1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gangster überfallen Ikea-Filiale mit Sprengstoff

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 21. Oktober 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Äußerst brutal gingen Kriminelle beim Überfall auf eine Ikea-Filiale vor. Mehrere Personen wurden verletzt.

    Auch im beschaulichen Schweden verläuft nicht immer alles friedlich. Am Dienstag überfielen zwei Männer eine Ikea-Filiale vor den Toren Stockholms. Die Männer gingen äußerst brutal vor und bedienten sich Sprengstoffs, einer Maschinenpistole sowie roher körperlicher Gewalt.

    [​IMG]

    Gleich nach Ladenschluss um 20 Uhr verschafften sie sich, unter Zuhilfenahme von Sprengstoff, Zutritt zum Geld-Depot der Filiale. Dabei hielten die Räuber Passanten mit der Maschinenpistole im Griff. Anstürmende Sicherheitskräfte setzten sie mit Tritten und Eisenstangen außer Gefecht.

    Die Flucht gelang den Gangstern auf einem Moped. Noch am selben Abend nahm die Polizei zwei Verdächtige fest. Über die erbeutete Summe haben sich bislang weder Ikea, noch die Polizei geäußert. Der Unternehmenssprecher berichtete jedoch laut "express.de", dass die meisten Kunden mit Karte zahlen würden.

    Die Verletzungen der zwei Sicherheitsmänner waren nicht schwerwiegend, sodass sie noch am selben Abend aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten. Durch die Explosion erlitten zwei Menschen Hörschädigungen und mussten sich ebenfalls in Behandlung begeben.

    Quelle: Freenet
     
    #1

Diese Seite empfehlen