1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google beantragt Satellitenfuhrpark für eigene Pay-TV-Pläne

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von kiliantv, 23. Februar 2012.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.023
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Google beantragt Satellitenfuhrpark für eigene Pay-TV-Pläne

    Der Internetgigant Google will seine Pay-TV-Pläne offenbar weiter vorantreiben. Das Unternehmen hat bei der US-Behörde Federal Communications Commission (FCC) eine Zulassung für mehrere Satellitenantennen in der Nähe von Kansas beantragt.

    Google wolle in Kansas City ein eigenes Pay-TV-Angebot verbreiten, das über das dort derzeit installierte Glasfasernetz verbreitet werden soll. Wie das Internetportal "Business Insider" am Mittwoch berichtete, könne Google seinen TV-Service bereits innerhalb der kommenden zwei Monate starten. Der TV-Dienst orientiere sich dabei an IPTV-Angeboten der Kommunikationsunternehmen wie AT&T und Verizon.

    Mit dem Start des Bezahlangebotes konkurriere der Webriese direkt mit Kabelanbietern wie Time Warner Cable und Satellitenunternehmen. Die Bilder sollen von einem in Iowa errichteten Parabolantennenpark aus in das Glasfasernetz in Kansas City eingespeist werden. 2007 hatte der Internetanbieter in der Nähe seines Rechenzentrums in Council Bluff in Iowa eine Fläche von 1000 Hektar gekauft. Das von Google für die Verbreitung der TV-Signale errichte Breitbandnetz in Kansas City soll Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s liefern.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen