1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Igel 5200

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von robi22, 19. September 2011.

  1. robi22
    Offline

    robi22 Ist oft hier

    Registriert:
    3. September 2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo,

    Ich versuch grade auf ein Igel 5200 Debian zu instalieren.

    Leider kommt auf monitor keine bild.
    Am Anfang kommt die meldung ,,Unetbootin" default, danach kann mam nicht mehr an Monitor erkennen das man mit instalation fortfahren kann.

    Auf LCD auch getestet und die gleiche problem.

    Muss ich was am Bios eintellen?

    Danke
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. September 2011
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. meister85
    Offline

    meister85 Chef Mod

    Registriert:
    21. September 2009
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    5.229
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Igel 5200

    Du musst im Bios einstellen, dass der Igel vom USB-Stick bootet!
     
    #2
    giftstaub gefällt das.
  4. robi22
    Offline

    robi22 Ist oft hier

    Registriert:
    3. September 2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Igel 5200

    Hallo,

    Danke!

    Es lauft.
     
    #3
  5. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel 5200

    Ich versuche ebenfalls auf einem Igel 5200 Debian vom USB-Stick zu installieren.

    Beim Starten habe ich schon alle "F-Tasten" gedrückt (auch F12).

    Aber nachdem der Igel auf einem schwarzen Display die DHCP-Adresse sucht und dort die MAC-Adresse steht, bootet er einfach, egal was ich drücke...

    Ich komme auch nicht ins BIOS wenn ich das LAN-Kabel rausziehe bzw. den USB-Stick mit unetbootin abziehe. unetbootin ist richtig auf dem Stick installiert, das habe ich an einem Windows PC getestet, als ich dort vom USB-Stick gestartet habe. Aber ich gelange auch ohne den Stick nicht ins BIOS.

    Stromstecker raus, Neustart habe ich alles versucht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2011
    #4
  6. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel 5200

    Ein externes Gerät hat eigentlich nichts damit zu tun ob du ins BIOS kommst oder nicht -- du musst ins BIOS um die Boot-reihenfolge zu ändern.. Derzeit scheint an erster stelle Netzwerk zu stehen und danach kommt HDD...

    Beim ersten Bild was beim einschalten kommt; wo er den Speicher testet und hochzählt - dort steht eigentlich auch mit welcher Taste du ins BIOS kommst...
    Bei PC's ist das zb oft über DEL bzw Entf .. Oder über F2 ist zb auch weit verbreitet.... Oder F10, F11, F12 kommt auch mal vor....
    Wenn das nicht gehen will würde ich zunächst deine Tastatur mal überprüfen; zb könnte es sein das du es mit einer USB-Tastatur probierst aber dessen Unterstützung nicht im BIOS eingeschaltet is, dann kannste damit lange probiern ;)
     
    #5
    gse85 gefällt das.
  7. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel 5200

    Ich benutze eine USB-Tastatur. Eben habe ich es mit einem Adapter versucht (normaler Tastaturanschluss zu USB). Damit funktioniert die Tastatur noch nicht einmal wenn Igel gebootet ist.

    Wenn ich den Igel starte, kommt ein schwarzer Bildschirm mit folgendem:

    Verifying DMI Pool Data
    Intel UNDI, PXE-2.0usw.
    MAC Adress
    DHCP...

    dann dauert es rund eine Minute (circa) bis dann gebootet wird.

    Dann muss ich mir wohl eine alte Tastatur zulegen...
     
    #6
  8. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel 5200

    Funktioniert die Tastatur denn nachdem er hoch gefahren is sowohl mit als auch ohne Adapter?
    Oder blingt bzw leuchtet die NUMlock leuchte oben rechts von der Tastatur beim einschalten des Rechners?

    ...Auch mit so einem Adapter muss es nicht funktioniern - vorallem wenn du zb eine MAC Tastatur zu benutzen versuchst wird das sogar an modernen PC's nicht wirklich 100%ig funktionieren :)
    Also USB ist eben kein PS/2

    Ansonsten drück mal kurz nach dem einschalten die PAUSE Taste.... Würde jetzt mal vermuten das dein Monitor zu lange brauch um das Bild darzustellen und du deswegen den Anfangs-Bildschirm mit dem testen des RAMs nicht zu gesicht kriegst... Kannst auch wenn bild schwarz bleibt noch 2x PAUSE drücken und dich so ggf herrantasten

    Sonst bliebe dir auch die Möglichkeit einen BIOS Reset zu machen um die Werkseinstellungen wieder herzustellen -- also könnte auch sein das der Bootscreen bzw das anzeigen der "drücke DEL fürs BIOS" Meldung unterdrückt/ausgeschaltet is...
     
    #7
    gse85 gefällt das.
  9. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel 5200

    Zur Tastatur:

    Ich habe mir eine PS/2 Tastatur vom Kollegen geliehen, aber es ändert nichts daran, dass der Igel immer vom Netzwerk startet. Mit der USB-Tastatur funktioniert es also doch.

    Zur Pause-Taste:

    Da ich beim Booten drücken kann, was ich will, habe ich die PAUSE-Taste gedrückt. Danach steht im Display "booting, please wait". Jetzt drücke ich egal welche Taste und es kommt ein neuer Screen mit folgendem Text:

    Press Shift-Tab key to display network boot option menu
    Bootstrap selection menu
    ------------------------------
    1. Local drives boot
    2. Try local drives boot first, then network
    3. Try network boot first, then local drives
    4. Boot according to BIOS setting
    Press 1, 2, 3 or 4:

    Ich drücke die 4, aber trotzdem wird normal gebootet....

    Ein BIOS-Reset kann man nur machen, wenn man sich bei Igel meldet. Oder geht das auch anders?
     
    #8
  10. seppel11
    Offline

    seppel11 Meister

    Registriert:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Daheim
    AW: Igel 5200

    habe meinen igel heute bekommen und das bios war passwort geschützt.

    Also kurzerhand die kleine batterie vom Board rausnehmen ca 5 bis 10 min und somit hast ihn resettet
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2011
    #9
    gse85 gefällt das.
  11. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel 5200

    Ich habe die Knopfzelle über 10 Minuten rausgenommen.

    Einmal als der Igel im Strom war und einmal ohne Strom.

    Es ändert sich rein gar nichts.

    Selbst wenn ich den Igel ohne die Batterie starte, es ist immer dasselbe.

    Was sich nach dem "Batterie herausnehmen" geändert hat, ist, dass wenn ich beim Bootvorgang die PAUSE-Taste mehrmals drücke (wenn ich einmal drücke passiert nichts) dann kommt dieser Screen nicht mehr:

    Press Shift-Tab key to display network boot option menu
    Bootstrap selection menu
    ------------------------------
    1. Local drives boot
    2. Try local drives boot first, then network
    3. Try network boot first, then local drives
    4. Boot according to BIOS setting
    Press 1, 2, 3 or 4:

    Es wird einfach sofort gebootet...
     
    #10
  12. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel 5200

    Beim drücken der PAUSE Taste wird der PC "eingefrohren" dh wenn zu dem Zeitpunkt kein Bild angezeigt wird und du dann PAUSE drückst, bleibt das Bild schwarz - solange bis du irgendeine Taste drückst mit der er dann weiter machen würde.... Deshalb solltest du dich langsam herran tasten... weil wenn der Monitor 5sec nach dem Einschalten brauch bis er was anzeigt könnte in der zwischenzeit schon längst das erforderliche Startup Bild wo er den RAM testet, vorbei sein
    Nur deswegen die PAUSE taste.... Die hat aber nichts damit zu tun ob ein Network-Bootmenü angezeigt wird oder nicht...

    Die Batterie ist dazu dar die BIOS EInstellungen auch nach abziehen des Netzteils zu behalten und sowas wie die Systemzeit liefe dann eben auch weiter...
    Aber offensichtlich hat sich ja schon was geändert seit du die Batterie draussen hattest - eben das er nicht mehr vom Netzwerk zu booten versucht aber ins BIOS hinein kommen musst du trotzdem irgendwie - selbst wenn es mit einem Password geschützt ist kommt zumindest die Nachfrage nach dem Password...

    Die PC BIOS's sind eigentlich alle gleich aufgebaut und bieten auch alle die Möglichkeit beim Startup ins BIOS-Menü zu gelangen etc - kann mir also nicht vorstellen das sich dein Igel 5200 da so sehr von den anderen Igel'n unterscheiden wird
     
    #11
  13. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Genau, die PC BIOS's sind alle gleich aufgebaut. Deswegen verzweifel ich hier schon. Ich habe schon viele BIOS's konfiguriert und Computer eingerichtet (bislang nur Windows Betriebssysteme), aber der Igel verlangt mir schon einiges beim BIOS ab.

    Ich habe folgendes gemacht:

    Die CF-Karte ausgewechselt. Die Karte, die ich ausgewechselt habe, war die, die bei dem Kauf verbaut war. Diese habe ich durch eine "frisch gekaufte" (leere) CF-Karte ausgetauscht. Igel gestartet und es war sofort unetbootin zusehen. Gerade bin ich an der Debian Installation dran.

    Danke für alle Bemühungen!

    Ich habe die Debian Installation bis zu dem Punkt "Grub bootloader" geschafft, aber dann kam ein schwerwiegender Fehler. Es war nicht möglich den zu installieren. Danach ist der Igel runtergefahren und wieder hoch. Zusehen ist ein schwarzer Screen wo steht: "Verifying dmi pool data". Also alles für die Katz'.

    Da ich bei dem Igel nicht ins BIOS komme, bzw. wenn ich die CF-Karte rausnehme und nur den USB-Stick mit "debian netinstall_stable" reinstecke, wird die Installation von unetbootin gestartet. Nach einigen Minuten stecke ich die CF-Karte rein, diese wird im weiteren Installationsprozess auch erkannt, aber es kommt irgendwann die Fehlermeldung, dass was mit den Partitionen nicht stimmt. Wahrscheinlich weil ich auf der CF-Karte schon debian netinstall_stable installiert habe. Es gab nur den Bootloader-Fehler...

    Jetzt habe ich mir einen Cardreader bestellt, damit ich die CF-Karte formatieren kann, weil als die Karte leer war konnte ich Debian bis auf den Bootloader problemlos installieren. Ich denke, dass meine Version unetbootin (Link hier aus dem Board - HowTo), also die debian netinstall_stable fehlerhaft ist. Nun habe ich die debian netinstall_unstable auf den Stick gemacht. Aber ich muss abwarten, bis der Cardreader kommt.

    Hat noch jemand eine andere Quelle, von der ich ein bootfähiges Debian für meinen Stick herbekomme? (32 Bit)

    Danke an alle!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2011
    #12
  14. buki
    Offline

    buki Newbie

    Registriert:
    28. März 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Igel 5200

    Beim Igel kommst mit der Entf(ernen) Taste ins BIOS. Wenn Du erst ohne CF-Karte versuchst zu installn, installiert er Dir das Debian auf den USB-Stick. Ausserdem könnte Deine CF-Karte nicht kompatibel sein - ich hatte jede Menge Fehler mit einer CnMemory, hab diese dann durch eine SanDisk ersetzt und nu schnurrt der Igel. :)

    Grüße
     
    #13
  15. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Igel 5200

    Die CompactFlash Karte ist im Igel nicht Hotplug fähig!
    dh die kannst du nicht im laufenden Betrieb einfach herrausziehen oder einstecken!
    Die CF wird als normales IDE device eingebunden und angesprochen dh wie eine normale Festplatte und wenn du die wärend des betriebes einfach herraus ziehst kann sie dabei (natürlich) beschädigt werden - genausowenig wird sie nach bereits eingeschaltetem rechner nicht wie ein usb-gerät erkannt, selbst wenn du die CF in deinen CardReader am PC einsteckst handelt es sich bei dem Reader um ein USB-device!


    ...wenn du über einen USB-Stick installierst und am ende des Debian-installers sich der GRUB installieren will, ist der entscheidene "trick" den USB-Stick von dem installiert wurde vorher herraus zu siehen weil sich GRUB sonst auf den USB-Sick instllieren will und nicht auf die CF (weil der stick vom bios als hdd emitiert wird und davon gebooted wurde)



    (..denn sie wissen nicht was sie tun..)


    //EDIT: auf einer pc-tastatur gibt es 2x entf... hast du beide probiert oder versuchst du evtl. die ganze zeit nur den beim numblock?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2011
    #14
    gse85 gefällt das.
  16. gse85
    Offline

    gse85 Hacker

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Igel 5200

    Den Tipp mit dem rausziehen des USB-Sticks vor der Grub-Installation ist mir neu, das werde ich testen.

    Ich habe die ENTF-Taste gedrückt, die NICHT im Nummernblock ist.

    Und ja, ich bin mir nicht sicher was ich tue, deswegen frage ich Euch und das ist auch der Grund, weshalb ich alles ausprobiere.
     
    #15

Diese Seite empfehlen