1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelöst Igel piept ca. alle 30 Sekunden

Dieses Thema im Forum "ThinClients" wurde erstellt von Theo0984, 6. August 2013.

  1. Theo0984
    Offline

    Theo0984 Ist oft hier

    Registriert:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo zusammen,

    hab seit einiger Zeit das Problem das mein Igel ca alle 30 Sekunden einen Piepton abgibt und ich nicht genau weiß was ich dagegen machen. Den vermuteten Stecker für den Speaker hab ich schon abgeklemmt, Problem besteht aber weiterhin. Jemand ein ähnliches Problem gehabt und eine entsprechende Lösung parat?

    Vielen Dank im Voraus!
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. czutok
    Offline

    czutok Moderator

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.268
    Zustimmungen:
    9.394
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    kann sein das dein igel ein wenig überhitzt bei dem temperaturen drausen ??
     
    #2
  4. Theo0984
    Offline

    Theo0984 Ist oft hier

    Registriert:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Dran gedacht hab ich auch schon, gehäuse hab ich mittlerweile aufgemacht, aber auch an den Tagen wo es eben nicht so warm war piept der nervend vor sich hin!
     
    #3
  5. maxblank
    Offline

    maxblank Elite User

    Registriert:
    3. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    @home
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Mach mal einen RAM-Stress-Test.
     
    #4
  6. 0800555333
    Offline

    0800555333 Hacker

    Registriert:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    piept er denn ohne zu starten

    oder startet er ganz normal sodass du dich auf der konsole anmelden kannst und fängt dann erst an zu piepen?

    ..wenn letzteres, läge es nicht am ram denn dann würde er eigentlich nicht booten..


    kontrollier trotzdem mal die cpu temperatur, da das blose öffnen des gehäuses keine garantie dafür ist das er nicht zu heiss wird..
    einfach in der console eingeben und wenn sich nicht viel tut mit STRG+C wieder abbrechen:
    Code:
    while :; do echo $(expr $(cat /sys/class/thermal/thermal_zone0/temp) / 1000) && sleep 1; done 
    oder mit nach-komma-stellen:
    Code:
    while :; do echo "scale=3; $(cat /sys/class/thermal/thermal_zone0/temp) / 1000" | bc && sleep 1; done
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2013
    #5
  7. Theo0984
    Offline

    Theo0984 Ist oft hier

    Registriert:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Problem gefunden... bitte nicht schlagen... war ein alter Rauchmelder in na Kiste unter dem Server, der mit seinem piepen Singalisieren wollte das seine Batterie bald alle ist! :wacko1:

    Hab zwischenzeitig schon an mir selbst gezweifelt, hab mit Rechnern nun auch schon über 15 Jahre zutun und konnte mir ein piepen bei abgeklemmten pc-speaker nun weiß Gott nicht mehr erklären!

    Aber seit 23.30 Uhr gestern Nacht ist endlich Ruhe im Karton (das passt hier mal wie die Faust aufs Auge) :DDD!!!
     
    #6
    Pilot gefällt das.
  8. czutok
    Offline

    czutok Moderator

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.268
    Zustimmungen:
    9.394
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    rauchmelder solte auf der decke hängen , und nicht unter dem server stehen :DDD:DDD:DDD

    das wichtigste ist , das dein problem gelöst wurde :DDD:emoticon-0148-yes:
     
    #7
  9. Theo0984
    Offline

    Theo0984 Ist oft hier

    Registriert:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Deswegen sagte ich, ein alter Rauchmelder! Hab mich das Nerven gekostet, Frau war kurz davor den Igel mit dem Hammer einzuschläfern! :diablo:
     
    #8
  10. 0800555333
    Offline

    0800555333 Hacker

    Registriert:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Viele haben ein mini-PCSpeaker direkt OnBoard verlötet - sieht aus wie ein Kondensator mit einem kleinen Loch oben - also nix mit Kabel die man abziehen kann :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2013
    #9
  11. neogeo21
    Offline

    neogeo21 Freak

    Registriert:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Hallo,

    welche Temp ist normal wenn ich das eingebe:

    Er bringt mir 33 oder 32. Ist das normal. Mir ist schon ein Igel abgeraucht.

    mfg

    Neogeo21
     
    #10
  12. joopastron
    Offline

    joopastron Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    3. März 2011
    Beiträge:
    19.313
    Zustimmungen:
    12.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Immer bei der Sache
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Hi,

    hast Du einen Lüfter verbaut ? ~32 ist schon arg niedrig. Liegt meist um die 45


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
    #11
    0800555333 und neogeo21 gefällt das.
  13. neogeo21
    Offline

    neogeo21 Freak

    Registriert:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Hallo,

    nein kein Lüfter. Habe aber den Igel stehend aufgestellt und in den einen seitlichen Deckel ein großes Loch reingeschnitten. Eben weil mir schon einer abgeraucht ist und weil ich die CF Karte schnell wechseln kann, wenn ich wieder was "probiere"!

    mfg

    Neogeo21
     
    #12
  14. 0800555333
    Offline

    0800555333 Hacker

    Registriert:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel piept ca. alle 30 Sekunden

    Ein Gehäuse erfüllt normalerweise mehrere Funktionen

    - Die wohl wichtigste ist eine Abschirm-funktion, weswegen 99% der Gehäuse auch aus Metall sind. Abschirmung ihrer eigenen Elektromagnetischen Strahlung aber auch Schutz vor äusseren Einwirkungen

    - Eine weitere wichtige Funktion ist das fernhalten von Schmutz, in den meisten Fällen Staub oder auch Flüssigkeiten (Luftfeuchtigkeit spielt dabei auch eine Rolle).. Elektronik zieht wegen der Elektrostatik nicht nur Staubpartikel an, dh ein offenes Gehäuse sorgt dafür das Staub ungehindert sich an den Chips, Transistoren, Spuhlen usw absetzen kann und sorgt dann dafür das diese ihre Wärme schlechter abstrahlen können was irgendwann zu Beschädigungen führen kann da die Bauteile alle eine gewisse Maximaltemperatur haben bis sie nicht mehr effizient arbeiten (schmelzpunkte der unterschiedlichsten Materialien usw ausser acht gelassen)

    Deshalb ist es auch wichtig zumindest beim kauf gebrauchter Geräte sowie mindestens ein mal im Jahr Rechner, auch ThinClients, von Staub zu befreien.. Denn je nach Haushalt kann es mehr oder weniger Staub geben (Räumlichkeiten mit Teppich verursachen mehr Staub) und letzlich besteht Staub im Haushalt zu 95% aus alten körperzellen (eine Mischung aus anorganischen und organischen Materialien) also ist das eigentlich auch eine Sache der Hygiene

    - Eine Weitere Funktion dient auch oft eine Beeinflussung des Luftstroms, damit die Luft von einer Seite des Gehäuses, über die meisten wärmer werdenen Bauelemente hinweg zur anderen Seite des Gehäuses quasi durch einen Tunnel "strömen" kann... Ist das Gehäuse aber geöffnet, kann auch kein Luftstrom entstehen. Für ein Luftstrom muss aber auch nicht zwangsläufig ein Lüfter vorhanden sein. Sobald Luft sich erwärmt versucht sie nach oben aufzusteigen und dort wo sie vorher war muss andere Luft ihren Platz einnehmen - es entsteht dann also auch eine gewisse Bewegung sofern die warme Luft entweichen kann


    Du solltest dir also die Frage stellen wie oft du letzlich überhaupt die CF Karte wechseln willst - da es sich ja eigentlich um einen mini-Server handelt der aufgrund seines Einsatzgebiets stabil und permanent laufen sollte, dürfte das eher selten der Fall sein oder?

    Wenn man jetzt also spekuliert, da du nicht wirklich weisst wie heiss dein ThinClient maximal werden darf bevor er durchbrennt, könnte man annehmen das du die Tatsche bezüglich der Verstaubung des Inneren ebenfals nicht wusstest und deshalb darauf vorher auch keine Rücksicht genommen hast

    Die Maximaltemperatur der CPU liegt bei umdie 90°C, wenn dein jetziger also nur umdie 32°C warm ist, könnte man nun ebenfalls spekulieren das zuvor gewaltig etwas schief gelaufen sein muss

    Mit dem Befehl den ich dir auf der ersten Seite nannte kannst du dir aber nur die CPU Temperatur anzeigen lassen, das sagt nichts darüber aus wie heiss ein anderer Chip oder eine Spuhle usw sein könnte...
    Da wir nun auch nicht wissen wieso dein vorheriger ThinClient durchgebrannt ist - das kann nämlich auch mehrere Ursachen haben die nicht alle mit Hitze zu tun haben - beziehungsweise Welches Bauteil durchgebrannt ist, kann man jetzt also auch nicht mit sicherheit festlegen das du ausschlieslich auf die CPU Temperatur achten musst...
     
    #13

Diese Seite empfehlen