1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

immer dicker werden

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von karina010188, 8. Mai 2011.

  1. karina010188
    Offline

    karina010188 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    24. März 2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum wir ab 40 immer dicker werden!!!

    Sinkende Hormonspiegel als Ursache
    Tatsächlich macht der menschliche Körper mit ungefähr vierzig eine grundlegende Veränderung durch - beim einen etwas früher, beim anderen etwas später: Der Stoffwechsel verlangsamt sich, es werden weniger Kalorien verbraucht. Verschiedene Faktoren sind für den veränderten Stoffwechsel verantwortlich. Die Produktion von Sexualhormonen geht zurück, bei Frauen etwa zehn Jahre früher als bei Männern. Bei beiden Geschlechtern sinkt mit zunehmendem Alter der Spiegel des Wachstumshormons Somatotropin, welches das Muskelwachstum und den Fettabbau fördert. Wer keinen Sport treibt, verliert bereits ab dem 30. Lebensjahr stetig an Muskelmasse. Der Anteil an Körperfett hingegen steigt.

    Weniger Muskeln, mehr Fett
    Nicht immer macht sich der veränderte Stoffwechsel sofort auf der Waage bemerkbar. Oft verschiebt sich in den Dreißigern zunächst nur das Verhältnis von Muskeln zu Fett. Da Muskelmasse auch im Ruhezustand deutlich mehr Kalorien verbraucht als das Fettgewebe, sinkt mit abnehmender Muskelmasse auch der Kalorienverbrauch. Die Folge: Wer genauso viel isst wie vorher ohne sich mehr zu bewegen, nimmt weiter zu.

    Mehr Bewegung statt Diät

    Wer diesen Mechanismus begriffen hat, versteht auch, warum Diäten allein kaum helfen: Spart man zu drastisch an Kalorien, geht nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse verloren. Der Effekt, den man eigentlich verhindern will, verstärkt sich noch. Aufhalten lässt sich dieser Prozess vor allem durch Bewegung. Regelmäßige Spaziergänge sind gut, um das Gewicht zu halten. Um ein paar Kilo abzunehmen, muss man allerdings auch mal ins Schwitzen kommen. Wer bislang gar keinen Sport betrieben hat, sollte sich zunächst vom Arzt durchchecken lassen. Gibt dieser grünes Licht, muss nur noch der eigene Schweinehund überwunden werden. Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen wirklich Spaß macht, dann halten Sie eher durch.

    Maß halten lernen
    Neben regelmäßiger Bewegung gilt gesunde Ernährung als der wichtigste Faktor, um die Gewichtszunahme im Alter zu verhindern. Dabei geht es nicht darum, drastisch Kalorien zu sparen, sondern vielmehr darum, Maß halten zu lernen. Mit 20 steckt der Körper üppige Partys und ständiges Naschen meist noch gut weg. Spätestens ab dem 40. Lebensjahr machen sich solche Sünden bemerkbar. Generell sollten Sie hochwertige, vitaminreiche Lebensmittel bevorzugen. Denn auch wenn der Körper weniger Kalorien braucht, bleibt der Vitaminbedarf fast unverändert. Ideal sind Gemüse, Obst, Vollkornprodukte sowie fettarme Fleisch- und Milchprodukte.

    Quelle: lifestyle.t-online
     
    #1
    Rabevater und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen