1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

Dieses Thema im Forum "Xpeed LX Serie" wurde erstellt von psychotie, 10. Oktober 2013.

  1. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    Ich habe mir den Golden Interstar XPEED LX 2 angeschafft. Bisher hatte ich einen Receiver der nicht auf Linux basierte und erhoffe mir vom Wechsel eine spürbare Verbesserung in Bedienbarkeit und Komfort. Das es ein Twin-Recewiver geworden ist , liegt daran das wir einen zweiten LNB für Hotbird anschließen wollen und auf 2 Sendern aufnehmen und schauen wollen.


    Der Golden Interstar XPEED LX 2 wird von der Cynextra GmbH in Stuttgart vertrieben, deren Produktlinie bisher die Gerätegruppe der Golden Media Receiver umfaßte. Mit der neuen Produktline der Golden Interstar XPEED Modelle LX 1 mit einem Sat-Tuner , XPEED LX 2 mit 2 Tunern ( 1x Sat +1x freiwählbar Sat/DvB-C oder DvB-T) und LX 3 mit bis zu 4 Tunern .(2x Sat und 2x frei wählbar) werden technisch modernere Geräte auf den Markt gebracht.
    [​IMG]

    Die technischen Daten des XPEED LX 2
    Spoiler Golden Interstar XPEED LX 2 Twin 2x DVB-S2 USB PVR ready
    - Full HD Twin 2x DVB-S2 Receiver 1080p
    - Linux operating system (E2)
    - BCM7358 single core(700 mips)
    - Basierend auf dem Open PLI 3.0
    - Flash 512 MB
    - RAM 512 MB
    - 7-Segment Display
    - 2x DVB-S2 Tuner
    - 2x Conax7 Kartenleser
    - RJ 45 10/100 Mbps Ethernet Interface
    - HDMI 1.3 Ausgang
    - Scart Ausgang
    - 2x USB (Vorder.- und Rückseite)
    - PVR ready via USB
    - RS 232
    - SPDIF Ausgang
    - Bluetooth fähig via USB
    - WLan via USB möglich bis 300 Mbps
    - Netzschalter
    - Blind Scan Funktion
    - HBBTV fähig
    - IPTV fähig (als Client)
    - IP streaming
    - Verschiedene Images
    - Webbrowser
    - Webif Streaming und Screenshot
    - Plugins
    - Eco-Stanby-MODUS 1W
    - Media Player ( AVI, MKV, DivX, Xvid )
    - Universal Fernbedienung ( TV / STB )

    Wie auf dem Bild zu sehen präsentiert sich der XPEED Lx2 mit einem kleinen schwarzen Gehäuse der Maße 26x18x5,5 .
    Sehr schön gelungen finde ich die chromfarbige Umrandung der Front.
    [​IMG]



    Hinter der leicht zu öffnenden Front aus Kunstoff befinden sich die Grundbedienelemente für An/Aus ,Lautstärkereglung und Kanalwahl. Das mittig angebrachte VFD-Display zeigt den aktuellen Sender oder Menüinformationen. Daneben ist der vordere USB-Slot und die 2 Cardreader sowie der Schacht für ein CI-Modul zu finden. Dies ist eine bewährte Anordnung und in der Form bei vielen Receivern zu finden. Leider muß die Frontklappe bei eingestecktem USB-Stick geöffnet bleiben , was für mein Empfinden unschön aussieht. Eine seitliche Anbringung des USB-Slot hätte das harmonisch lösen können.
    Das restliche Gehäuse ist aus Metall und mit ausreichend Lüftungsöffnungen versehen, die einen extra Lüfter überflüssig machen sollen.
    [​IMG]



    Auch die Rückseite ist recht standardmäßig aufgebaut. Der wechselbare Tuner befindet sich links und daneben der fixe Tuner, der fest im Motherboard integriert ist. Warum ein Scart -Anschluß bei diesem neuen Modell verbaut ist, kann ich nicht nachvollziehen. Für ältere Periphäriegeräte wohl nutzbar. Ich hätte mir lieber einen zweiten HDMI gewünscht. Da ja HDMI zu Scart -Adapter verfügbar sind. Wir finden hier auch den zweiten USB-Slot, sowie die wichtige Ethernetschnittstelle für die LAN-Anbindung. Das auch ein RS232 verbaut ist, ist positiv zu vermerken. Ebenso ist ein optischer SPDIF Audio-Anschluß vorhanden. Der Stecker für das externe Netzteil ist hier ebenfalls zu finden, wie auch ein Power On/Off Schalter.

    [​IMG]



    Nach Demontage des Deckels offenbart sich ein sehr aufgeräumter „Motorraum“ mit Motherboard,
    den Cardreadern sowie dem Stecktuner. Der erste Eindruck ist eine gute Verarbeitung. Das rechts ein großer Freiraum übrig ist , ist wohl der Tatsache geschuldet , das dieses Gehäuse auch anderweitig Verwendung findet. Da auf dem Motherboard kein Anschluß für eine Festplatte vorhanden ist, kann diese trotz vorhandenem Platz nicht verbaut werden. Der passiv gekühlte CPU sitzt mittig. Mir erscheint die Kühlfläche recht klein. Der Dauerbetrieb wird zeigen ob hier Hitzeprobleme auftreten.

    [​IMG]



    Die FB liegt gut in der Hand und hat alle wünschenswerten Funktionstasten. Schön das der Hersteller die notwendigen 2 AAA Batterien mitliefert.Alle Tasten haben einen merklichen Druckpunkt. In der Anordnung kommt sie der FB der Venton Unibox nahe.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Das Einrichten.


    Nachdem alle notwendigen Kabelverbindungen hergestellt sind geht’s ans Einrichten des XPEED Lx 2 . Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist sehr einfach gehalten und gibt nur die Grundinformationen zum Aufstellen des Gerätes. Es wird davon ausgegangen das die Menüführung selbsterklärend ist, was ich bestätigen kann.
    Da ich aber gerne vom mitgelieferten Image abweichen möchte , habe ich vor den XPEED Lx2 mit einem OpenATv Image zu flashen, da es mir für einen Linux-Einsteiger als einfach zu verstehen empfohlen wurde. Also Image gezogen , entpackt und dann den Stick rein. Während des Flashens wird auf dem Display der Fortgang angezeigt. Nach dem flashen kann durch Drücken der blauen Taste ein Schnellstartmenü aufgerufen werden und man kann dort per feed ,plugins oder picons runterladen. Ebenfalls ist es möglich auch die HDD zu konfiguriren für Aufnahmen. Mit Hilfe von Dreamboxedit waren auch die Settings schnell erstellt und auf den Xpeed übertragen. Die HDMI CEC -Funktion ist im Menüe unter System/ erweiterte Einstellungen auf der 2ten Untermenüseite zu finden.
    Der Bootvorgang ist in ca 1 Min absolviert. :good:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



    Der Betrieb


    Ich habe nur einen Satelliten ( Astra 19.2)und nur ein Sat-Kabel in der Wohnung . Dies kam in Tuner A .

    Per HDMI-Kabel wurde die Box an meinem Samsung LE32D550 angeschlossen. und Internet kommt bei mir per LanKabel. Der Anschluß per WlanStick ist ebenfalls möglich , habe ich aber nicht ausprobiert.
    Fernsehen am Xpeed Lx2 ist ein Vergnügen. Das Bild sowohl SD als auch HD ist sehr schön. Umschalten dauert weniger als 1,5 Sekunden auch bei verschlüsselten Sendern Die angebotene PIP Funktion gibt ein SD Bild wieder , ich konnte das nicht testen, da ich z.Zt. nur einen Satelliten habe.


    HD-Bild
    [​IMG]


    SD-Bild
    [​IMG]




    Teletext wird über die Funktionstaste sehr schnell aufgebaut. Ich habe mir das immer beliebtere HbbTv plugin installiert. Über die rote Taste kann der Content aufgerufen werden. Der Aufbau dauert mit gestoppten 12 Sekunden nicht zu lange. Auch der Wechsel zwischen den Seiten geht recht zügig. Der 700 mips Prozessor ist damit in keinster Weise überfordert.

    [​IMG]



    Auch andere Plugin wie der OperaWebBrowser oder Mediatheken sind uneingeschränkt nutzbar und derXPeed Lx2 liefert eine tolle Performance ab, Auf jeden Fall Daumen hoch dafür.
    Die Screenshots habe ich übrigens mit dem Plugin Open-Webinterface erstellt. Damit lassen sich am PC über Eingabe der IP -Adresse die Box steuern und auch alle Settings machen. Genausogut geht es mit Drücken der blauen Taste und ein umfangreiches Menü erscheint.

