1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ihr werdet den Knall hören.

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von winnipu, 1. April 2013.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    Werner Freiherr von Katzbeck – Gastbeitrag

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Ein von mir recherchierter Artikel.
    Da die EU weiterhin behauptet, das Landwirtschaft ohne Pestizide nicht auskommen kann und so damit gegen eine von Eliten gesteuerte willkürliche Betonwand bereits aufgeschlagen hat, wird sie genau als das von der Mauer runter kommen was das Gesetz des Schleudern besagt, nämlich zerbröselt und zerstört.
    Es ist bereits 30 Jahre nach 12 h
    Wir sollen das gar nicht mitbekommen, das 2008 sich 200 Wissenschaftler in Brüssel zusammensetzten um darüber nachzudenken, dass unsere Bauern Hilfsmittelbezieher sind und die Aufrechterhaltung des derzeitigen Systems nicht gewollt ist; es wird absichtlich an die Wand gefahren.
    Man wird es zur Kenntnis nehmen müssen, das der heutige Bauer einen Status von einem Bankdirektor verdient.
    Die EU vernachlässigt absichtlich die Produzenden und schützt den Handel.
    Unsere landwirtschaftlich genützten Böden sind von ihrer Qualität, Nahrungsmittel zu produzieren, so schlecht durch die Jahre lange Verwendung falscher Gifte und Kunstdünger.
    Damit sich diese ausgelaugten Böden regenerieren können, müssen wir die Anbaumethode radikal ändern, sonst droht der Ertrag trotz Dünger zu verfallen. Die Erträge liegen heute in der Landwirtschaft bei 1 zu 3.
    Es gibt Bauern, die sich des bis zu 1000 Jahre alten Biologischen Maßnahmen wie Milpa, einer tausendjährigen Agrarökologie der Mexikaner, Demeter Ökolandbaus, oder aber auch “Rudolf Steiners Biologisch Dynamischen Landwirtschaft” bedienen. Diese Bauern erzielen Ernteerträge von 1 zu 30 bis 1 zu 50. Die Unkrautbekämpfung erfolgt ohne Pestizide, ohne Insektizide ohne Fungizide und ohne Herbizide nur durch Fruchtfolgemaßnahmen und Mechanische wie auch handwerkliche Maßnahmen. Kupfer statt Eisenwerkzeugen ist auch ein weiterer Bestand der neuen Ökologie des Bodens.
    Die alten Landwirte haben das Wissen, aber die EU mit ihren Fördermaßnahmen machte die Bauern gefügig und Mürbe.
    Jetzt sind auch die damals großen Bauern reine Billig Arbeiter und tanzen nach der Pfeife der Großkonzerne.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Weiteres altes Wissen, in der EU gut Versteckt und nicht gewollt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Leben für die Erde. Tipps für die Biogärtner.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Ein deutscher Landwirt praktiziert altes Wissen fern ab von der Heimat, er produziert den alten ultimativen Turbo Dünger mit vergrabenen Kuhhörnern.
    Das Wissen wird bekämpft von Medien und Politik.
    Der Bauer arbeitet ohne Pestizide, die andern Bauer in Australien verwenden mindestens 23 Spritzmittel nur bei Reis.
    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen