei Bedarf kann so erstellte Datensicherung jederzeit auf dem gleich großen oder größeren Datenträger ohne Speicherplatzverluste hergestellt werden, also auch eine 1:1 KOPIE.

    Z.B. :
    Quell Datenträger wäre 1 GB groß und hätte 800 MB Daten drauf, würden auch die 800 MB Daten in komprimierter Form gesichert werden, dann als Zielldatenträger nehmen wir einen 4 GB großen Datenträger und schreiben die erstellte Sicherung drauf, dann bekommen wir einen Datenträger mit 4 GB Speicherkapazität davon verwendet werden 800 MB von der Rücksicherung und ca. 3,2 GB bleiben frei und es ist eine einzige 4 GB Partition
    So haben wir keine Speicherplatzverluste auf dem neuen Datenträger.

    Das was "aragorn" meint würde ich mir erklären wenn man kompletten Datenträger als Laufwerk und nicht als Partition kopiert (sichert).
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2012
    #9
    1 Person gefällt das.
  11. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: IPC Server Full Backup auf andere CF Karte...?

    ..es gibt viele solcher programme aber wie du ja selber auch schreibst zieht man mit clonezilla ein backup der kompletten festplatte oder partition zum wiederherstellen der gleichen grösse das heisst 1gb wird auch wieder als 1gb wiederhergestellt egal ob das neue device 1 oder 4gb hat die kopierte partition bleibt 1gb.. für die anderen 3 gb muss dann eine weitere partition angelegt werden die dann auch genutzt werden kann aber trotzdem bleibt die 1gb 1:1 kopie weiterhin 1gb gross.

    in dem von meister85 geposteten thread sind mehrere wege beschrieben wovon aber wie gesagt sich die meisten auch auf wie von dir beschriebene 1:1 kopien beziehen.

    entweder man erstellt eine 1:1 kopie inklusive der partitions informationen der jeweiligen partition oder man kopiert die einzelnen dateien..
    ein datenträger kann entweder in mehrere partitionen unterteilt sein oder aus einer einzigen bestehen.
    debian legt zum beispiel standard mässig 2 partitionen-tables an. die erste tabelle startet im sektor 1 und endet zum beispiel in sektor 520 und wäre die primäre partition die auch bootable ist. die nächste tabelle startet in sektor 520 und endet bei sektor 550. letztere tabelle ist eine erweiterte partition die noch mals in den swap unterteilt ist.
    erstellt man davon eine 1:1 kopie werden diese partitions informationen inklusive des vorran gestellten master-boot-records ebenfals kopiert..
    kopiert man die primäre partition kopiert man auch die information wie gross die partition is also zum beispiel start sektor 1 end sektor 520.. ansonsten wäre es kein 1:1 image sondern besagtes "daten kopieren"

    anders hingegen wenn man nur die daten sichern würde dann muss man auf dem ziel laufwerk aber vorher auch partitionen anlegen (nachträglich ändern belastet die cf zu heftig und ist unter linux auch sehr kompliziert (resize)) in die diese daten kopiert werden können.. in diesem fall wäre es aber meistens sinnvoller nur die von veränderten daten wie zum beispiel cam configs und binaries zu sichern das wären dann wenns hoch kommt 5mb und das neue system dann wie gehabt neu zu installieren..

    wenn mit dem alten system nämlich bereits was nicht passt kopiert man sich alte fehler mit und wenn man das erst später merkt wird die cf unnötig belastet. ausserdem lernt man wohl möglich auch noch was wenn man es ab und zu mal händisch installiert ;) so umständlich finde ich das nämlich auch nicht. man kann fast überall enter drücken oder sich sogar eine

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (bzw

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ) zurecht basteln die sich dann seltbstständig installiert

    meine 2 billigen compact flash karten laufen bereits seit 2 jahren problemlos.. man sollte mit dem system eben auch entsprechend umgehen dann muss man auch nicht ständig neu installieren oder angst haben das die cf abraucht. so eine compact flash ist eben keine herkömmliche festplatte
     
    #10

Diese Seite empfehlen