1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewehrkugeln

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von winnipu, 2. April 2012.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    US Homeland Security ordert 450 Millionen Gewehrkugeln

    31.03.2012 Ein Auftrag über 450 Millionen Hohlspitzgeschosse für die US Homeland Security sorgt in Amerika für Aufsehen. Rein statistisch haben die Heimatschützer nun für jeden US-Bürger 1,5 Kugeln dieser Todesmunition. Fürchten die Behörden einen Aufstand?
    Der börsennotierte US-Waffenhersteller ATK informierte am Freitag die Finanzwelt über einen besonderen Auftrag: 450 Millionen Hohlspitzgeschosse für die Homeland Security. Der Waffenproduzent ist laut Adhoc-Mitteilung sichtlich stolz auf diese Order und sieht ihn als Beweis für die Qualität seiner Produkte. Slogan: „Optimale Penetration für finale Wirkung“. Besorgte US-Bürger fragen sich nun, warum ausgerechnet die US Homeland Security solche Waffen ordert? Und wenn schon Munition, warum dann nicht herkömmliche Kugeln, sondern hochtödliche Hohlspitzmunition? Wollen sich die Behörden für einen Aufstand wappnen? Rein statistisch haben die Heimatschützer nun für jeden US-Bürger 1,5 Kugeln dieser Todesmunition. Auf die rund 300 Millionen Bürger der USA entfallen 450 Millionen Kugeln, das sind 50% mehr, als man eigentlich bräuchte, um die gesamte Bevölkerung zu killen. Wahrscheinlich dient der Rest als Reserve, falls mal daneben geschossen wird. Hohlspitzgeschosse gelten als hoch effiziente Munition, deren Wirkung fast immer tödlich ist, wenn das Opfer getroffen wird. Während herkömmliche Munition bei der Polizei eher dazu dient, Menschen nicht direkt zu töten sondern den Angreifer zu stoppen hat die Attacke mit Hohlspitzmunition fast immer den Tod des Opfers zur Folge, weil der innere Verletzungsgrad höher ist. Ein Hohlspitzgeschoss (englisch Hollow Point, kurz HP) ist eine für Lang- und Kurzwaffen verwendete Geschossart, deren Merkmal eine Aushöhlung an der Geschossspitze ist. Diese Aushöhlung bewirkt, dass sich das Geschoss beim Aufprall pilzförmig deformiert (Aufpilzen) und so bei weichen Zielen einen höheren Schaden bzw. stärkere Verletzungen im Ziel hervorruft. Wofür die US-Heimatschutz-Behörde diese Spezial-Munition braucht, wurde offiziell nicht bekannt gegeben. Doch immer mehr US-Bürger mach sich langsam Sorgen – nicht nur wegen der Art der Geschosse sondern auch wegen deren Anzahl. More Info:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen