1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google-"Pac-Man" verschlingt Millionen

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von camouflage, 25. Mai 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage Chef Mod

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Zum 30. Geburtstag des Spiele-Klassikers Pac-Man hat Google dem Game auf ganz besondere Weise gratuliert. Für 48 Stunden konnte auf der Startseite des Suchmaschinen-Giganten ein Pac-Man-Spiel gestartet werden. Ein Spaß mit teuren Folgen: Wie nun bekannt wurde, hat Google die Weltwirtschaft damit um 120,5 Millionen US-Dollar gebracht.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]4,8 Millionen Arbeitsstunden gefressen[/FONT]
    [FONT=&quot]Diese Zahl hat die amerikanische Unternehmensberatung Rescue Time ausgerechnet. Denn im Schnitt blieben Google-Nutzer dank des Retro-Games rund 36 Sekunden länger auf der Seite als sonst. Das ergibt hochgerechnet 4,8 Millionen Stunden Arbeitszeit. Rescue Time hat diese mit einem Durchschnitts-Stundenlohn von 25 US-Dollar multipliziert, was einen Schaden von 120,5 Millionen US-Dollar ergibt. Davon könnte man laut dem Unternehmensberater die komplette Google-Belegschaft sechs Wochen lang bezahlen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mozilla-Server zeitweise offline[/FONT]
    [FONT=&quot]Neben den Verlusten für die Weltwirtschaft hat die lustig gemeinte Google-Aktion auch zahlreiche Internetnutzer verwirrt: Die Spielgeräusche haben zahlreiche Google-Besucher derart irritiert, dass sie sich an den Support der Browser-Hersteller wandten. Am deutlichsten bekam das Firefox zu spüren, hier hielten die Server der Mozilla-Foundation dem Ansturm nicht stand. Google-Pac-Man ist übrigens weiterhin spielbar,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Laut Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer will man das Spiel dauerhaft anbieten. [/FONT]

     
    #1
    chopp und Dreamermax gefällt das.

Diese Seite empfehlen