1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem Igel hängt jeden Tag

Dieses Thema im Forum "CS Root & Vserver" wurde erstellt von XPosed, 18. März 2012.

  1. XPosed
    Offline

    XPosed Ist oft hier

    Registriert:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi habe einen Igel mit Debian drauf und einer 4 GB CF karte eingebaut .
    Es läuft CCcam 2.1.3 drauf

    Aber seit Tagen habe ich das Problem das er ständig hängt
    und wen ich in den Log ordner schau ist da ziemlich viel drinen :(

    Schätze mal das es daran liegen wierd

    Nun habe ich gehört das es dafür
    tmp2ram.sh gibt und logi oder so änlich die das automatisch säubert
    aber wie bekomme ich die auf meinen Debian ???

    MFG

    XPosed
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    Hallo XPosed,

    wie lange läuft denn dein Igel schon so?
    Was sagt denn ein "df -h" auf der Konsole?

    Grüße

    Kermit
     
    #2
  4. XPosed
    Offline

    XPosed Ist oft hier

    Registriert:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    der sagt


    Dateisystem Size Used Avail Use% Eingehängt auf
    /dev/sda1 3,5G 1,1G 2,3G 33% /
    tmpfs 121M 0 121M 0% /lib/init/rw
    udev 117M 192K 116M 1% /dev
    tmpfs 121M 0 121M 0% /dev/shm
     
    #3
  5. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    OK dein Speicherplatz ist nicht "zugelaufen" da ist noch jede Menge Platz auf der CF-Karte.
    tmp2ram.sh hast du bereits auf deinem System, ansonsten hättest du diese "tmpfs 121M 0 121M 0% /dev/shm" Zeile nicht.
    Leider gibst du nicht an, wie lange das System schon so läuft. Hintergrund meiner Frage ist, CF-Karten vertragen nur eine bestimmte Anzahl an Schreibzyklen. Wenn dein System jetzt anfängt zu "spinnen" kann dies daran liegen.
    Was die Auslagerung bestimmter Logs ins tmpfs angeht, so kannst du dich ja mal hier

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    einlesen. Etwas Arbeitsspeicher sollte aber vorhanden sein.

    Grüße

    Kermit
     
    #4
  6. XPosed
    Offline

    XPosed Ist oft hier

    Registriert:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi der Server rennt so seit ca 6 Wochen
    Aber seit einer Woche muss ich in jeden Tag abwürgen und neu starten
    daher glaube ich noch nicht das die CF karte scho im eimer ist
     
    #5
  7. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    Hi,

    nach 6 Wochen sollte das wirklich noch nicht der Fall sein.
    Wenn die Kiste hängen bleibt, so mußt du mal auf Ursachenforschung gehen. Es gibt ja nicht nur von der CCCam ein Log. Linux selber bietet diverse Logs an. In aller Regel zu finden unter /var/log/
    Was steht dann da drinnen zum Zeitpunkt, wenn er anfängt zu "spinnen" und was sind die Merkmale, dass du ihn "abwürgen" und neu starten mußt?

    Grüße

    Kermit
     
    #6
  8. XPosed
    Offline

    XPosed Ist oft hier

    Registriert:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Logs sind ja viele drinen ^^
    Welche sind den interesant ?

    Verhalten das ich in abwürgenn muss sind :
    CCcam ist aus
    Webinterface nicht mehr verfügbar
    CCcam mit befehl über Putty neustarten zeigt keine reaktion
     
    #7
  9. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    Da wäre als erstes mal von Interesse ob CCCam noch läuft und "nur" nicht mehr reagiert oder ob es komplett tot ist.
    Wenn CCCam das nächste mal nicht mehr läuft, so führe auf der Konsole bitte mal folgenden Befehl aus
    Code:
    ps aux | grep cam
    Wenn kein CCcam mehr läuft, so gibt es keine Ausgabe. Du kannst ja mal um einen Vergleich zu bekommen den Befehl auch so eingeben. Es werden mit ps aux alle laufenden Dienste aufgelistet und mit der Pipe | an grep übergeben und grep sucht nach dem Ausdruck cam. Mehr ist das nicht.
    Sollte CCCam noch im Hintergrund laufen, so kannst du den Dienst mit
    Code:
    killall -9 cccam
    abschießen.
    Der Ausdruck cccam ist zu ersetzen mit dem Namen der da wirklich läuft. In aller Regel der Name des Binary.
    Anschließend sollte CCcam wieder zu starten sein. Sollten mehrere Dienste laufen, so ist der killall mehrfach zu tätigen.

    Was die Logfiles angeht, so steht an erster Stelle das Log von CCCam, dann kern.log, messages und syslog. Evtl existiert auch ein warn.log.

    Grüße

    Kermit

    Edit:
    Ich wurde eben auf einen Fehler hingewiesen und möchte nichts falsches stehen lassen. Von daher eine Änderung.
    Das stimmt so nicht. tmp2ram.sh hast du nicht auf deinem System.
    tmpfs ist eine dynamische RAM-Disk. Sie kann aber meines Erachtens dafür verwendet werden um Logs usw zu speichern.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2012
    #8

Diese Seite empfehlen