1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gleiche Rundfunk-Gebühr in Zukunft auch für Haushalte ohne TV

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von phantom, 25. Dezember 2011.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.923
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Kurz vor dem Wochenende am Freitag hat mit Schleswig-Holstein das letzte Bundesland der Umstellung der Rundfunkgebühren zugestimmt. Damit steht der neuen Haushaltsabgabe nichts mehr im Wege und sie kann wie geplant am 1. Januar 2013 in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt werden die GEZ-Gebühren dann nicht mehr geräteabhängig erhoben, sondern pro Haushalt bzw. pro Betrieb.

    Für die meisten Bürger wird sich durch die Umstellung aus finanzieller Sicht zunächst einmal nicht viel ändern. Im Gegensatz dazu müssen Haushalte ohne Fernseher tiefer in die Tasche greifen als bisher. Wer nur ein Radio oder einen Internet-PC besitzt muss in Zukunft ebenfalls den bisherigen Höchstsatz von 17,98 Euro pro Monat zahlen. Dies gilt übrigens auch für angemeldete

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Bis 2013 zahlen diese Haushalte aber weiterhin nur 5,76 Euro pro Monat. Laut dem Intendanten des Norddeutschen Rundfunks, Lutz Marmor, soll durch die neue Haushaltsabgabe auch sichergestellt werden, dass die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bis 2014 nicht steigen.

    Zwar begrüßen viele Politiker und auch TV-Intendanten den neuen 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag aber es gibt auch Kritiker wie den Verfassungsrechtler

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , der die Haushaltsgebühr für verfassungswidrig hält, weil sie einen unverständlichen "Eingriff in die Freiheitssphäre des Bürgers" darstelle. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Rundfunkgebühren in Zukunft weiter entwickeln werden und ob die Neuregelung wirklich einfach und gerecht ist. Was haltet Ihr von der neuen Haushaltsabgabe?

    Den Anhang 48034 betrachten

    Quelle: giga.de
     
    #1
    Dreamermax gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. dirkkk
    Offline

    dirkkk Newbie

    Registriert:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Gleiche Rundfunk-Gebühr in Zukunft auch für Haushalte ohne TV

    Ja super, die wissen nicht anders an unsere kohle zukommen.:emoticon-0124-worri
     
    #2

Diese Seite empfehlen