1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google stopft Chrome-Lücken, erhöht Bug-Prämien

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 28. Juli 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Google hat ein Sicherheits-Update für seinen Web-Browser Chrome bereit gestellt. Forscher, die Schwachstellen melden, können nun höhere Prämien erhalten. Neue Chrome-Versionen sollen künftig häufiger erscheinen.[/FONT]
    [FONT=&quot]In der neuen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    haben die Google-Entwickler fünf Sicherheitslücken geschlossen sowie Workarounds für zwei ausnutzbare Schwachstellen in Windows und Linux eingebaut. Für die Entdeckung und Meldung solcher Lücken hat Google die Maximalhöhe der Prämien herauf gesetzt, die Forschern winken.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Über die fünf in Chrome gestopften Lücken hält sich Google bislang wie üblich bedeckt. Drei der Schwachstellen sind als hohes Risiko eingestuft, da ihre erfolgreiche Ausnutzung das Einschleusen und Ausführen von Code ermöglichen kann. Auch die umgangene Windows-Lücke wird nicht näher benannt, sie soll im Kern des Betriebssystems stecken. Auch über die Linux-Lücke ist nur bekannt, dass sie die Systembibliothek glibc betrifft.[/FONT]
    [FONT=&quot]Die Entdecker der als hohes Risiko eingestuften Chrome-Lücken erhalten je 500 US-Dollar. Die beiden Forscher, die mitgeholfen haben die Workarounds für die externen Lücken zu entwickeln, bekommen je 1337 Dollar. [/FONT]
    [FONT=&quot]Google hatte in der letzten Woche im Chromium Blog angekündigt, dass es künftig in besonderen Fällen sogar bis zu 3133,70 Dollar zahlen will. Die Summen 1337 und 3133,7 sind nicht ganz zufällig gewählt - sie sind durch den Online-Soziolekt Leetspeak inspiriert. [/FONT]
    [FONT=&quot]Ebenfalls im Chromium Blog hat Google angekündigt, dass in Zukunft alle sechs Wochen eine neue Hauptversion von Chrome erscheinen soll, Sicherheits-Updates zählen dabei nicht mit. Damit sollen fertig einsatzbereite Funktionen schneller an den Anwender gebracht und der Druck auf die Entwickler reduziert werden. Ist eine Funktion noch nicht ausgereift, wird sie auf die nächste Version verschoben.[/FONT]
     
    #1

Diese Seite empfehlen