1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ilse Aigner: Offener Brief an den Chef von Facebook

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Anderl, 5. April 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ilse Aigner: Offener Brief an den Chef von Facebook
    Die deutsche Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner wendet sich in Form von einem offenen Brief an den Facebook-Chef Mark Zuckerberg. In erster Linie kritisiert Aigner darin die Pläne im Hinblick auf eine Lockerung des Datenschutzes.

    Vorab wurde dieser besagte Brief von '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' veröffentlicht. In diesem Brief zeigt sich die Verbraucherschutzministerin verwundert darüber, dass Facebook ungeachtet der Bedenken aus den Kreisen der Mitglieder und massiver Kritik von Verbraucherschützern den Datenschutz im Netzwerk weiter lockern möchte.
    Konkret bezieht sich Aigner hierbei auf einen Ende März dieses Jahres offenbarten Vorschlag des Social Networks. Gemeint ist damit die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    an einige geprüfte Webseiten.

    In den Augen der Betreiber sei dieser Schritt zwingend erforderlich, damit die eigenen Nutzer auch außerhalb des hauseigenen Angebots nützliche Erfahrungen in unterschiedlichen sozialen Bereichen machen können. Zu diesen Daten gehören unter anderem Namen, Geschlecht und Profilbilder.

    Diese Weitergabe der Daten wird laut den Betreibern von Facebook automatisch funktionieren. Den Nutzern wird allerdings die Möglichkeit gegeben, selbst tätig zu werden und diese Datenweitergabe abzulehnen. Diesbezüglich soll eine Opt-Out-Funktion zur Verfügung stehen.

    Ferner spricht sich Aigner dafür aus, dass persönliche Daten nicht ohne Einwilligung automatisch an Dritte zu kommerziellen Zwecken weitergeleitet werden sollen. Auf Unternehmen wie Facebook komme eine besondere Verantwortung zu, da sich besonders junge Nutzer häufig nicht bewusst sind, dass ihre persönlichen Profile zu kommerziellen Zwecken genutzt werden.

    Sollte Facebook nicht bereit sind, an diesen Umständen etwas zu verändern, so will Ilse Aigner ihre Mitgliedschaft beim weltgrößten Sozialen Netzwerk kündigen.


    Quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen