1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von kiliantv, 18. Dezember 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.061
    Zustimmungen:
    15.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Wien - Dem Vernehmen nach soll sich die Bundesliga mit dem Pay-TV-Sender Sky über die Fernsehrechte geeinigt haben.

    Neun Millionen Euro will der Sender des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch pro Saison für die exklusiven Übertragungsrechte für die erste und zweite Liga zahlen. Der Vertrag dürfte bis 2015 laufen, berichtet das österreichische Online-Portal "Die Presse". "Das ist ein Gerücht, mehr nicht", kommentierte hingegen Bundesliga-Sprecher Christian Kircher.

    Dem Vernehmen nach hätten sich außer Rapid alle Vereine für mehr Exklusivrechte für Sky ausgesprochen. Trifft die Einigung zu, würden ab kommendem Herbst wohl nur noch zwölf statt bisher 36 Live-Spielen für das Free-TV zur Verfügung stehen. Diese würden 6,5 Millionen Euro kosten.

    Sollte der ORF nicht mitbieten, würden Sender wie Servus TV, Puls 4 oder ATV zum Zuge kommen, spekulierten die Fußball-Klubs. Sky selbst wollte sich dem Online-Portal zufolge nicht zu den Bundesliga-Verhandlungen äußern. ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser wolle demnach nun "prüfen lassen, ob diese Art der Vergabe gesetzlich konform ist". Ursprünglich hatte die Bundesliga angekündigt, die Vergabe via Ausschreibung abzuwickeln. "Für die Vergabe der Pay-TV-Rechte braucht es keine Ausschreibung, weil Sky ohnehin der einzige Interessent ist", so der Präsident des österreichischen Fußball-Klubs Lask Linz, Peter Michael Reichel.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sirbrainbug
    Online

    sirbrainbug Guest

    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Fußball: Aufregung um TV-Rechte

    Der ORF will nach der KURIER-Berichterstattung über die wahrscheinliche Rechte-Vergabe an Sky rechtliche Schritte prüfen.

    Die KURIER-Berichterstattung über die wahrscheinliche Bundesliga-Rechtevergabe an Sky bis 2015 sorgen weiter für Aufregung. Der Pay-TV-Sender soll bis 2015 neun Millionen Euro pro Jahr zahlen und dafür mehr Exklusivität bekommen. Das heißt, dass im Free-TV künftig nur mehr 12 statt 36 Spiele live zu sehen sein könnten.

    Der ORF soll derzeit angeblich mehr als sechs Millionen Euro pro Saison für ein Spiel pro Woche an die Bundesliga zahlen. Für den ORF ist der Sky-Deal keine Option, wie Informationsdirektor Elmar Oberhauser bestätigte. Sollte Sky tatsächlich unter diesen Bedingungen den Zuschlag erhalten haben, will der ORF "prüfen lassen, ob diese Art der Vergabe gesetzlich konform ist", so Oberhauser.

    Laut Oberhauser habe es bisher nämlich keine offizielle Ausschreibung der TV-Rechte gegeben. Es hätten lediglich informelle Gespräche stattgefunden, weil die Bundesliga die Meinung vertrat, dass erst nach Vorliegen der Ausschreibung im Jänner verhandelt werden könne. Der ORF habe - wie bisher - an 36 Spielen der Bundesliga Interesse bekundet und darüber hinaus angeboten, auch ein Match der Ersten Liga auf ORF-Sport Plus live zu übertragen. Weiters seien 40 Minuten Fußballberichterstattung in der Sendung "Sport am Sonntag" zugesagt worden.

    Die Gespräche mit der Bundesliga seien bisher "sehr konstruktiv" verlaufen, so der Informationsdirektor, zuletzt sei man am vergangenen Freitag mit der Geschäftsführung der Bundesliga zusammengesessen. Die Vertreter der Bundesliga hätten sehr positiv reagiert und zugesagt, dass es vorläufig keinen Abschluss mit Sky geben werde.

    quelle: kurrier.at
     
    #2
  4. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Gerüchte: Sky behält TV-Rechte für Fußball in Österreich

    28.12.09 Gerüchte: Sky behält TV-Rechte für Fußball in Österreich

    Wien - Gerüchten zufolge hat sich der PayTV-Sender Sky für neun Millionen Euro pro Jahr die Bundesliga-Übertragungsrechte bis 2015 gesichert.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Im Free-TV sollen nur noch zwölf Sonntagsspiele pro Saison zu sehen sein, berichtet der Onlinedienst sportnet.at. Dem Vernehmen nach hätten sich außer Rapid alle Vereine für mehr Exklusivrechte für Sky ausgesprochen.

    Trifft die Einigung zu, sind ab kommendem Herbst nur noch zwölf statt bisher 36 Live-Spiele plus eine Fußball-Show am Samstagabend im Free-TV zu sehen. Diese würden 6,5 Millionen Euro kosten. Die Liga verdient so pro Jahr 15,5 Mi. Euro statt bisher 14,5 Mio.

    Sky habe wenige Stunden vor Weihnachten das Rechtepaket zu den gegebenen Konditionen fix erworben. In einer außerordentlichen Hauptversammlung am 14. Januar 2010 soll der Vertrag endgültig besiegelt werden.

    Q: digi tv
     
    #3
    pegas und Pilot gefällt das.
  5. pegas
    Offline

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Am 14. Januar wird sich endgültig klären, ob in Österreich bald deutlich weniger Fußball-Spiele im Free-TV laufen werden.

    Schon seit vielen Wochen gibt es Gerüchte darüber, dass Sky mehr Geld in den österreichischen Fußballmarkt investieren will, um damit mehr Exklusivrechte gegenüber dem Free-TV zu haben. Diese Pläne könnten schon bald Realität werden.

    Bestätigen wollte die österreichische Bundesliga zwar nichts, dennoch sagte ihr Sprecher Christian Kirchner, dass bereits seit mehreren Monaten an dem TV-Vertrag gearbeitet werde. "Wasserstandsmeldungen über laufende Verhandlungen" könne man aber nicht abgeben.

    Laut den Medien in Österreich wird Sky der Bundesliga in Zukunft rund neun Millionen Euro überweisen, dafür gibt es dann ab dem kommenden Herbst nur noch zwölf Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Das ORF besteht dagegen auf 36 Spiele pro Saison im Free-TV. Die endgültige Entscheidung über die Vergabe fällt am 14. Januar 2010 bei der Hauptversammlung der Bundesliga. Die Klubs selbst müssen per Zwei-Drittel-Mehrheit den Deal absegnen. Insgesamt will die Liga mit der neuen Rechtevergabe 15,5 Millionen Euro erwirtschaften.

    Quelle: Quotenmeter
     
    #4
    Borko23 und Pilot gefällt das.
  6. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.061
    Zustimmungen:
    15.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Entscheidung zur österreichischen Fußball-Bundesliga bei Sky am Donnerstag

    Wien - Wie viele Spiele der österreichischen Fußball-Bundesliga zukünftig auf der Bezahlfernseh-Plattform Sky und wie viele im österreichischen Free-TV zu sehen sind, darüber will die Liga auf ihrer Hauptversammlung am morgigen Donnerstag entscheiden.

    Bereits im Dezember 2009 berichtete das österreichische Online-Portal "Die Presse", dem Vernehmen nach habe sich die Bundesliga bereits mit Sky über die TV-Rechte geeinigt. Demnach würde der Sender des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch pro Saison neun Millionen Euro für die exklusiven Übertragungsrechte der ersten und zweiten Liga auf den Tisch legen. Der Vertrag dürfte bis 2015 laufen, hieß es (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

    Dem Vernehmen nach hätten sich außer Rapid alle Vereine für mehr Exklusivrechte für Sky ausgesprochen. Mittlerweile drohe der SK Rapid Wien bereits mit Klage. Der Hütteldorfer Clubchef Rudolf Edlinger will Medienberichten zufolge nicht akzeptieren, dass künftig nur zwölf Spiele pro Saison im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sind, wie es angeblich im neuen Kontrakt vereinbart wurde.

    Trifft die Einigung zu, würden ab kommendem Herbst wohl nur noch zwölf statt bisher 36 Live-Spielen für das Free-TV zur Verfügung stehen. Diese würden 6,5 Millionen Euro kosten.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #5
    Borko23 gefällt das.
  7. stani2017
    Offline

    stani2017 Freak

    Registriert:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Conrad Electronic
    Ort:
    Österreich
    Die TV-Rechte für Osi liga werden neu ausgeschrieben

    Ursprünglich war geplant gewesen, dass Club-Präsidenten für einen Vertrag mit dem Pay-TV-Sender Sky stimmen, der im Jahr kolportierte 8,5 Millionen Euro gebracht, aber nur zwölf Live-Spiele im Free-TV vorgesehen hätte.Die TV-Rechte für die österreichische Fußball-Bundesliga ab der Saison 2010/11 werden neu ausgeschrieben. Dies wurde am Donnerstagnachmittag nach der außerordentlichen Liga-Hauptversammlung im Wiener Hotel Marriott bekanntgegeben. Ursprünglich war geplant gewesen, dass die Club-Präsidenten der beiden höchsten Spielklassen für einen Vertrag mit dem Pay-TV-Sender Sky stimmen, der im Jahr kolportierte 8,5 Millionen Euro gebracht, aber nur zwölf Live-Spiele im Free-TV vorgesehen hätte.
    Dagegen wehrte sich vor allem Rapid, und tat das schließlich erfolgreich. "Es geht hier aber nicht um Sieg oder Niederlage. Ich halte das für eine gute Lösung", sagte der Hütteldorfer Clubchef Rudolf Edlinger, nach dessen Angaben die angedrohte Eigenvermarktung des Rekordmeisters nun vom Tisch ist.



    (Quelle:Kleinezeitung.at)
     
    #6
  8. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.061
    Zustimmungen:
    15.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Bundesliga Österreich: Kein Vertrag mit Sky

    Wien - Die TV-Rechte für die österreichische Fußball-Bundesliga ab der nächsten Saison werden neu ausgeschrieben. Der Pay-TV-Sender Sky geht vorerst leer aus.

    Die Fernsehrechte für die beiden höchsten österreichischen Fußball-Ligen werden neu ausgeschrieben. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Liga-Hauptversammlung am Donnerstag.

    Damit haben sich die Verantwortlichen von Rekordmeister Rapid Wien durchgesetzt. "Es geht hier aber nicht um Sieg oder Niederlage. Ich halte das für eine gute Lösung", sagte Rapid-Boss Rudolf Edlinger, nach dessen Angaben die angedrohte Eigenvermarktung seiner Mannschaft nun vom Tisch ist.

    Ursprünglich war geplant gewesen, dass die Club-Präsidenten der beiden höchsten Spielklassen für einen Vertrag mit dem Pay-TV-Sender Sky stimmen, der im Jahr kolportierte 8,5 Millionen Euro gebracht, aber nur zwölf Live-Spiele im Free-TV vorgesehen hätte. Gegen diese geringe Anzahl von Live-Spielen hatte Rapid protestiert und eine Abkehr der Fans vom Fußball befürchtet.

    Beim Pay-TV-Sender Sky Österreich reagierte man zunächst nüchtern. "Wir nehmen die Entscheidung der Liga zur Kenntnis", hieß es auf Anfrage der Nachrichtenagentur APA. Ob Sky im Rahmen der Ausschreibung ein weiteres Angebot machen werde, "entscheiden wir zu gegebener Zeit", so Sky weiter.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #7
    Borko23 gefällt das.
  9. ferry_ultra
    Offline

    ferry_ultra Board Guru

    Registriert:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Homepage:
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Sky bietet,wenn überhaupt,nur noch 6mille /jahr.
    aber ServusTV u. ORF könnten die Gewinner sein.
    ServusTV gehört ja RedBull/Salzburg,und da wäre wieder freeTV angesagt.

    im gegenzug würden viele das Sky-abo kündigen,denn dann ist ja ein wesentlicher programminhalt bei SkySport Austria entfallen.
     
    #8
  10. misteraustria1911
    Offline

    misteraustria1911 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    nachdem rabid sich erfolgreich gegen die verhandlungen gewehrt hat, wird nun bei der neuen ausschreibung wohl weniger kohle für alle vereine aus dem vertrag herausschaun. frag mich wie die sich die selbstvermarktung vorgestellt haben? rabid spielt dann 36x gegen rabid und ganz österreich ist im bann des spannenden zweikampfs um den "österreichsichen" meistertitel :emoticon-0160-movie

    na schau ma mal, ob es nächste saison dann mehr spiele im "Free-TV" gibt.
     
    #9
  11. stani2017
    Offline

    stani2017 Freak

    Registriert:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Conrad Electronic
    Ort:
    Österreich
    AW: Gerücht: Sky sichert sich TV-Rechte für österreichische Bundesliga

    Offenbar hat Österreichs Fußball-Bundesliga ernsthafte Sorge, wieder nicht das entsprechende Angebot auf den Tisch zu bekommen. Die Frist für die Fernsehstationen, ihre Pakete zu schnüren, wurde nämlich kurzerhand um zehn Tage, bis 24. Februar, verlängert. "Wir sind mitten in der Ausarbeitung unseres Konzeptes und haben noch nicht entschieden, ob wir unterschiedliche Angebote abgeben werden", sagt Kai Mitterlechner, der Geschäftsführer der Sky Österreich GmbH. Vor drei Wochen war Sky der einzige Bieter. Mit 45 Millionen Euro für fünf Jahre Bundesliga, dafür nur noch mit zwölf statt bisher 36 Live-Spielen für den ORF. Die Bundesliga lehnte letztlich geschlossen ab. Aber Sky bleibt am Ball und legt jetzt erstmals einige der oft falsch kolportierten Zahlen offen.
    "Vorgeschobene Diskussion"

    Bis zu 160.000 Zuschauer verfolgen die "Einzeloptionen" der Bundesliga-Live-Übertragungen, bis zu 400.000 sehen ein Bundesliga-Wochenende in Summe. "Und wir haben keinen Streuverlust. Sky dreht nur auf, wer den Fußball sehen will", erläutert Kai Mitterlechner. Beim von "United Synergies" erhobenen Medienwert kam Sky zuletzt bereits auf 48 Prozent, der ORF auf 47, inklusive Länderspiele. Die immer wieder geäußerten Einwände von zu wenig Werbefläche im Pay-TV hält Mitterlechner daher nur für eine "vorgeschobene Diskussion". Der Fußball müsse grundsätzlich entscheiden, "ob er Reichweite oder Geld verdienen will".
    Nur zehn bis 15 Prozent der Klub-Budgets würden durch TV-Gelder abgedeckt werden. "Im Europa-Vergleich ein niedriger Wert", behauptet Mitterlechner. Würde der Fußball tatsächlich zurück ins Free-TV wandern, sinke diese Zahl weiter. "Wir wollen mehr Exklusivität, das derzeitige Modell mit dem ORF hat unser Wachstum verlangsamt", sagt Mitterlechner offen. Auch der ORF hat noch kein Angebot abgegeben. "Aber dessen Kern werden weiterhin die 36 Live-Spiele sein", wiederholte Info-Direktor Elmar Oberhauser gestern. Ob ORF und Sky, oder auch der Red-Bull-Sender "Servus TV", künftig gemeinsam im Boot sitzen werden, liege laut Oberhauser "primär einmal an der Bundesliga".
     
    #10
    Borko23 gefällt das.
  12. stani2017
    Offline

    stani2017 Freak

    Registriert:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Conrad Electronic
    Ort:
    Österreich
    Der Doppelpass zwischen Sky und Servus TV

    Es war eine Randnotiz und ist dennoch im Hinblick auf den heißen Kampf um die TV-Rechte in der Fußball-Bundesliga eine besonders interessante Vorlage: Denn „Servus TV“, der Sender von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz, wird noch in dieser Saison drei Spiele in der Eishockey-Bundesliga live im Free-TV übertragen. Was das mit Fußball zu tun hat? Sehr viel. Denn um diese Spiele übertragen zu dürfen, benötigt man das Einverständnis des Pay-TV-Senders „Sky“, der die Exklusivrechte besitzt.
    Jenes Senders also, der auch im Fußball groß mitmischt und in der ersten Runde des Fußball-Pokers (vergeblich) neun Millionen Euro geboten hatte. Bisher hatte es von Sky bei ähnlichen Anfragen wie jener von Servus TV stets ein Nein gegeben. Jetzt zeigt man mit dem Ja ganz offen: Diese beiden TV-Sender können besonders gut miteinander. Und das sollte auch bei der Vergabe für die Bundesliga-TV-Rechte kein Nachteil sein. Mateschitz wird ja bereits seit längerer Zeit nachgesagt, dass er gerne im Fußball einsteigen würde, um den Bekanntheitsgrad seiner neuen TV-Station zu vergrößern. Für Sky ist die Allianz im Hinblick auf die Zukunft ebenfalls kein Nachteil. Eigentlich würde nun der Verdacht naheliegen, dass man gemeinsam versuchen wird, den ORF bei der in Kürze anstehenden Vergabe der Rechte auszubremsen.
    Kompromisslösung
    Ganz so schlimm sollte es am Ende nicht werden. Wahrscheinlicher ist derzeit, dass es eine Dreier-Lösung geben wird. Sky wird weiter im Pay-TV übertragen. Etwas billiger, dafür mit mehr Konkurrenz durch das freie Fernsehen. Bei ORF und Servus TV könnte es mit einer Aufteilung der Rechte eine Kompromisslösung geben, mit der am Ende jeder leben kann. Dennoch haben die beiden „Kleinen“ jetzt einmal ihre Muskeln spielen lassen. Fortsetzung folgt. (haba)
     
    #11

Diese Seite empfehlen