1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Ami-Land gibt es keinen Rassismus!

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von claus13, 14. Juli 2013.

  1. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=2]Urteil im Fall Trayvon Martin: Freispruch für Nachbarschaftswächter Zimmerman[/h]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    REUTERS

    Er kann den Gerichtssaal als freier Mann verlassen: George Zimmerman, angeklagt wegen des Todes des unbewaffneten schwarzen Jugendlichen Trayvor Martin, ist von den Geschworenen in Florida für unschuldig erklärt worden. Der Fall spaltet Amerika zutiefst.

    Sanford - Im US-Prozess um den Tod des schwarzen Teenagers Trayvon Martin haben die Geschworenen den angeklagten Nachbarschaftswächter George Zimmerman freigesprochen. Die sechs Mitglieder der Jury kamen am Samstag nach stundenlangen Beratungen zu dem Schluss, dass Zimmerman weder des Mordes noch des Totschlags an dem unbewaffneten Jugendlichen schuldig sei. Die Richterin Deborah Nelson sagte zu Zimmerman, sie habe die Entscheidung der Jury bestätigt und er könne den Gerichtssaal als freier Mann verlassen.


    "Herr Zimmerman, ich habe das Urteil unterschrieben, das die Entscheidung der Jury bestätigt. Ihre Kaution wird aufgehoben. Ihre GPS-Überwachung wird abgeschaltet, wenn Sie den Gerichtssaal hier verlassen. Sie haben nichts weiter zu tun mit dem Gericht", sagte Nelson. Der 29-jährige Zimmerman lächelte kurz, erschien sonst aber eher unbewegt. Seine Familie hinter ihm freute sich dagegen sichtlich. Die Familie von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    war nicht im Saal. Zimmermans Anwalt Mark O'Mara begrüßte das Urteil. "Wir sind natürlich erfreut über das Ergebnis. George Zimmerman war niemals wegen irgendetwas schuldig, außer sich in Notwehr verteidigt zu haben", sagte O'Mara. Die Demonstranten, die sich vor dem Gericht versammelt hatten, um "Gerechtigkeit für Trayvon Martin" zu fordern, reagierten dagegen empört auf das Urteil. "Dies ist das Ende unseres Rechtssystems. Die Justiz ist nicht für alle gleich", sagte nach der Urteilsverkündung der 20-jährige Ashton Summer.
    Aus Sorge vor möglichen gewaltsamen Ausschreitungen nach einem Urteil hatten mehrere Organisationen bereits im Vorfeld zu Ruhe und Besonnenheit aufgerufen.
    Die sechs Frauen in der Jury hatten die Beratungen am Freitag begonnen, vertagten sie aber nach kurzer Zeit auf Samstag. Zuvor hatten die Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Schlussplädoyers gehalten. Bei einem Schuldspruch wegen Totschlags drohten dem 29 Jahre alten Zimmerman bis zu 30 Jahre Haft, bei Schuldspruch wegen Mordes lebenslang. Zuletzt befand er sich gegen eine Kaution von einer Million Dollar auf freiem Fuß.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Fest steht nur: In der regnerischen Nacht des 26. Februar 2012 erschoss Zimmerman, auf Privatpatrouille unterwegs, den unbewaffneten Martin mit einer halbautomatischen 9-mm-Pistole. Martin war auf dem Rückweg vom Kiosk, in der Tasche eine Tüte Skittles und eine Dose Eistee. Aus allernächster Nähe in die Brust getroffen, verblutete er binnen Minuten.
    Seit dem Prozess gegen Ex-Footballstar

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , dessen Freispruch 1995 landesweite Proteste auslöste,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Beide Fälle reduzierten die Akteure zu Symbolen nationaler Traumata - und überhöhten ihre Handlungen, so ungeeignet sie dafür auch waren, zu Parabeln. Es ging um die Frage, ob bei den Taten und bei dem anschließenden Umgang der Polizei mit den Fällen Rassismus im Spiel war.


    Wie damals ist die Nation nach Hautfarbe gespalten - nur andersherum: Viele Weiße wünschen sich einen Freispruch, viele Schwarze einen Schuldspruch. Dass Zimmerman nach der Tat wochenlang erst gar nicht belangt wurde, verstärkt die Spaltung noch. Was zuerst als klarer Fall erschien, wurde im Prozess immer mehr in Nebel und Widersprüche getaucht. Die Staatsanwaltschaft hatte einen schweren Stand. Sie musste alle "begründeten Zweifel" ausräumen, dass Zimmerman nicht in Notwehr gehandelt hatte. Als sie merkte, dass diese Schwelle womöglich zu hoch liegt, ergänzte sie schnell den leichter zu beweisenden Tatbestand des Totschlags.
    Doch die Jury folgte ihren Argumenten nicht: Sie entschied sich für einen eindeutigen Freispruch.

    cai/AFP/dpa



    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Und im selben Land der Gerechtigkeit bekommt eine schwarze Mammi 20 Jährchen für ein paar Warnschüsse, geiles, gelobtes Land:

    [h=1]Fla. mom gets 20 years for firing warning shots[/h]
    [​IMG]
    Marissa Alexander of Jacksonville, Fla., received a 20-years prison sentence, Friday, May 11, 2012, for firing warning shots against her allegedly abusive husband. The judge rejected a defense under Florida's "Stand Your Ground" law. / WETV



    (CBS News) JACKSONVILLE, Fla. - A Florida woman who fired warning shots against her allegedly abusive husband has been sentenced to 20 years in prison.
    Marissa Alexander of Jacksonville had said the state's "Stand Your Ground" law should apply to her because she was defending herself against her allegedly abusive husband when she fired warning shots inside her home in August 2010. She told police it was to escape a brutal beating by her husband, against whom she had already taken out a protective order.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    reports that Circuit Court Judge James Daniel handed down the sentence Friday.
    Under Florida's mandatory minimum sentencing requirements Alexander could receive a lesser sentence, even though she has never been in trouble with the law before. Judge Daniel said the law did not allow for extenuating or mitigating circumstances to reduce the sentence below the 20-year minimum.
    "I really was crying in there," Marissa's 11-year-old daughter told WETV. "I didn't want to cry in court, but I just really feel hurt. I don't think this should have been happening."

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Alexander was convicted of attempted murder after she rejected a plea deal for a three-year prison sentence. She said she did not believe she did anything wrong. She was recently denied a new trial after appealing to the judge to reconsider her case based on Florida's controversial "Stand Your Ground" law. The law states that the victim of a crime does not have to attempt to run for safety and can immediately retaliate in self-defense.
    Alexander's attorney said she was clearly defending herself and should not have to spend the next two decades behind bars.
    Alexander's case has drawn support from domestic abuse advocates - and comparison to the case of neighborhood watch volunteer George Zimmerman, who has claimed a "Stand Your Ground" defense in his fatal shooting of Florida teenager Trayvon Martin.

    © 2012 CBS Interactive Inc. All Rights Reserved.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Gruß
    claus13



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
    Zitat: Georg Orwell (1903 - 1950), englischer Schriftsteller.
     
    #1

Diese Seite empfehlen