1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Indien: Steuerstreit um Einnahmen

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 23. Oktober 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=1]Indien: Steuerstreit um Einnahmen[/h]
    Der Oberste Gerichtshof von Indien hat die Organisatoren des anstehenden Formel-1-Rennens auf der neuen Strecke nahe Neu-Delhi wegen des Streits um Steuerzahlungen zur Einrichtung eines Sperrkontos verpflichtet. 25 Prozent aller Einahmen aus den Ticketverkäufen sollen bis zur Klärung der Situation eingefroren werden.
    Die Premiere der Königsklasse auf dem knapp 300 Millionen Euro teuren Kurs geht in neun Tagen über die Bühne.
    Ein Aktivist hatte zuvor eine Anzeige in öffentlichem Interesse gegen die Veranstalter gestellt, da nicht zu rechtfertigen sei, dass für den Grand Prix keine Vergnügungssteuer fällig werde. Am Dienstag war die Strecke offiziell präsentiert worden. Nach Angaben des Veranstalters sind für das Rennen am 30. Oktober nur noch wenige Tickets erhältlich.
    Sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen