1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Archiv" wurde erstellt von Graf Orlok, 23. März 2010.

  1. Graf Orlok
    Offline

    Graf Orlok Hacker

    Registriert:
    26. November 2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wisborg
    Angetrieben von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    sowohl die HD+ als auch die Sky-Karte sharen zu können, wollte ich von meiner FB noch etwas mehr: wenn die FB eh 24/7 läuft, warum diese dann nicht zum Saugen bei sog. One-Click-Hostern (à la Rapidshare) nutzen können? Dann noch die neuste Labor-Phone-Software von AVM mit rein und das alles nur mit einem passiven USB-Hub laufen lassen. Fertig wäre die "eierlegende Wollmilchsau". Hier das Ergebnis:

    Ziele des Projekts:

    1.) Sharen von HD+ und Sky inkl. Autoupdate der Karten ohne Freezer / Abstürze
    2.) Gelegentliches Herunterladen von Dateien bei One-Click-Hostern
    3.) Die Dateien auf dem USB-Stick haben den Pfad /emu anstelle von /cs
    4.) Alles soll nur über eine FB mit einem passiven USB-Hub laufen
    5.) Maskieren (bzw. Reservieren) von dynamischen IP-Adressen im Heim-Netzwerk
    6.) Einsatz der neusten Phone-Labor-Software von AVM


    Eingesetzte Hardware:

    - 1 x FB 7270 V3 mit 16 MB Speicher
    - 2 x Smargos von Maxdigital mit der Firmware 1.03
    - 1 x HD+ Karte
    - 1 x S02 Karte von Sky
    - 1 x passiver USB-Hub (z.B. USB 2.0, 4 PORT HUB SLIM, Best.-Nr.: 972209 - 62 von Conrad, ca. 10 Euro)
    - 1 x 16 GB USB-Stick (z.B. Sandisk Cruzer Micro, ca. 25 Euro)


    Benötigte Dateien:

    -

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    -

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    -

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Vorab: Alles, was hier beschrieben ist, habe ich selber so laufen. Die Bearbeitung der Dateien und des USB-Sticks habe ich mit dem Linux-Debian-Derivat Ubuntu vorgenommen. Wie sich das Ganze mit Windows machen lässt, kann ich nur vermuten. Und: alle Varianten + Gegebenheiten konnte ich natürlich nicht testen. Es gibt bestimmt auch noch andere Wege zum Ziel. Alles, was Ihr ab hier macht, geschieht auf eigene Gefahr; ich übernehme keine Gewähr. Und bitte vorher die Anleitung komplett durchlesen...


    Schritt 1.) Vorbereitung

    Der USB-Stick wird am Rechner formatiert. Damit sich die Emus und Fritzload nicht in die Quere kommen, habe ich auf dem Stick zwei Partionen eingerichet. Benutzt dazu habe ich gparted unter Linux. Windows-Benutzer können es mit dem Partition Manager versuchen. Ggf. sollte es auch mit einer Linux-Live-CD funktionieren.
    Kleine Anmerkung noch für Windows-Nutzer: Windows kann mit ext2 und ext3 standardmäßig nichts anfangen. Entweder müsst Ihr Euch einen Treiber installieren oder Ihr formatiert die Partitionen in FAT oder FAT32.

    Partion 1 (für die Emus): Größe: 100 MB (wer will, kann die natürlich auch größer machen), Dateisystem: ext3 (FAT, FAT32 und ext2 sollten auch funzen)
    Partion 2 (für Fritzload): Größe: Rest der Sticks, Dateisystem: ext2 (FAT32 geht auch, ext3 und Fritzload sollen nicht so gut miteinander klarkommen)

    Nach dem Formatieren müssen noch die Rechte im Terminal mit chmod 777 -R für die beiden Partitionen gesetzt werden.

    Auf die Partition 1 werden nun die USB-Stick-Dateien installiert. Das Fritzload-RAR-Archiv wird in die Partition 2 entpackt.

    STOP!!! Bitte den Stick jetzt nicht einfach vom Rechner abziehen, sondern erst "Laufwerke (bzw. Hardware) sicher entfernen" anklicken! Habe beim Testen diverse Male Probleme mit zerschossenen Dateien bzw. Dateisystemen gehabt, nachdem ich den USB-Stick einfach nur so entfernt habe. Bitte auch niemals den Stick von der unter Netzspannung stehenden FB abziehen oder wieder dranstecken, sondern erst den Netzstecker ziehen.


    Schritt 2.) Freetz-Image aufspielen

    Ich gehe mal davon aus, dass das hier nicht gesondert beschrieben werden muss. Wichtig sind nur folgende Dinge:

    - Legt Euch am besten 'ne Sicherung Eures alten Images an
    - Das Image beinhaltet nur Startscripts der Emus CCcam und OScam. Alle anderen Emus habe ich entfernt.


    Schritt 3.) USB-Hub und -Stick einstecken

    Nachdem das Image aufgespielt und die Box neu gestartet ist, kann die Box ausgeschaltet werden. Jetzt den Hub mit dem Stick einstecken und die Box wieder hochfahren.

    Tipp! Wenn Ihr im Freetz unter Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen "Gemountete Partitionen auf" "Untermenü", "Hauptseite" und "mit Knöpfen" aktiviert, werden die eingehängten Partitionen im Status anzeigt:

    [​IMG]


    Schritt 4.) Installieren von Fritzload

    ACHTUNG!!! Zum Einrichten von FritzLoad wird offenbar eine aktive Internetverbindung benötigt. Also entweder die FB direkt als DSL-Router oder erstmal per LAN1 an einem anderen DSL-Router mitlaufen lassen.

    Nach vielen Versuchen habe ich mich dafür entschieden, Fritzload per AVM WebIF als Firmware-Update - also genau so wie Freetz - aufzuspielen. Wie das genau geht, steht im Fritzload-Verzeichnis im Ordner doc.

    Damit die Installation auch wirklich funktioniert, bitte unbedingt darauf achten, dass die Dateien im Ordner FritzLoad/bin auf Eurem USB-Stick die Rechte 777 haben.

    Jetzt sollte die Installation laufen.

    FritzLoad dann einfach aus dem AVM WebIF heraus starten. Die angezeigte Seite kann man sich dann als Bookmark im Browser abspeichern.

    Unter "?" kann noch ein Update auf die neuste Trunk-Version von FritzLoad gemacht werden.

    Anmerkungen: Der FritzLoad-Eintrag installiert sich nur ins AVM-WebIF (bei mir gleich doppelt), unter Freetz ist das nicht zu finden! Es gibt auch due Möglichkeit Fritzload per Telnet mit dem Befehl "bin/./install -i -freetz" zu installieren. Ich konnte allerdings im Ergebnis keinen Unterschied zu der o.a. Methode feststellen.


    Schritt 5.) Aktivieren der Emus

    Das meiste hat j__y in seinem Thread ja bereits geschrieben. Die Einstellungen der beiden Smargos habe ich von dort genauso übernommen.

    Bei den USB-Stick muss eigentlich nur noch die CCcam.cfg angepasst werden.

    Noch ein Tipp! User und Passwort in der oscam.user bzw. in den N-Lines der CCcam.cfg kann man anpassen. Die Ports 34000/34002 sollte man nicht ändern.

    Dann:

    - FB wieder ausschalten, USB-Hub und Stick bleiben angeschlossen
    - Beide Smargos mit den Karten in den USB-Hub stecken
    - FB starten

    Nach dem Start als erstes mal die folgenden Einstellungen ändern:

    OScam:
    Startart -> automatisch
    USB-Comport -> Häkchen setzen
    und als Treiber FTDI_SIO auswählen

    CCcam:
    Startart -> manuell
    Bei USB-Comport nichts eintragen!

    Box neu starten. Nach dem Reboot sollte die OScam gestartet sein, nun noch manuell die CCcam starten. Sind beide Dienste gestartet? Glückwunsch!

    Jetzt die beiden Dienste OScam und CCcam beenden, den FTP-Dienst vsftpd starten (Zugriff für lokale User und root-login aktivieren, User und PW sind identisch mit dem Telnet-Login!) und die auf dem Rechner editierten Dateien per FTP-Client (z.B. Filezilla) aufspielen. Es empfiehlt sich, die vorhandenen Dateien nicht zu überschreiben, sondern mit dem Suffix .old umzubennen. Nach dem Hochladen Rechte setzen nicht vergessen! CCcam.cfg hat 755 und die oscam-Dateien haben 777.

    FB neu starten. Starten die beiden Dienste jetzt wieder?

    Sofern das Ganze auch übers Internet geshared werden soll, müssen im Freetz unter AVM-Firewall noch die Ports für die CCcam und die beiden Ports für Oscam (34000/34002) geforwarded werden. Wenn nicht, dann nicht.

    Einrichten von F-Lines in der CCCam.cfg ist klar, oder?!

    Dann im WebIF unter [IP-Adresse_der_FB:83] unter Reader schauen, ob die Entitlements der Karten angezeigt werden.


    Schritt 6.) IP-Adressen mit DHCP mit dem Dienst dnsmasq reservieren

    Wer das nicht möchte, kann diesen Dienst einfach deaktivieren und gut ist.

    Wer allerdings gerne selber IP-Adressen reservieren, dabei DHCP aktiviert haben und dazu KEINE statischen IP-Adressen an seine Endgeräte vergeben möchte, sollte mal einen Blick auf den Dienst dnsmasq werfen.

    Wozu das ganze? Standardmäßig reserviert die FB eine willkürliche (aber immerhin konstante) IP-Adresse für jedes Endgerät. Aber der User hat keine Möglichkeit, diese IP zu bestimmen oder gar anzupassen. Mein uralter Draytek-Router konnte das aber schon!.
    Ich möchte gerne selber festlegen, welches Endgerät welche IP bekommt. Warum dann keinen statischen IPs? Zum einen, weil ich möchte, dass der Router IP-Adressen zuweist (eben per DHCP), zum anderen weil bestimmte Geräte (so z.B. die Dreambox) Firmware-Updates nur per DHCP zulassen.

    Als erstes sollte man sich überlegen, welche Geräte mit statischen IP-Adressen bei Euch laufen müssen (ev. Netzwerk-Drucker, Wireless-Extender etc. pp.). Dann erstellt Ihr Euch von den Geräten, die ihre IP-Adressen per DHCP erhalten sollen, eine Text-Datei. Die Syntax für dnsmasq sieht so aus:

    Code:
    dhcp:host=<MAC:Adresse>,<Hostname>,<IP:Adresse>,infinite
    also z.B.
    Code:
    dhcp:host=00:1A:2B:3C:4D:5E,PC01,192.168.178.2,infinite
    Diese Einträge werden im Freetz unter Einstellungen -> "dnsmasq extra" untereinander (eine Zeile pro Eintrag) hinein kopiert. Sollte dort stehen, dass die Rechte nicht ausreichend seien, müsst Ihr nochmal per Telnet auf die Box und folgendes eingeben:

    Code:
    echo 0 > /tmp/flash/security
     
    modsave
    Nun sollte das klappen. Speichern der Einträge nicht vergessen. Wenn jetzt beim Speichern keine Fehlermeldung kommt, könnt Ihr weitermachen.

    Dann unter Dnsmasq den DHCP-Client aktivieren und im AVM WebIF den DHCP ausschalten. Zusätzlich habe ich noch alle vorhandenen Netzwerkeinträge für Geräte rausgeschmissen.

    FB neu starten. Nun sollte Euer Gerät diese reservierte IP bekommen haben.

    Achtung!!! Sollte sich die Fritzbox weigern, DNS-Namen aufzulösen (also z.B.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "geht nicht mehr") muss in das Feld "Zusätzliche Kommandozeilen-Optionen (für Experten)" unter dnsmasq XXX gemacht werden:

    Code:
    --resolv-file=/var/tmp/avm-resolv.conf
    Und nochmal Achtung!!! Solltet Ihr die FB nicht mehr ereichen, habt Ihr wahrscheinlich versehentlich sowohl im AVM WebIF als auch in dnsmasq den DHCP-Server deaktiviert. Vermutlich hilft dann das Einrichten einer statischen IP, um wieder ins Netz kommen (ungetestet!).

    Jetzt sollte alles funzen.


    Anmerkungen:

    1.) Dieses System eignet sich nicht für Powersauger. Aber der Gelegenheits-Leecher sollte damit gut leben können.
    2.) Downloads mit FritzLoad erhöhen die ECM-Zeiten der OScam deutlich. Auf meinem System führt das aber nicht zu Freezern. Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt sich FritzLoad so ein, dass z.B. nur zwischen 02:00 und 06:00 Uhr nachts gesaugt wird. Ist für 'nen Rapidshare-Free Account eh die beste Zeit.
    3.) Ich benutzte an der FB kein WLAN. Inwieweit das interne WLAN (negative) Auswirkungen auf ECM-Zeiten und FritzLoad hat, kann ich nicht sagen. Die WLAN-Funktion ist aber selbstverständlich im Freetz-Image enthalten.
    4.) Die Labor-Phone-Geschichte ist (noch) ungetestet.
    5.) Ob das auch bei anderen FB funktioniert? Keine Ahnung. Ausprobieren. Bei Bauen des Images bin ich gerne behilflich. :)
    6.) Sollte ich etwas vergessen haben, falsch/fehlerhaft beschrieben etc. pp. dann bitte Rückmeldung an mich.

    und nun wie immer...


    Viel Erfolg

    Graf Orlok
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2010
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sekretär
    Offline

    sekretär Ist oft hier

    Registriert:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    Eine feine Anleitung. Danke. Starten damit Oscam und cccam automatisch? oder was ist bei einem Stromausfall?
     
    #2
  4. muffty
    Offline

    muffty <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images

    Registriert:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    2.393
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    /drunk/beer
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    @ Graf Orlok

    bitte lade deine dateien in die database.
     
    #3
  5. Graf Orlok
    Offline

    Graf Orlok Hacker

    Registriert:
    26. November 2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wisborg
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    Hi Sekretär,

    es ist m.E. nicht unbedingt sinnvoll, beide CAMs automatisch starten zu lassen. Deswegen starte ich die CCcam manuell.

    Stromausfall? Wenn Deine FB keinen Saft mehr bekommt, dann dürfte auch erstmal CS und Saugen abrupt beendet sein. :emoticon-0136-giggl

    VG

    Graf Orlok
     
    #4
    waddi gefällt das.
  6. enough
    Offline

    enough Newbie

    Registriert:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    super arbeit, danke erstmals.
    habe aber ein probleme;
    ftpuser dienst startet nicht und kann mit ftp nicht zugreifen
    wie sieht es mit avm stream usb stick, funktioniert es mit dein laborversion?
     
    #5
  7. Graf Orlok
    Offline

    Graf Orlok Hacker

    Registriert:
    26. November 2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wisborg
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    Hallo enough,

    kann es sein, dass Du den FTP-Dienst in Deinem AVM WebIF noch aktiviert hast? (Erweiterte Einstellungen -> Speicher (NAS) -> Speicher FTP-Zugriff aktivieren)

    Da musst Du das Häkchen rausnehmen.

    Sofern der Stream Stick kein spezielles Freetz-Paket benötigt, vermute ich mal, dass der laufen sollte.

    Viel Erfolg

    Graf Orlok
     
    #6
    enough gefällt das.
  8. enough
    Offline

    enough Newbie

    Registriert:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: HowTo: 7270 V3 (inkl. Labor Phone) mit Sky & HD+ & FritzLoad

    ist immer noch aktiv, am anfang konnte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nicht starten, jetzt klappt es, obwohl ftp-zugriff aktiv ist!?

    glaub nicht, da es nicht funktioniert hat und eigenes image im AVM Streaming Stick download hat;
    das wunderliche ist, wenn ich den usb stick rausnehme (jetzt ca seit 24 stunden kein usb stick ) funktioniert bzw. habe zugriff auf cccam &oscam bzw. karte wird unterstützt und hd+ entschlüsselt, obwohl ip änderung/zwangstrennung statfand!
     
    #7

Diese Seite empfehlen