1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von Jader1, 17. Januar 2009.

  1. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    Philips bringt das erste TV-Gerät mit einem Bildverhältnis von 21:9 auf den Markt und bringt das echte Kino-Feeling so auch ins Wohnzimmer.
    [​IMG]

    Der größte Unterschied zwischen dem Ansehen eines Films auf dem heimischen TV-Gerät und im Kino ist nicht etwa die Atmosphäre, der Sound oder das Popcorn, sondern das Bildverhältnis. Während man im Kino ein Bild in 21:9 präsentiert bekommt, ist es im Wohnzimmer meistens nur 16:9. So kommt es, dass wir auch bei den aktuellsten Filmen noch immer einen schwarzen Balken an der oberen und unteren Seite des TV-Geräts sehen. Genau das möchte Philips jetzt mit dem Cinema 21:9 HDTV ändern. Der Fernseher für Cineasten bietet mit einer Bildschirmdiagonalen von 56 Zoll (142 cm) ein Bild, das im Verhältnis durchaus schon mit einer Kinoleinwand konkurrieren könnte. Filme, die im Format 2.39:1 gedreht wurden, werden auf dem Philips Cinema 21:9 auch bildschirmfüllend wiedergegeben.
    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. fatihh
    Offline

    fatihh Ist oft hier

    Registriert:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    wooowww schon klasse
    schon allein beim lesen möchte man
    das teil bei sich zuhause rumstehen

    ich glaube ab 2025 kann sich es jeder leisten :D:D
     
    #2
  4. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    Hi schätze schon viel früher und wenns dann auch noch ein Plasma ist, ja dann hole ich mir einen......
    :69:
     
    #3
  5. viechonnos
    Offline

    viechonnos Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    jo nur das du nach wie vor n prob haben wirst da die breite masse sicher nicht einverstanden sein wird das blurays weiterhin nur als 21:9 auf den markt kommen.
    was einfach heißt die meisten leute haben dann nen fullhd in 16:9 die genau sowenig nen balken wollen oder fordern.
    was heißt die filme werden in verschiedenen seitenverhältnissen kommen wie auch jetzt schon die dvds bei den amis oder auch vereinzelt bei uns.
    auch die blu rays haben unterschiedliche seitenverhältnise.

    was nochdazu kommt ist das eine bluray mit 19020x1080i bzw 1920x1080p aufgenommen wird.
    das heißt, rechnet man die 21:9 durch bräuchtest du eine auflösung von 2560x1080p für die optimale darstellung einer blu ray ohne balken. diese auflösung soll der tv auch bringen laut philips.
    jedoch kommt dann das problem das die bluray eben mit 1920 also rund 500pixeln weniger geliefert wird, was heißt das bild wird hochgerechnet. was wiederum heißt, das bild wird schlechter.
    die blu ray soll das hochrechnen etc ablösen. durch diesen tv wird das jedoch nicht passieren.
    dazukommt das philips in amerika ihre teile als funai verkauft und sowieso schon kein großer name mehr ist wie er mal war.
    der 3 punkt an den man denken muss ist... das fernsehbild wird großteils nach wie vor 4:3 gesendet. bald hoffentlich alles 16:9. dies ist jedoch für den tv auch zu "kurz" nochdazu sind wir weit entfernt davon das JEDER sender ihre teile in HD ausstrahlt.
    man muss dran denken das die jetzigen HD sender lediglich in 720p!!! senden also nur mit 720zeilen. nicht die nötigen 1080p für ein FULLHD bild. das heißt, wenn man bei einem 21:9 fernseher normales fernsehbild guggt, hast du entweder fast nur mehr balken auf den seiten, bei 4:3 wie auch bei 16:9 oder das bild wird wieder hochgerechnet, wovon man nix hat. dann kann ich mir auch nen VHS upscaler kaufen (ich hoffe ihr merkt die ironie).
    unterm strich bringt dieser tv NIX. außer man guggt NUR blu rays, die jedoch ebenfalls hochgerechnet werden müssen außer es wird in zukunft in dieser 2560x1080p gefilmt und nicht in 1920x1080.
    jedoch wie weit ist diese zukunft noch weg? denn bevor ich mir einen 21:9 tv kaufe und es sicher noch 5-10jahre dauern wird bis alle sender 16:9 und zumindest hd in 720p senden, hole ich mir in der jetztzeit einen beamer in 1080p für 1.500€ und hab eine 1.20m -15m diagonale wo mir die balken dann auch schon egal wären.
    immer noch besser als ein hochgerechnetes bluray-, 4:3 tv- 16:9tv bild zu haben.
     
    #4
  6. viechonnos
    Offline

    viechonnos Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    desweiteren unterstützen auch KEINE spielkonsolen dieses format!

    was noch dazu kommt das nur kinofilme dieses format unterstützen und der grund dafür ist die 35mm filmrolle. bekanntlich werden auch "nur" kinofilme damit aufgezeichnet. man kan auch aus jedem mastertape mit leichtigkeit die 4fache fullhd auflösung rausholen. das prob ist lediglich die datenmenge pro sekunde.obwohl die ja heutzutage uach kein problem darstellt. es ist nur eine frage des geldes. wer sich das zu hause leisten kann und will.
    aber film und tv sind 2paar schuhe.
    der tv wäre rein für blu rays zu verwenden. hat aber eigentlich null sinn, denn wiegesagt aus jedem master tape holt man weit mehr raus als dieser tv leistet und alle anderen momentan leisten können.
    und billig wird er nicht sein. also viel geld für 1-2jahre ausgeben?! naja...
    abgesehen davon liefert eine 21:9 auflösung auch nicht das komplette kinobild!
    denn 21:9 bedeutet 2.33:1
    kinoformat ist 2,35:1 bzw 2,40:1
    natürlich ist es nahe dran mit 2.33:1 aber nicht 100% und wenn man schon damit wirbt das man 100% kino zu hause hat, sollte man es auch machen. denn mit 21:9 ist auch das nicht zu 100% der fall.
     
    #5
  7. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    Hi im Grunde hast natürlich Recht , aber ist verdammt nahe dran am Orginal,
    tja das selbe Problem gabs aber auch beim erscheinen der ersten 16:9 Fernseher
    und die meisten Filme wurden in 4:3 abgestrahlt , man gewöhnte sich schnell an den Balken.
    Wo es extrem was bringt ist natürlich Bluray in 21:9 den wenn hier auch gerechnet werden muss ist das sicher eine topp Bild und in diesem Format gibt’s ein haufen Blurays, siehe Link unten .


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Sind wird uns doch mal ehrlich im Grunde´ist zur Zeit auch ein Full Hd Schirm rausgeschmissenes Geld und macht rein technisch wenig Sinn bei dem Angebot an Full Hd Filme.
    Der einzige Grund warum ich mir einen Flachmann gekauft habe , ist die Größe des Schirms
    den das entschädigt einiges ,dass das 1 und 2 Deutsch 720P als Standart gewählt haben sehe ich als Segen an ,den sind ja nur ca 20% weniger Nutzdaten aber dafür werden Vollbilder verwendet,
    und da Flachschirme ja mit Vollbildern arbeiten erspart man sich langes rum Rechnen .
    Da so wie es aussieht wir uns auf 3 HDTV Sender pro Transponder gewöhnen müssen
    kann dafür die Kompremierung geringfügiger ausfallen .
    Da sich die Bildqualität aus Kompremierungsrate und Auflösung zusammensetzt war das mit Abstand die bessere Wahl , also mir gefällt das Format von dem Schirm.
     
    #6
  8. viechonnos
    Offline

    viechonnos Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    huhu!
    nicht ganz 20% weniger als full hd ist hd ready nicht.
    denn du vergisst das ein 720p bild nicht mit 1920x720 sondern mit 1366x720 ausgestrahlt wird. somit hast du etwas weniger als 1million pixels und bei full hd hast du eben etwas über 2millionen pixels wenn du als definition natürlich rgb als 1 pixel zählst und nicht wie sony es oft macht denn sie werben zwar zb mit 1920x1080 pixels was eben etwa 2millionen sind. sie nennen ihre tv "6millionen pixel tv geräte" weil sie eben 1pixel aufgrund der farbaufteilung RGB als 3pixel zählen.
    also unterm strich hast du bei einem 720p bild die halben informationen von full hd.
    rausgeschmissenes geld ist ein 16:9 tv sicherlich nicht da wiegesagt die künftigen bluray auf 16:9 kommen sollen. somit hast du dann auch den 1080p standart. für normales tv ist es natürlich für nichts. genau wie ein hd ready gerät im prinzip auch für nichts ist, da die senderbreite überhaupt nicht unterstützt wird.

    desweiteren wiegesagt ist ein 2k (fullhd) auch wenn es 21:9 ist zwar nahe dran am bild aber dennoch unsinnig weil vom kinofeeling ist es dennoch weit entfernt! warum? weil kinofilme zb bei den amis in vielen kinos bei 4k aufwärts abgespielt werden. also doppelte fullhd auflösung.

    darum gibt es genau 1problem an der sache.
    eine blu ray mit rund 2500x1080 zu produzieren ist keine aufwendige sache, denn ein mastertape wiegesagt bringt eine (gestern nachgelesen bei paramount) bis zu einer 6fachen fullhd auflösung. nochdazu das in den imax kinos (auch wenn sie wieder runtergehen mit ihrer auflösung) die filme in 4k also doppelter fullhd auflösung ausgestrahlt wurden. denn eine normale 1080p auflösung bringt dir bei einer 200-500m² auflösung natürlich nicht die welt. das ist im prinzip zu wenig.

    das heißt blu ray auf 21:9 auflösung ohne balken aber nicht in 1920x1080 sondern eben 2560x1080 ist schnell gemacht udn macht wirklich sinn! ich glaube auch ehrlichgesagt auf lange sicht setzt sich das 21:9 bei blu rays SICHERLICH durch! aber eben nicht in 1920x1080 sondern eben höher. vondaher gehe ich auch aus das eine 2560x1080 auflösung sich nicht durchsetzen wird. es gibt zum momentanen zeitpunkt blu rays mit 300gb speichervolumen. es gibt tvs (prototypen) die die 4fache fullhd auflösung haben. natürlich werden die nicht heute auf den markt geschmissen, sondern es kommt einfach stück für stück.

    der 21:9tv liegt uach in den startlöchern und soll in n paar monaten verfügbar sein. tolle idee ganz klar. aber eben nur für blu rays. und nur für jetzige blu rays. vondemher... jetzt einen 21:9 tv zu kaufen ist so als hätte man vor 2jahren ALLES auf HD dvd gesetzt und nur hd dvd geräte gekauft.

    kaufst du dir in einem jahr einen beamer unterstützen die alle formate. von 4:3 bis 16:9 bis 21:9
    das heißt du kannst tv, spielekonsolen, blurays in jeder 1:1 auflösung und größe wiedergeben ohne balken etc zu haben und dennoch weit über der normalen tv diagonale liegen.

    ich habe auch vor 3jahren meinen 1. fullhd gekauft. damals gabs genau 3blu rays. der erste blu ray film den ich gekauft hatte damals war "into the blu" für 60€ +ggg+
    was ich sagen will:

    für TV reicht wie du sagtest ein hd ready in 16:9 locker aus. das reicht die nächsten 10jahre.

    ein full hd tv macht nur für ne ps3 und ne xbox 360 zu 100% sinn. weil die auflösung der spiele 1:1 in dem format und in der auflösung über den schirm kommen.

    für blu rays ist im prinzip beides kacke weil ein 16:9 gerät auch mit 1080p zeilen keine 1080zeilen anzeigen kann wegen der fuck balken :)

    das heißt es gibt nach logik nur 2 möglichkeiten. entweder blu ray filme kommen in 16:9 und in 1920x1080p auflösung auf den markt (was auch geschehen soll wenn man den leuten vertraut)
    oder möglichkeit 2 die durch diesen 21:9 tv entstehen könnte, das filmstudios etc darauf scheißen ihre filme 16:9 zu brennen und sie bringen blu rays eben in 21:9 ABER in dieser 2560x1080p auflösung. auf jeden fall gibt es für mich bei blu rays nur 1 grundlage nämlich:

    der TV muss die gleiche auflösung und das gleiche seitenverhältnis wie eine blu ray haben und der blu ray player muss auflösung wie auch format unterstützen!

    eine blu ray hochrechnen um rund 600 zeilen ist bullshit.
    weiterhin eine blu ray mit balken auf nem 16:9 gerät zu haben sit ebenfalls bullshit.
    die vielleicht vernünftigste lösung um leute nicht mit 16:9 fullhd geräten zu verarschen ist wohl die bluray in 16:9 und in 21:9 anzubieten.
    wird aber nie passieren weil sich der normalo damit nie auskennt.
    also läufts auf eines. wir werden uns einen 21:9 tv kaufen damit wir mit unserer auflösung was anfangen können, denn es bringt nix blu rays mit balken zu sehen und nicht die optimale auflösung nutzen zu können. also kaufen wir einen 21:9 tv für blu rays und nen 16:9 fürs tv.
    denn seitliche balken bei nem 21:9 lcd.... bei nem fernsehbild ist scheiße pur und die panorama ansicht ist sowieso müll.
    und kinobeamer etc werden wohl auch nie in 16:9 umgebaut werden +gggggg+

    was auf deutsch heißt:
    entweder wir leben nach dem film fight club und scheißen auf das was uns sony und co einreden +ggg+ oder wir machen jeden müll mit und kaufen kaufen kaufen.


    PS: deine liste mit blu rays ist spitze! vorallem mit den formaten! das meinte ich, bei den jetzigen filmen also alle neuen erscheinen mit 21:9 und die älteren im zeitalter des 4:3 werden auf 16:9 gerechnet und gebrannt.
    in zukunft denke ich wird es eben leider nicht mehr so sein das sie in 16:9 oder 21:9 kommen.
     
    #7
  9. viechonnos
    Offline

    viechonnos Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    weißt du eigentlich was der 21:9 tv macht wenn man eine 16:9 blu ray abspielt? wie zb könige der wellen, nightmare before christmas etc. die werden ja in 16:9 gebrannt.

    was macht das teil dann? strecken? wäre lächerlich. links und recht balken? wäre ja auch schwachsinnig wenn man sich nen 52 bzw 56" tv holt und das teil bleibt bei großen flächen einfach schwarz?!
     
    #8
  10. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    Hi
    <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:eek:ffice:eek:ffice" /><o:p> </o:p>Erst mal du scheinst ja viel Zeit zu haben lach…..:good:
    Also deine Rechnung mit der doppelten Datenrate geht aber nicht ganz auf , den wir schauen uns
    ja keine Standbilder an sondern einen Film und da kommt ja noch der Faktor Zeit hinzu.
    Also 1280x720x50 -46,08
    1920x1080x25-51,81
    Den bei 720P werden 50 Vollbilder pro sec und bei 1080i werden 50 Halbbilder übertragen ,
    somit hast du bei Standbildern recht aber nicht bei Filmen.
    Zahlreiche Tests haben ergeben das die progressive Darstellung für gute Bildqualität wichtiger ist als die höhere Zeilenzahl.
    Ferner ist es doch klar , wer sich die Kiste kauft wenn sie rauskommt ist immer der blöde den dann werden erst mal die Entwicklungskosten eingespielt , also ist das Zukunftsmusik bis sich ein Preis einspielt der akzeptiert werden kann. Bis dahin werden dann andere Hersteller auch auf den Zug aufspringen und dann wird es auch jede Bluray in 2 unterschiedlichen Formaten geben, nämlich in 16:9 und 21:9 .
    Das man das alles nicht mit dem Kino vergleichen kann ist sowieso klar und fürchte sogar das sie die Qualität um einiges runterfahren , sobald die DVD erst mal nicht mehr produziert wird.
    Den war ja nicht im Sinne des Erfinders das man HDTV Material kopieren kann , tja dann wird es so sein wie bei der DVD jetzt, das bei weitem die Spezifikation was Bitrate betrifft nicht ausgereizt wird ,den miese Quali ist der beste Kopierschutz .Die würden doch nicht mal im Traum daran denken uns
    Studioqualität in Form von Masterbändern zu Liefern , das würde uns zwar gefallen klar aber machen das sicher nicht.
    Der Fernseher in 21:9 hat bei Bluray und 21:9 sicher ein Hammerbild und für 16:9 werde sie sich was einfallen lassen , davon kannst ausgehen den sie wollen ja was verkaufen. Wer sich so einen Schirm kauft wird auch entsprechendes Filmmaterial verwenden und das mit dem Beamer.
    Hm klar super Sache wenn du einen eigenen Raum zu Verfügung hast den man schön abdunkeln kann und wenn man die begrenzte Brenndauer der Lampen und die Kosten die zu ersetzen noch berücksichtig hm…..für den Alltag eher nicht zu gebrauchen.
    Na warten wir es einfach mal ab was noch kommt , jeder der sich mit Technik beschäftigt wird irgendwann dahinter kommen das unsere Hobby immer mit Kompromissen verbunden ist und mit entsprechenden Infos das zu umschiffen versucht.
    Und genau das macht die Sache doch erst interessant , für mich ist das anpassen der Flachschirme annähernd an den Kinostandart auf jeden Fall ein Schritt nach vorne und sehr wünschenswert.
    Da in ein paar Jahren dann Bluray mit Zeitschriften mitgeliefert werden so wie jetzt die DVD und zur Massenware wird und wenns dann 16:9 ist, ja dann halt hochrechnen aber wird trotzdem um Welten besser sein wie DVd oder gar VHS………..
    <o:p> </o:p>
     
    #9
  11. viechonnos
    Offline

    viechonnos Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    huhu!

    klar wird das hochrechnen um welten besser sein als dvd, das ist klar.
    aber eine 16:9 blu ray hochzurechnen auf 21:9 ist sicherlich von der quali schlechter als gleiche eine 21:9 bluray auf dem 21:9 tv abzuspielen.
    für mich geht es wie für dich in die richtige richtung.
    jedoch ist der formatkrieg und seitenverhältnis krieg irgendwie ein witz.

    natürlich wird man nie ein master auf blu ray brennen. soviel steht fest. was ich sagen wollte ist, das man aus den masterbändern die jetzt oder vor X jahren gedreht wurden die 4-6fache fullhd quali rausholen kann.
    das heißt 1080p ist zwar schön für die jetzige zeit aber möglich wäre jetzt schon mehr. und blu ray rohlinge gibt es auch schon mit 300gb.

    das heißt von der theorie könnten sie schon ein master brennen werden sie aber nie tun ist auch klar. aber irgendwann und ich würde sagen in 10jahren SPÄTESTENS haben wir locker die doppelte fullhd auflösung auf blurays oder eben auf einem neuen format. bisdahin sind deren masterbänder natürlich wieder 5schritte weiter.
    alles entwickelt sich weiter.

    was ich meinte ist einfach, dass sie sich einigen sollten 16:9 oder 21:9 zu brennen oder eben wirklich beides zu machen, jedoch wird beides sehr sehr verwirrend für die normalos sein. und die dvd produktion läuft sicher noch sehr sehr viele jahre da ich selbst heute noch vhs kassetten in den läden stehen sehe...

    deswegen finde ich den 21:9 tv natürlich klasse für blu rays WENN diese in 21:9 und in 2560x1080 geliefert werden und WENN die jetzigen blu ray player diese daten übertragen können. wie mein sony bd s5000e. denn ich habe wenig lust in nem jahr wieder 1000eulen für nen player auszugeben. oder mein bd s350 den ich im schlafzimmer habe. der kostet zwar nur rund 200€ aber sollte auch diese daten dank software liefern können.
    denn wiegesagt eine 21:9 auf nem 21:9 hochzurechnen wäre für mich nicht ganz zufriedenstellend. weil 600zeilen nun mal 600zeilen sind die berechnet gehören. und wenn ich rechnen lassen will wie gesagt kann ich auch ne dvd hochrechnen lassen, auch wenn die nicht auf die quali eriner blu ray kommt.

    aber ich bin wirklich gespannt was sie mit 16:9 blurays machen. wie diese dargestellt werden bei 21:9 und vorallem wenn diese 16:9 hochgerechnet wird, würde ich gerne 1:1 sehen wie es aussieht. sprich fullhd 16:9 tv mit dem 16:9 film und neben den philips 21:9 mit der 16:9 blu ray aber hochgerechnet. und natürlich wäre noch am idealsten wenn der 21:9 tv mit 21:9 film abgespielt wird.sprich alle möglichkeiten durchprobieren wieviel die hochrechnerei kostet.
    oder was philips halt überhaupt sich gedacht hat bei 16:9 filmen.
    denn ich glaube sie werden zwar das tv bild von 16:9 dank panorama auf 21:9 zerren aber nicht die filme. und panoramafunktion ist naja...mist.
    aber ein beamer für täglichen gebrauch natürlich ...auch mist. hast du recht
     
    #10
  12. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    AW: HDTV für Kino-Fans: Philips Cinema 21:9

    Hi
    <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:eek:ffice:eek:ffice" /><o:p> </o:p>
    Also wir sind uns einig das ein hoch gerechnetes Signal von 16:9 auf 21:9 besser ist als DVd .<o:p></o:p>
    Ferner sind wir uns einig ein 16:9 Bluray Scheibe schlechter ist als eine 21:9 Bluray Scheibe die an einem 21:9 Flachschirm anschaust.<o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    Du sollest dir mal folgendes vor Augen führen: Es wurde für HDTV eine Spezifikation festgelegt und man entschied sich für 720P/50 oder 1080I/50 , warum nicht gleich mehr obwohl Technisch möglich ,ganz einfach weil ja HDTV Material auch über Satellit abgestrahlt wird. <o:p></o:p>
    Und hier die Bandbreite die Verbraten wird, nun mal nee Menge Kohle kostet.<o:p></o:p>
    3 HDTV Sender über einen Transponder haben sich als Wirtschaftlich erwiesen ,4 wird die Qualität schon sehr madig , die 3 Kanäle werden aber nur erreicht weil das Signal stärker komprimiert wird wie auf der Bluray , den die Quali der Bluray würde bedeuten das nur 1 Sender über 1 Transponder abgestrahlt werden kann.<o:p></o:p>
    Für diesen Zweck würde sogar eine neuer Codec entwickelt der wesentlich effektiver Arbeitet wie Mpeg2 nämlich H-264 AVC .<o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    Was deine 10 Jahre betrifft: hm Japan braucht nicht solange<o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    Im Rahmen der Bewerbung von Tokio als Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 sollen im Jahre 2015 in Japan Testausstrahlungen in "Super Hi-vision"-<o:p></o:p>
    <o:p></o:p>
    Format mit einer Auflösung von 7680 × 4320 Bildpunkten durchgeführt werden. Mit der Regelausstrahlung wird derzeit bis 2025 gerechnet. Dies berichtet <o:p></o:p>
    <o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    Tja bin ja schon mal gespannt was das dann für ein Codec ist der verwendet wird <o:p></o:p>
    und du hast natürlich Recht , wenn schon einen 21:9 Schirm dann auch Bluray mit 21:9<o:p></o:p>
    das zweifelt keiner an.<o:p></o:p>
    Mann sollte die Interessen des Verbrauchers nie mit den Interessen der Industrie verwechseln, den bei 2ten geht nur um eins Geld zu scheffeln egal wie .<o:p></o:p>
    Schau dir doch mal die DVD an, laut Spezifikation darf sie max eine Bitrate ca 9Mbyte/s<o:p></o:p>
    haben und wenn man sich dann mal die Bitrate einer DVD anschaut wird das so gut wie nie erreicht. Wer sich mal aus einer Bluray eine DVD gebastelt hat , der wird sehr positiv überrascht sein was für eine gute Quali erreicht wird, wenn das voll ausgenützt wird. <o:p></o:p>
    Im Grunde werden wir von der Industrie nur verarscht ,den die Muster der Bluray Scheibe in dieser super Qualität werden sie sicher runterfahren ,wenn bis dahin weiter kopiert werden kann ,davon kann man ausgehen, ist ja auch der Grund warum sie so miese DVD Quali ausliefern .<o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    <o:p> </o:p>
     
    #11

Diese Seite empfehlen