1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google Street View zeichnete Passwörter und Mails auf

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 21. Juni 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Der Skandal um die Wlan-Mitschnitte bei Google Street View weitet sich aus: Sicherheitsexperten stellten jetzt fest, dass Google auch Passwörter und Mails aufgezeichnet hat.[/FONT]
    [FONT=&quot]Googles Street View-Fahrzeuge haben bei ihren Fahrten bekanntlich auch Daten aus ungeschützten Wlans aufgezeichnet. Google entschuldigte sich für dieses Desaster und stoppte vorerst die Google Street View –Autos. Doch jetzt haben französische Sicherheitsexperten genauer analysiert, was Google da alles für Daten aufgezeichnet hat.[/FONT]
    [FONT=&quot]Als die French National Commission on Computing and Liberty (CNIL) das von Google aufgezeichnete und übergebene Material analysierte, entdeckten die Experten in den Wlan-Schnipsel neben viel Surf-Traffic auch lesbare Mails und Passwörter. Somit handelt es sich bei dem von Google mitgeschnittenem Material um mehr als nur um nicht verwertbare Fragmente, sondern durchaus auch um verwertbares Material. [/FONT]
    [FONT=&quot]Google hatte nämlich, als der Skandal mit dem mitgeschnittenen Wlan-Verbindungen offenkundig wurde, erklärt, dass es sich dabei nur um nicht verwertbare Schnipsel handeln würde, weil Google alle fünf Sekunden den Kanal bei der Aufzeichnung wechseln würde. Doch in einer fünf Sekunden langen Aufzeichnung finden durchaus komplette Passwörter und vollständige Mails Platz.[/FONT]
    [FONT=&quot]Google hatte der CNIL am 4. Juni zwei Festplatten mit Wlan-Mitschnitten zur Auswertung übergeben. In Deutschland und Spanien wird das Datenmaterial von Google ebenfalls untersucht, es liegen aber noch keine Ergebnisse vor.[/FONT]
     
    #1

Diese Seite empfehlen