1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haug: "Idee seit 15 Jahren im Kopf"

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Saxon Lassiter, 25. Dezember 2009.

  1. Saxon Lassiter
    Offline

    Saxon Lassiter Ist oft hier

    Registriert:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Spezialist im Blech verbiegen
    Ort:
    BRD
    Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat lange von einem Fahrer Michael Schumacher geträumt. Erst jetzt konnte sein Traum in Erfüllung gehen. "Die Idee stand stets als Stehsatz in meinem Kopf - schon über 15 Jahre lang", sagte Haug in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Allerdings, so Haug, müsse man ja "nicht gerade Albert Einstein sein, um draufzukommen, dass es das Beste wäre, den Mann zu verpflichten, der die meisten WM-Titel und -Rennen gewonnen hat."

    Nach eigenen Angaben musste Haug bei Schumacher keine Überzeugungsarbeit leisten: "Man kann Michael Schumacher nicht zu einem Comeback überreden." Der Mercedes-Sportchef freut sich auf die kommende Saison mit dem Rekordweltmeister": "Ich denke, alle, die seine Interviews nach der Ankündigung im Fernsehen sahen, haben bemerkt, wie authentisch begeistert und voll energiegeladener Vorfreude er ist."
    Mit der medialen Wirkung des Formel-1-Engagements von Mercedes ist Haug, der die Festtage "wie immer - ganz entspannt und ganz privat zu Hause" verbringt, sehr zufrieden: Zuerst die Übernahme des Weltmeisterteams BrawnGP, dann die Verpflichtung von Nico Rosberg, die Präsentation des Öl- und Gasunternehmen Petronas als Hauptsponsor und schließlich der Coup mit Schumacher kurz vor Weihnachten - Mercedes war immer in aller Munde: "Als Folge war medial in diesen fünf Wochen zwischen 16. November und 24. Dezember in TV, Zeitungen, Radio und Internet noch weitaus mehr geboten als während fünf Wochen innerhalb einer spannenden Formel 1-Saison". Und die Aufmerksamkeit wird sich noch steigern: "Ich habe das Gefühl, dass Michael, Nico und unser Mercedes-Silberpfeil-Werksteam große Begeisterung auslösen können." Noch im Januar werde sich Schumacher mit seinem neuen Team präsentieren.
    Ziel sei es natürlich, ganz vorne im WM-Rennen zu liegen. Dies sei aber ausdrücklich keine Prognose. Denn: "Auch weiterhin gibt's keine Prognosen von mir. Das ist Zeitverschwendung - und wer in der Formel 1 Zeit verschwendet, ist zu langsam", sagte Haug.



    Quelle:kicker.de
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen