1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gebogener TouchScreen-Tisch: Papier adé?

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von chopp, 6. Januar 2011.

  1. chopp
    Offline

    chopp Chef Mod

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Gebogener TouchScreen-Tisch: Papier adé?



    [​IMG]
    Forscher der RWTH Aachen haben einen Tisch entwickelt, bei dem ein (Multi-)Touch-Screen fast die gesamte Oberfläche einnimmt. Das alleine wäre noch nichts Besonderes (so etwas gibt es schon länger), doch ist der "BendDesk" - so wie der Name schon sagt - gebogen. Die horizontale Oberfläche schließt nahtlos an eine senkrecht vor dem User befindliche Displayfläche an, gleichzeitig werden so Monitore, ein Keyboard und eine Schreibfläche ersetzt. Mit Hilfe des rund einen Quadratmeter großen gebogenen Screens lassen sich dann Dokumente mit einer Handbewegung von der horizontalen zur vertikalen Fläche und zurück verschieben. Bei herkömmlichen Entwicklungen hin zum papierlosen Büro, die mit großen Touchscreens arbeiten, ist das Verschieben vom horizontalen Screen zum senkrechten Monitor viel umständlicher.

    Die Oberfläche des Tisches besteht aus einem einzigen Stück gebogenen Acrylglases. Das System nutzt 2 Projektoren, welche die digitalen Inhalte auf die Oberfläche des Tisches projizieren. Ein System aus drei Kameras und Reihen von Infrarot-LEDs an den Kanten des Tisches detektiert die Berührungen der Oberfläche.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Mehr Infos:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Video auf YouTube:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen