1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HSV berät über Jol-Rückkehr

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Skyline01, 17. Mai 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    HSV berät über Jol-Rückkehr

    Es könnte die spektakulärste Rückholaktion des Sommers werden: Nach Informationen des "kicker" berät der Vorstand des Bundesligisten Hamburger SV über ein neuerliches Engagement von Ex-Trainer Martin Jol.

    Der Holländer hatte den Norddeutschen erst vor einem Jahr den Rücken gekehrt. Als Grund nannte der jetzige Trainer von Ajax Amsterdam Differenzen mit dem damaligen Sportchef Dietmar Beiersdorfer. HSV-Boss Bernd Hoffmann hatte sich im Machtkampf im Mai 2009 auf die Seite seines sportlichen Leiters geschlagen - das Aus für Jol nach nur einer Saison.

    Oranje-Duo beim HSV?
    Doch nach der Saison 2009/2010 ist auch Beiersdorfer längst Geschichte. Im Juni 2009 musste er bei den Hanseaten seinen Hut nehmen. Seit 1. November 2009 ist der 46-Jährige General-Manager der Red-Bull-Klubs Salzburg, Leipzig und New York. Jol, der jüngst mit Amsterdam in der Eredivisie Vizemeister wurde, hatte seinen Abschied aus Hamburg mehrfach als "vielleicht überstürzt" bezeichnet und Interesse an einer Rückkehr an die Elbe bekundet. Demnach könnte schon bald ein niederländisches Duo die sportlichen Geschicke des Traditionsklubs leiten. Ex-HSV-Profi Nico Hoogma werden die besten Chancen auf den Posten des neuen Sportdirektors nachgesagt.

    Entscheidung in zwei Wochen
    Erste Gespräche mit dem 41-Jährigen, der seit vier Jahren als Manager beim holländischen Erstligisten Heracles Almelo tätig ist, haben bereits stattgefunden. Eine Entscheidung hat die Vereinsführung bislang aber noch nicht getroffen, da auch mit Hoogmas früheren Kollegen Stefan Beinlich und Sergej Barbarez Verhandlungstermine anstehen. Spätestens innerhalb der nächsten zwei Wochen will der HSV aber seinen neuen Sportchef präsentieren.

    Ablösesumme wäre fällig
    Wahrscheinlich erst nach Bekanntgabe dieser Personalie wird sich auch in der Trainerfrage was tun. Zu den Kandidaten für den Posten des Übungsleiters zählen der bisherige Interimscoach Ricardo Moniz sowie der ehemalige Hertha-Trainer Lucien Favre - und eben Martin Jol. Einziger Wehmutstropfen: Für Jols Rückkehr müsste der HSV tief in die Tasche greifen. Denn der 54-Jährige müsste aus seinem laufenden Vertrag bei Ajax herausgekauft werden...

    Quelle: t-online
     
    #1

Diese Seite empfehlen