1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos iMac 2013 vorgestellt

Dieses Thema im Forum "Mac News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 24. September 2013.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Völlig unerwartet hat Apple am heutigen Tag den neuen iMac 2013 vorgestellt. Nachdem die letzten Wochen primär von neuen iPhones geprägt waren, ist endlich wieder ein Mac an der Reihe. Apple hat sich für den iMac 2013 entschieden, der als erstes ins Rennen geschickt wird. An vielen Ecken und Kanten hat Apple den iMac aufgewertet, ihm neue Intel Haswell Prozessoren, WiFi der nächsten Generation, schnelleren Flash-Speicher und vieles mehr spendiert.

    Blicken wir auf die Details. Das 21,5″ iMac Einstiegsmodell verfügt über einen 2,7GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Festplatte und die neue Iris Pro Grafik. Der 21,5″ iMac 2013 mit 2,9GHz Quad-Core Intel Core i5 verfügt zudem über 8GB Ram eine 1TB Festplatte und die Nvidia GeForce GT 750M mit 1GB Ram.


    Der 27″ iMac mit 3,2GHz Quad-Core Intel Core i5 kommt mit 8GB Ram, 1TB Festplatte und Nvidia GeForce GT 755M mit 1GB Speicher und last but not least der 27″ iMac mit 3,4GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram 1TB Festplatte und Nvidia GeForce GTX 775M mit 2GB Speicher


    Der iMac unterstützt nun 802.11ac Wi-Fi. Mit einer 802.11ac Basisstation verbunden (z.B. Time Capsule oder AirPort Extreme), liefert der iMac eine Wireless-Performance, die bis zu dreimal schneller ist als die vorherige Generation. USB 3.0, zwei Thunderbolt-Ports und 4x USB 3.0 sind ebenso an Bord.


    Darüberhinaus gibt es zahlreiche CTO Optionen. So bietet der aktualisierte iMac jetzt Unterstützung für PCIe-basierten Flash-Speicher, der Fusion Drive und All-Flash-Speicher-Optionen bis zu 50 Prozent schneller als die vorherige Generation macht. Die beliebte Fusion Drive-Option kombiniert die große Speicherkapazität einer Festplatte mit der hohen Leistung von Flash um kürzere Boot-Zeiten und schnelleren Zugriff auf Apps und Dateien zu liefern. Kunden können den iMac mit einem 1TB- oder 3TB-Fusion Drive-Laufwerk konfigurieren. Soll es nur Flash-Speicher anstatt eines Fusion Drive sein? So könnt ihr den iMac 2013 nun mit 1TB SSD konfigurieren. Beim Arbeitsspeicher bietet Apple Konfigurationen bis 32GB an.


    Der neue iMac 2013 wird mit OS X Mountain Lion ausgeliefert.


    Preise und Verfügbarkeit
    Der neue iMac ist ab sofort über den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verfügbar. Der 21,5″ iMac mit 2,7GHz ist für 1299 Euro erhältlich, der 21,5″ iMac mit 2,9GHz kostet 1499 Euro. Der 27″ iMac mit 3,2GHz schlägt mit 1799 Euro zu buche, und für den 27″ iMac mit 3,4GHz müsst ihr 1999 Euro auf den Tisch legen.

    Quelle: Macerkopf
     
    #1

Diese Seite empfehlen