1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Fisher, 13. August 2011.

  1. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    16.961
    Punkte für Erfolge:
    113
    [FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot]Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) plant mit der Einführung der Haushaltspauschale ab 2013, umfangreiche Daten über die TV-Zuschauer in Deutschland zu erheben. Dafür will die GEZ auch Vermieter mit einspannen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Vermieterverbände und Datenschützer kündigten bereits Protest gegen entsprechende Erhebungen an. Vor allem drei Punkte des 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag stehen bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW (LDI) in der Kritik, meldete die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Freitagsausgabe). So erwägt die GEZ etwa, die Unterstützung der Vermieter bei nicht ermittelbaren Mietern einzufordern. Dies soll beispielsweise für Betriebsstätten und Wohneigentumsgemeinschaften gelten.[/FONT]


    [FONT=&quot]Unklar sei jedoch, welche konkreten Daten die Vermieter einholen sollen. Diese könnten auch über die auf dem GEZ-Anmeldeformular erfragten Angaben hinaus gehen, so das Blatt. Zum anderen beanstandete die LDI den geplanten Datenabgleich der GEZ. Stimme die Landesregierungen dem Staatsvertrag bis Ende des Jahres zu, könnte die GEZ etwa kommerzielle Datenbänke von Anbietern wie Payback mit der eigenen Adresskartei abgleichen, hieß es in dem Bericht.

    Zudem möchte die GEZ in Zukunft von Bürgern, die aus ihrer Wohnung ausziehen, eine Begründung erhalten, kritisierte die LDI. Bisher sind die Pläne noch nicht gesetzlich verankert. Die Ministerpräsidenten der Länder haben im Dezember letzten Jahres den Entwurf verabschiedet, jedoch müssen bis Ende 2012 noch alle Länder zustimmen.

    Die öffentlich-rechtlichen Anstalten wiesen erste Kritik gegen die geplanten Neuregelungen als nicht gerechtfertigt zurück. Die Regelungen seien selbstverständlich mit dem Datenschutz vereinbar, erklärte SWR-Justitiar Hermann Eicher gegenüber der "WAZ". Jedoch müsse der "begründete Lebenssachverhalt", den die GEZ bei Auszug vorgelegt bekommen möchte, genauer definiert werden, räumte Eicher ein. Weiche man von den Plänen ab, befürchte der Jurist "urplötzlich acht Millionen Abmeldungen". [/FONT]


    Qualle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    Jetzt haben sie endlich ihre Einheitsfinanzierungsseuche


    und schon soll es noch mehr werden. :emoticon-0137-clapp






    Gruß


    fisher


    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
     
    #1
    Borko23 und Tina Redlight gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. EnricoPalazzo
    Offline

    EnricoPalazzo Hacker

    Registriert:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

    Wie bitte? Das geht die doch einen Scheissdreck an. :emoticon-0114-dull:
     
    #2
    Borko23 gefällt das.
  4. ChrisTyrol
    Offline

    ChrisTyrol Ist oft hier

    Registriert:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachberater Browngoods
    Ort:
    Tirol
    AW: GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

    jetzt fangen die auch schon an. Bei der GIS ist es gott sei dank noch net der fall!! Aber wenn das irg. wann mal ist auch bei der GEZ dann ist das eindrang in die Privatsphäre... Vielleicht wollen die ja dann auch noch wissen was für Boxershorts ich trage.. naja die wissen nicht mehr was machen, brauchen Geld. Finanzaus droht! net nur in germany..

    lg
     
    #3
  5. basque
    Online

    basque Spezialist

    Registriert:
    9. September 2007
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

    die haben einen an der waffel....
     
    #4
  6. astor2
    Offline

    astor2 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    33
    AW: GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

    Erst wenn das Abmelden von Rundfunkgeräten zur Massenbewegung geworden ist werden wir auf ein Demokratisches,Funktionierendes und für die Menschen sinnvolles Öffentlich-Rechtliches Rundfunksystem hoffen können.........:emoticon-0121-angry

    dies ist kein Boykott Aufruf


    mfg astor2
     
    #5
  7. Batan1001
    Offline

    Batan1001 Ist oft hier

    Registriert:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: GEZ: AuskunftsPFLICHT droht

    Nein, nein,
    erst wenn wir alle ein großes Kreuz über den gesamten Wahlzettel gemacht haben,
    dann werden wir auf einen Rechtsstaat hoffen können!
    Batan
     
    #6

Diese Seite empfehlen