1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gratis Privat-Server mit Opera Unite einrichten

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 23. Juli 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]File-Sharing, Chatten, Web-Hosting – die Norweger bauen ihren Browser zum Privat-Server aus. Opera Unite ersetzt mit einer Funktion sogar den Kühlschrank.[/FONT]

    [FONT=&quot]Für ihren Browser lassen sich die Norweger einiges einfallen: Erst vergangenen Monat veröffentlichten sie die Beta-Version von Opera 10 mit der neuen Funktion Opera Turbo.Durch moderne Kompressionstechnologie surfen Opera-Nutzer auch bei langsamer Internetverbindung vergleichsweise flott. Zwei Wochen später folgte der nächste Streich: Opera Unite macht den Wikinger-Browser zum Privat-Server. [/FONT]

    [FONT=&quot]Mit Unite hosten Sie entweder kostenlos eine Webseite von Ihrem Rechner oder betreiben einen eigenen Filesharing-Server – zumindest solange Ihr PC läuft. Der Privat-Server Unite soll auf allen modernen Browsern abrufbar sein, wir haben die Unite-Dienste im IE 8, Firefox 3.5, Chrome 2 und Safari 4 getestet – und können diese optimistische Aussage nur beinahe bestätigen. Kleinere Anzeigeprobleme gab es öfter, aber nur der neue Safari machte ernsthafte Probleme. Auf den folgenden Seiten zeigen wir, was möglich ist und wie Sie Opera Unite nutzen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mehr zum Thema[/FONT]
    [FONT=&quot]So melden Sie sich an[/FONT][FONT=&quot]
    Laden Sie zuerst die aktuelle Opera-Version 10 Beta herunter und installieren Sie den Browser. Nach dem Start klicken Sie unten links auf das dreigliedrige Unite-Symbol und folgen den Anweisungen. Falls Sie noch kein Konto haben, registrieren Sie sich kostenlos. Geben Sie dazu Ihren Wunschnamen, Passwort und eine gültige E-Mail-Adresse an. Achtung: Sollte nach dem Klick auf „Next“ nichts passieren, obwohl Sie die Lizenzbedingungen akzeptiert haben, versuchen Sie einen anderen Namen. Umso ausgefallener, umso unwahrscheinlicher, dass sich jemand den Namen bereits geschnappt hat. Im nächsten Fenster wählen Sie einen Computer-Namen, etwa „home“ oder „work“ – mit ihm beginnt Ihre Opera-Unite-Adresse. Ihre Server-Adresse baut Opera Unite nach dem Muster: „Computer-Name.Nutzername.operaunite.com“. „UPnP port forwarding“ ist zwar bequem, birgt aber auch Sicherheitsrisiken – versierte und misstrauische Anwender schalten ihre Ports manuell. Ein Klick auf „Finish“ beendet den Anmelde-Vorgang.[/FONT]


    [FONT=&quot]Die Server-Übersicht erklärt[/FONT][FONT=&quot]
    - „Home“ ist der Eingangsbereich Ihres Privat-Servers. Hier laden Sie auf Wunsch ein Foto von sich hoch, erstellen eine persönliche Nachricht oder suchen im Kasten rechts nach Freunden, die ebenfalls Opera Unite nutzen. Per Rechtsklick auf den Haus-Button in der linken Leiste öffnet sich ein Kontextmenü; wählen Sie „Configure“ um nachträglich den Computer-Namen zu ändern. Mit „Show Status“ aus dem Kontextmenü zeigt Opera Unite Ihnen wie viele Services laufen, wie viele KB hoch- und heruntergeladen wurden und wie viele Leute sich mit Ihrem Privat-Server verbunden haben.[/FONT]


    [FONT=&quot]Das Server-Menü erklärt[/FONT][FONT=&quot]
    Auf der linken Seite finden Sie alle installierten Services, etwa File Sharing oder Media Player. Per Rechtsklick auf Dienste starten oder stoppen Sie den Server-Dienst. Alternativ wählen Sie ihn aus und klicken oben auf „Start“ oder „Stop“. Über „Add“ fügen Sie neue Dienste hinzu, die Auswahl hält sich aber noch in Grenzen – wir empfehlen „Robots.txt“, dass eine Google-Syndizierung verhindert. Das Zahnrad neben den einzelnen Diensten benennt sie um oder ändert den Pfad – mehr dazu auf den Folgeseiten.[/FONT]

    [FONT=&quot]Eigenen File-Sharing-Server einrichten[/FONT]

    [FONT=&quot]Mit einem Doppelklick auf „File Sharing“ auf der linken Seite geben Sie einen beliebigen Ordner auf der Festplatte frei. Idealerweise erstellen Sie sich dafür einen Extra-Ordner beispielsweise in den Eigenen Dateien, in den Sie alle Tauschobjekte kopieren. Über die „Access Control“ auf der rechten Seite regeln Sie den Zugang zu Ihrem File-Sharing-Ordner. Mit „Public“ darf jeder die freigegebenen Daten herunterladen. [/FONT]

    [FONT=&quot]Mit „Limited“ beschränken Sie den Zugang mit einem Passwort und mit „Private“ ist der Zugriff nur Ihnen erlaubt. Die URL für Ihren File-Sharing-Server steht oben rechts. Opera Unite hat auch mit Unterordnern kein Problem und verschafft Ihnen per Brotkrumen-Navigation Überblick. Zum Herunterladen klicken Sie auf „Download“, zum Öffnen direkt auf die Datei.

    "Opera Unite: File Sharing" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: kompatibel[/FONT]

    [FONT=&quot]Fridge - den virtuellen Kühlschrank einrichten[/FONT]

    [FONT=&quot]Auf dem virtuellen Kühlschrank pinnen Sie oder Freunde Nachrichten. Klicken Sie doppelt auf „Fridge“ auf der linken Seite und fügen Sie neue Zettelchen per „Add note“ oben rechts hinzu. Jeder, dem Sie die untenstehende Adresse geben, kann ab sofort Nachrichten auf Ihrem Opera-Unite-Kühlschrank hinterlassen. [/FONT]

    [FONT=&quot]Mehr als 25 Zettelchen fasst Fridge allerdings nicht – missten Sie ab und zu aus, indem Sie über eine Nachricht fahren und das erscheinende X anklicken. Wenn Sie keine neuen Nachrichten mehr wollen, aktivieren Sie die Box „Don’t allow anyone to post notes“.

    "Opera Unite: Fridge" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: nur Lesen[/FONT]

    [FONT=&quot]Online-Media-Player mit MP3-Sammlung einrichten[/FONT]

    [FONT=&quot]Mit dem Media Player von Opera Unite stellen Sie Ihre MP3s anderen zur Verfügung oder greifen unterwegs darauf zu, samt integriertem Player. Nach dem ersten Doppelklick auf den Mediaplayer geben Sie einen Musikordner an, den Opera Unite öffentlich („Public“), nur nach Passwort-Eingabe („Limited“) oder anderen gar nicht („Private“) zur Verfügung stellt. Die URL Ihres Media Players steht rechts oben. [/FONT]

    [FONT=&quot]Ein Klick auf den Play-Button vor dem Titel startet beziehungsweise pausiert den Song. Oben erhalten Sie einige einfache Mediaplayer-Funktionen, wie „Shuffle“ für die Zufallswiedergabe oder „Repeat“ zum Wiederholen der Lieder. Eine Suchfunktion hilft in größeren Sammlungen beim Finden einzelner Titel.

    "Opera Unite: Media Player" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: kompatibel[/FONT]

    [FONT=&quot]Photo Sharing - Online-Dia-Show einrichten[/FONT]

    [FONT=&quot]Nach einem Doppelklick auf „Photo Sharing“ geben Sie einen Bilder-Ordner frei. Rechts bestimmen Sie daraufhin, wer die Bilder sehen darf: „Public“ für alle, „Limited“ für Passwort-Wissende und „Private“ nur für Sie. Die Zugangs-URL finden Sie rechts oben. Ein Klick auf ein Foto öffnet eine Detailansicht samt weiterer Optionen: „Zoom“ vergrößert das Bild weiter, „Send“ verschickt es als E-Mail und mit „Download“ laden Sie es herunter. Per Klick auf das Bild laden Sie das nächste Foto.

    "Opera Unite: Photo Sharing" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: kompatibel[/FONT]

    [FONT=&quot]The Lounge - Chatroom einrichten[/FONT]

    [FONT=&quot]In der Lounge treffen Sie sich mit Freunden zum Chatten. Ein Klick auf „Invite“ unten links liefert Ihnen einen Link, mit dem Sie Freunde oder Kollegen einladen können. Über „Enable Password“ sichern Sie Ihren Chat mit einem Passwort. Passt Ihnen ein Nutzer nicht, klicken Sie auf seinen Namen im linken Feld und dann auf „Kick User“. Tippen Sie Text in die Box unten und klicken Sie auf „Send“, über das Smiley-Symbol fügen Sie Emoticons ein.

    "Opera Unite: The Lounge" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: Login nicht möglich[/FONT]

    [FONT=&quot]Webseiten selber hosten + Bildergalerie[/FONT]

    [FONT=&quot]Wer seine Webseite selbst hosten möchte, klickt zweimal auf „Web Server“ und wählt den Festplatten-Ordner mit seiner Webseite aus. Die Startseite muss index.html heißen. Rechts erstellen Sie mit „Public“ eine öffentliche Seite, mit „Limited“ eine passwortgeschützte und mit „Private“ eine private, die nur Sie öffnen können. Der Link zu Ihrer Seite steht im Kasten darüber.


    "Opera Unite: Webserver" im Browser-Test
    Firefox 3.5: kompatibel
    IE 8: kompatibel
    Chrome 2: kompatibel
    Safari 4: kompatibel[/FONT]

    Quelle:pC-Welt
     
    #1

Diese Seite empfehlen