    [​IMG]



    An die Box können HDD oder NAS oder auch USB-Stick zur Aufnahme angeschlossen werden. Ich habe nur die Funktion USB-Stick ausprobiert. Diese funktioniert bei Abspielen in den Formaten avi, Divix, MKV einwandfrei ohne Ruckeln. Ruckeln bei avi-Videos habe ich nicht bemerkt.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Ich kann die Box uneingeschränkt empfehlen. Als Twin-Receiver am unteren Rand des mittleren Preissegment kann die Box mit weitaus teuereren Geräten konkurrieren .

    Ansprechendes Äußeres
    Schneller 700 mips Prozessor.
    Flüssige Bedienung mit der Fernbedienung
    gute Bootzeit
    wird nicht sehr warm im Betrieb
    AAA-Batterien sind mitgeliefert
    super Preis/Leistungsverhältnis




    Kein HDMI -CEC 11.10.2013 edit: Ist vorhanden, habe ich aber nicht gefunden am Anfang , sorry
    keine vorgesehenen Anschlüsse für Festplatten auf dem Motherboard , Platz zum Einbau ist da
    fehlender 2ter HDMI- Anschluss
    kein HDMI-Kabel beigelegt



    Ich würde mir die Box immer wieder zulegen.

    mfg
    psychotie

    edit : Mittlerweile ist durch den neuen bootloder die Performance noch einmal gesteigert worden
    mfg
    psychotie
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2014
    #1
    reini12, MOSCH69, pemer und 14 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. jankos61
    Offline

    jankos61 Newbie

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    DE,PL
    AW: XPeed Lx2 Meine Eindrücke

    das habe ich nicht verstanden, für ein zweiten LNB brauchst Du kein zweiten Tuner. Der Prozessor hat 500 MHz (700MIPS), zum Vergleich DM800 hat 333MHz (525 MIPS).
     
    #2
  4. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: XPeed Lx2 Meine Eindrücke

    Du hast schon recht , es hätte da ein Tuner gereicht. Ich möchte aber auch gleichzeitig auf verschiedenen Sendern aufnehmen und schauen
    mfg
    psychotie
     
    #3
  5. olaf
    Offline

    olaf MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    2.976
    Zustimmungen:
    3.054
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    im schönen Bundesland
    AW: XPeed Lx2 Meine Eindrücke

    Jupp, deinem Beitrag kann ich nur zustimmen. Ich bin auch sehr zufrieden. Gerade in Puncto Schnelligkeit bin ich begeistert. Images habe ich gleich mehrere getestet. Egami, HDMU, OpenHDF und OpenAtv. Ich bin nach dem testen dann gleich wieder auf OpenAtv zurück. Das kommt meinen Ansprüchen am nächsten.
    Ein paar Kleinigkeiten gibt es noch zu verbessern. Ich nutze immer die Neutrino keymap. Das war bei einem garnicht angeboten (auch nicht auf dem Feed ) und bei allen anderen gibt es da noch diverse Sachen die nicht funktionieren. Das ist aber normal denke ich nach so kurzer Zeit. Gerade die Tastenbelegung (viele Tasten funzen garnicht) mit der Neutrino keymap und die nicht funktionierende CCcamInfo (bei Serverabfrage friert die Box ein) sind Bugs die ich gefunden habe. Was heisst hier Bug. Vielleicht liegt das Problem bei mir. Aber alles in allem eine echt gute Box für das Geld!!!

    gruß olaf
     
    #4
    reini12 und psychotie gefällt das.
  6. flegel12345
    Offline

    flegel12345 Ist oft hier

    Registriert:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: XPeed Lx2 Meine Eindrücke

    Hi, es gibt keine Box mit 2 HDMI-Ausgängen. Es gibt auch keinen Recorder mit HDMI-Eingang. Also wozu der 2.te HDMI-Ausgang?
     
    #5
  7. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: XPeed Lx2 Meine Eindrücke

    Ich würde mir den zweiten HDMI-Ausgang für weitere periphäre Geräte wünschen. Auch moderne Tv haben teilweise bis zu 4 Stück. Ich verstehe nicht warum immer noch Scart verbaut wird. Wer wirklich ein alten Tv hat, wird sich wohl kaum einen Linux-Receiver kaufen und wenn doch gibts Adapter.
    mfg
    psychotie
     
    #6
  8. pegasus
    Offline

    pegasus Hacker

    Registriert:
    3. April 2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Hmm du weißt aber das man a mAusgang keine Eingabegeräte hängen kann :emoticon-0131-angel

    Also was willst an einen 2ten Ausgang dran machen einen 2ten TV?

    Für peripherie wie Bluerayplayer brauchst einen HDMI Eingang und das können nur die Highendgeräte wegen dem verbauten Chip.
     
    #7
  9. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Ich meinte einen HDMI-Anschluß allgemein. Wenn die Begrifflichkeit "Ausgeng" für Verwirrung sorgt sorry dafür. Genau um sowas wie einen BlueRayplayer ging es mir bei meinem Gedankengang mit nem 2ten HDMI. Warum das technisch/ kostenmäßig bei einem neuen Gerät nicht eingeplant wird, ist mir nicht einleuchtend. Egal ist auch nicht so wichtig für mich, ich habe es nur angemerkt. Deshalb bleibt die Box dennoch erste Sahne.
    mfg
    psychotie
     
    #8
  10. pegasus
    Offline

    pegasus Hacker

    Registriert:
    3. April 2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Weil ein HDMI Eingang die Kosten bestimmt 50-100 Euro in die Höhe treiben würde. Denn dafür brauchst du einen anderen chip der wieder viel mehr kostet.

    Und es ist dir das nur für einen HDMI Eingang wert?
     
    #9
  11. Osprey
    Offline

    Osprey Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.830
    Zustimmungen:
    6.526
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ-Techniker
    Ort:
    Im wilden Süden
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Hi,
    erstmal ein fettes Dankeschön, ganz toller Bericht.
    Ich bin allerdings ganz froh das die Box einen Scart Ausgang hat, da sonst die Analogen Cinch Tonausgänge fehlen würden. Besitzer alter Verstärker würden sich ärgern.
    Du schreibst :
    Ich kann .avi auch gut abspielen aber .mkv je nach größe ruckelt sehr und es kommt auch kein Ton. AC3 Downmix ist auf aktiviert. Meine HDD ist NTFS Format im Debian Server und als NFS Freigabe gemounted. Welches Format hast du dein Stick zum abspielen von .mkv?
    LG Osprey
     
    #10
  12. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Der Stick war mit exFat formatiert und nur mit ganz kurzen Testvideo (aus dem I-et) bespielt. Ich habe dem Thema "Aufnehmen" kaum Raum gegeben , da ich selber bisher nicht aufnehme und auch keine Videos abspiele, da ich einen Ferguson Ariva 102e im Einsatz hatte , der nur verschlüsselt Daten abgelegt hatte.
    Ich muß mir da erst selber Wissen aneignen.
    mfg
    psychotie
     
    #11
  13. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.537
    Zustimmungen:
    10.076
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Erstmal - ein super Bericht.
    Anders als bei Dir und vielen anderen, lag bei mir ein HDMI-Kabel bei. Allerdings fehlten die Baterien für die FB, was mir sorum lieber war.

    MfG
     
    #12
  14. ralfrostock
    Offline

    ralfrostock Newbie

    Registriert:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    Tja das Gerät mag ja ganz toll sein, leider habe ich mit diesen Receiver keinen Empfang an meinem Uni Cable von Inverto. Vorher war ein Optimus OS 2 dran, mein Pana 50GT50 hat auch keine Probleme mit dem LNB. Schade aber auch
     
    #13
  15. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    @ralfrostock
    Hast du denn die richtigen Einstellungen ?
    Konfigurationsmodus = erweitert
    Satellit = Astra 1KR/1L/1M/1C (19,2E)
    LNB = LNB 1
    Priorität = Auto
    LOF = Unicable
    Unicable Konfigurationsmodus = Unicable User defined
    dann SatCR wählen , je nach Kanal , den du empfängst
    oder Unicable Konfigurationsmodus = unicable Matrix wählen
    Hersteller auswählen
    Kanal auswählen
    verbunden auswählen
    so sollte es gehen

    mfg
    psychotie
     
    #14
  16. ralfrostock
    Offline

    ralfrostock Newbie

    Registriert:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Golden Interstar Xpeed Lx2 Meine Eindrücke

    ja, sonst hätte ich ja vorher auch beim Optimus kein Empfang gehabt und der Panasonic Plasma muss ja auch eingestellt werden.
     
    #15

Diese Seite empfehlen