1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hacker knacken Carder-Forum

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 20. Mai 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Hacker haben einen der Haupthandelsplätze für geklaute Kreditkarten und Schadprogramme im deutschsprachigen Internet geknackt. Grund zur Freude ist das nur teilweise: Denn auch die Daten vieler Opfer kursieren nun im Netz.

    [​IMG]

    Gestohlene Kreditkartendaten, Schadprogramme oder Anleitungen, wie man Internetnutzer am besten abzockt und sich selbst vor strafrechtlicher Verfolgung schützt - das alles konnten sich Kriminelle bislang beim Internetforum Carders.CC beschaffen. Es galt als einer der Hauptumschlagplätze für Verbotenes im deutschsprachigen Raum. Hacker haben es nun geknackt: Sie kopierten die Zugangsdaten von Mitgliedern des Untergrundforums und veröffentlichten sie im Netz.
    Mehr als 3.600 Mailadressen

    Die Hacker nennen sich "Happy Ninjas" und leisteten offenbar ganze Arbeit. Sie beließen es nicht dabei, nur in das Forum einzudringen, sondern entwendeten zugleich auch alle Inhalte, die sie auf den Servern der Cyberkriminellen vorfanden. Was bundesdeutsche Ermittler freuen dürfte: Den Hackern fielen sämtliche Zugangs- und Nutzungsdaten in die Hände, die die Betreiber des Carders-Forums in ihren Datenbanken abgespeichert hatten.

    Unter diesen Daten befinden sich mehr als 3.600 Mailadressen von Mitgliedern des Carders-Forums. Zum Teil enthalten diese Mailadressen den Klarnamen des jeweiligen Mitglieds nach dem Schema max.mustermann@xyz.de. Die Adressen gehören nicht zu obskuren Mailprovidern irgendwo im Ausland, sondern wurden vielfach bei Branchengrößen wie GMX, GoogleMail, Hotmail oder Web.de eingerichtet. Die Datenbanken, die die Hacker erbeuteten, wurden anschließend im Internet veröffentlicht.

    Zugangsdaten mitgeloggt

    Damit nicht genug. Die Betreiber des Carders-Forums hatten ihren Mitgliedern stets versichert, dass sie deren IP-Adressen in keinem Fall mitschneiden und abspeichern würden. IP-Adressen werden bei jedem Einloggen ins Internet vergeben und können den jeweiligen Nutzer eindeutig identifizieren. Werden sie nicht mitgeloggt, bleibt man anonym.

    Nachdem sich die "Happy Ninjas" Zugang zu den Servern der Cyberkriminellen verschafft hatten, schalteten sie die Funktion zum Aufzeichnen der IP-Adressen heimlich ein. Die Administratoren des Forums merkten davon nichts. Auf diesem Wege wurden die IP-Adressen von rund 1.000 Forumsteilnehmern über mehrere Tage mitgeloggt und nun ebenfalls veröffentlicht.

    "Kein Grund zur Freude"

    Ein kriminelles Internetforum wurde stillgelegt. Dennoch gibt es keinen Grund zur Freude, meint der US-Sicherheitsexperte Brian Krebs. Denn im Carders-Forum wurde unter anderem mit Zugangsdaten zu Online-Spielen sowie mit gestohlenen Kreditkartendaten gehandelt. Einen Teil dieser Daten findet man nun auch in den Dateien, die die Hacker kopierten und im Internet veröffentlichten.


    Krebs spricht von einer "nicht unerheblichen Menge an Passwörtern und Bankinformationen vieler unschuldiger Opfer", die jetzt offen im Internet kursieren und von jedermann heruntergeladen werden können. Er hält die Veröffentlichung solcher Daten für völlig verantwortungslos. Man hätte sie vorher aus den veröffentlichten Dateien entfernen müssen. Denn andere Kriminelle können diese Daten nun auslesen und für ihre Zwecke missbrauchen.

    Hacker feiern auf YouTube

    Wer hinter dem Hackerangriff auf das Carders-Forum steckt, ist nicht bekannt. Es handelt sich aber offenbar um dieselbe Gruppe, die bereits im letzten Jahr das deutsche Untergrundforum "Elite Crew" gehackt und entwendete Daten im Internet veröffentlicht hatte. Mit Hilfe dieser Daten konnte das Bundeskriminalamt Ende November 2009 etliche Personen aus dem Umfeld der "Elite Crew" verhaften.

    Während die "Happy Ninjas" ihren "Triumph" bereits auf YouTube mit einem Video(Externer Link - Öffnet in neuem Fenster) feiern, herrscht bei den Betreibern des Carders-Forums Katerstimmung. Das sei "ein dunkler Tag für die Szene", heißt es in einer Mitteilung, die im Netz veröffentlicht wurde.

    Die Behörden würden die "gehackten Datenbanken" nun benutzen, um "gegen uns zu ermitteln". Betroffen seien vor allem die Administratoren und Betreiber des kriminellen Forums. Aber das werde keinesfalls das Ende des Carders-Forums sein, versprechen sie und drohen: "Wir werden zurückkommen!"

    Quelle: Heute
     
    #1
    Rabevater gefällt das.

Diese Seite empfehlen