1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fußball-WM 2014: Die WM-Auslosung

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von josef.13, 6. Dezember 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Heiße Gruppe für Deutschland
    Die DFB-Elf trifft in der WM-Vorrunde auf Boatengs Ghana und Klinsmanns USA. Auch Ronaldos Portugiesen zählen zu den Gegnern.

    Costa do Sauipe - Keine einfache Gruppe für Deutschland, machbare Aufgaben für Gastgeber Brasilien.

    Die DFB-Auswahl trifft bei der WM 2014 in der Vorrundengruppe G auf Portugal, Ghana und die von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann trainierten USA.

    Fünffach-Weltmeister Brasilien bekommt es mit Kroatien, Kamerun und Mexiko zu tun.

    Brasiliens Partie gegen Kroatien ist am 12. Juni das Eröffnungsspiel.

    Deutschland trifft am 16.Juni in Salvador de Bahia auf Portugal, am 21. Juni in Fortaleza auf Ghana und am 26. Juni in Recife auf die USA.

    Das ergab die Auslosung in Costa do Sauipe


    [​IMG]


    Quelle: sport1
     
    #1
    hherder, Borko23, dodo83 und 2 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    16.977
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Fußball-WM 2014: Die WM-Auslosung

    Blöde Gruppe, heiß, gegen Klinsmann und Auftakt gleich gegen Portugal

    Das kommt davon, wenn die Schweiz in Topf 1 liegt. Sowas gibt`s sonst nur beim Skifahren ;)
     
    #2
  4. Beastmaster
    Offline

    Beastmaster Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    3.617
    Zustimmungen:
    12.203
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Fußball-WM 2014: Die WM-Auslosung

    Spielplan WM


    image.jpg
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      28,6 KB
      Aufrufe:
      14
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2013
    #3
    josef.13 und Borko23 gefällt das.
  5. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Erstmals seit 1998: ARD & ZDF zeigen alle WM-Spiele selbst

    Nach gut 15 Jahren zeigen die Öffentlich-Rechtlichen im kommenden Jahr erstmals wieder alle

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    einer Fußball-WM live. Da eine Sublizensierung ab die privaten Programme und Sky offenbar gescheitert ist, werden bei ARD und ZDF alle 64 Spiele laufen.

    Erstmals seit 1998 werden ARD und ZDF im kommenden Jahr wieder alle Spiele einer Fußball-Weltmeisterschaft live übertragen. Eine Sublizenzierung einzelner WM-Partien ist nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa endgültig gescheitert. Nach der Auslosung am vergangenen Freitag haben die öffentlich-rechtlichen Sender die 64 Partien der WM in Brasilien aufgeteilt.

    Das Zweite beginnt mit der Live-Berichterstattung vom Eröffnungsspiel und überträgt in der Vorrunde ein

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    der deutschen Mannschaft. Das Erste zeigt das Finale und darf zwei Gruppenspiele der DFB-Auswahl zeigen.

    Bei der WM 2002 in Japan und Südkorea hatte mit Sat.1 erstmals ein deutscher Privatsender WM-Spiele live übertragen. RTL hatte insgesamt 17 Spiele der Titelkämpfe in Deutschland 2006 und in Südafrika 2010 live gezeigt. Für die WM in Brasilien gab es keine Einigung oder keine Interesse bei den Privatsendern. Auch der Pay-TV-Sender Sky, der unter dem Namen Premiere von 2002 bis 2010 dreimal dabei war, zeigt 2014 keine WM-Spiele.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #4
    Pilot und Borko23 gefällt das.
  6. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    8.500 Euro pro Sekunde: Spitzen-Werbepreise bei Fußball-WM 2014

    TV-Werbekunden müssen während der Fußball-WM 2014 tief in die Tasche greifen. Ein 20 Sekunden langer Spot in der Vorrunde kostet im ZDF bis zu 170.000 Euro – das sind umgerechnet rund 8.500 Euro pro Sekunde.

    Dieser Spitzentarif gilt für die Halbzeitpause des letzten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA am 26. Juni (18.00 Uhr), wie Christoph Lüken, Marketingleiter im ZDF-Werbefernsehen, der Nachrichtenagentur dpa am 12. Dezember sagte. Die Preise bewegten sich auf dem Niveau der WM 2010 oder der EM 2012.

    Die Mindestpreise liegen beim ZDF bei 18.000 Euro, allerdings bei den weniger

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Vorrundenspielen Belgien gegen Algerien (17. Juni) und Kolumbien gegen die Elfenbeinküste (19. Juni).

    Über die Werbepreise der Zwischenrunden wurden noch keine Details mitgeteilt. Die ARD-Werbetochter AS&S in Frankfurt wird ihre WM-Tarife voraussichtlich am 16. Dezember bekanntgeben, wie ein Sprecher sagte. ARD und ZDF dürfen laut Rundfunkstaatsvertrag bis 20.00 Uhr insgesamt 20 Minuten Werbung ausstrahlen. Die deutsche Nationalmannschaft tritt im ersten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gegen Portugal ebenfalls um 18.00 Uhr an (16. Juni) – die zweite Begegnung gegen Ghana am 21. Juni wird um 21.00 Uhr angepfiffen. Für beide Spiele ist die ARD zuständig.

    Quelle: INFOSAT
     
    #5
    Borko23 gefällt das.
  7. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Fußball-WM bei ARD & ZDF: Moderatoren, Spiele, Sendezeiten

    Knapp zwei Monate vorm Beginn der Fußball-WM haben ARD und ZDF nun ihr Konzept für Brasilien vorgestellt. Damit ist nun festgelegt, wer welche Spiele überträgt und welche Moderatoren und Kommentatoren dabei zum Einsatz kommen.

    In knapp zwei Monaten beginnt mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien das zweite große Sport-Event des Jahres. Nachdem bereits seit einiger Zeit bekannt ist, dass ARD und ZDF diesmal alle 64 Spiele selbst übertragen, haben die öffentlich-rechtlichen Sender nun auch ihren Fahrplan vorgestellt, mit dem sie die knapp vier Wochen andauernde WM bestreiten wollen. Dabei heißt das Credo 2014 ganz klar teilen, denn neben den Spielen, die die Sender immer im Wechsel präsentieren, nutzen ARD und ZDF auch eine gemeinsame Moderationsplattform in Rio de Janeiro. Auf diese Weise wolle man Synergien schaffen und Kosten sparen, wie es dazu am Donnerstag in Hamburg hieß.

    Diese Plattform wird dabei in erster Linie das Wirkungsfeld der Moderatoren und Experten sein, die durch die jeweiligen WM-Tage führen. Für das ZDF übernehmen diesmal Oliver Welke und Rudi Cerne diesen Job, wobei Cerne nur im Rahmen der Vorrunde zum Einsatz kommt. Als Experten werden Oliver Kahn und Urs Meier mit nach Brasilien reisen. Auch Kathrin Müller-Hohenstein ist live vor Ort, sie wird allerdings driekt aus dem deutschen Quartier berichten.

    Die ARD hat ihr

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , wie schon vor einigen Tagen bekannt wurde: Die Hauptmoderation übernimmt hier Matthias Opdenhövel, die Abendspiele werden in der Vorrunde von Reinhold Beckmann präsentiert. Gerhard Delling teilt sich seinen Posten mit Kathrin Müller-Hohenstein und berichtet ebenfalls aus dem deutschen Quartier. Als Experten hat die ARD Mehmet Scholl und Giovane Elber verpflichtet, wobei Scholl mit Opdenhövel und Elber mit Beckmann auf Sendung gehen wird. Zudem kündigte die ARD eine spezielle Analysetechnik an, mit der Scholl dem Zuschauer seine Sicht der Dinge verdeutlichen soll. Wie diese konkret aussieht, nannte der Sender aber noch nicht.

    Den Anfang macht am 12. Juni das ZDF. Die Mainzer übertragen sowohl die kurze Eröffnungsfeier als auch das erste Gruppenspiel, das zwischen dem Gastgeber Brasilien und Kroatien ausgetragen wird. Folgend werden ARD und ZDF die Gruppenspiele abwechselnd übertragen. So auch die Partien der deutschen Nationalmannschaft: Die Duelle gegen Portugal (16. Juni) und Ghana (21. Juni) wird die ARD live im Fernsehen zeigen, die Begegnung mit den USA (26. Juni) läuft beim ZDF.

    Wie es nach der Gruppenphase weitergeht, ist bisher noch nicht endgültig geklärt. Sollte das deutsche Team die jeweilige Runde erreichen, würden das Achtel- und das Halbfinale beim ZDF zu sehen sein, die ARD würde das Viertelfinale übernehmen. Fest steht dagegen schon, dass die ARD das Endspiel am 13. Juli und das ZDF das Spiel um Platz drei am Vortag zeigen wird.

    Generell beginnt das ZDF immer um kurz nach 17.00 Uhr mit der Berichterstattung an seinen WM-Tagen. Das Erste beginnt jeweils unterschiedlich. Genutzt werden in diesem Jahr auch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Denn statt parallele Spiele via Livestream ins Internet auszulagern, wie ARD und ZDF es zuletzt bei Olympia getan haben, sollen in Brasilien ZDFinfo und Einsfestival zum Zug kommen. Zusätzlich werden aber auch alle Spiele als Streams angeboten.

    Als Kommentaroren werden für die ARD Tom Bartels, Steffen Simon und Gerd Gottlob im Einsatz. Bartels wird dabei auch das WM-Finale für den Sender begleiten. Beim ZDF werden Bela Rethy, Thomas Wark, Wolf-Dieter Poschmann und Oliver Schmidt hinter dem Mikrophon Platz nehmen, wobei Rethy die Ehre zukommt, das Eröffnungsspiel zu kommentieren.

    Begleitet wird die umfangreiche Berichterstattung im TV natürlich auch wieder im Internet. Sowohl in den Mediatheken als auch den jeweiligen Sport-Seiten der Sender werden zahlreiche Informationen rund um das Turnier in Brasilien bereit stehen. Neu ist in diesem Jahr aber die "Sportschau WM App", mit der Interessierte Highlights und einzelne Spielszenen aus der Perspektive bis zu 20 verschiedenen Kameras anschauen können. So stehen Nutzern auch Bilder bereit, die im Fernsehen nicht gezeigt werden.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #6
    Borko23 gefällt das.
  8. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Diese Fußballer sollen Deutschland zum Titel führen

    Bundestrainer Jogi Löw hat sich entschieden. 30 Fußballer sind nominiert für den vorläufigen WM-Kader. Es sind so einige Überraschungen dabei. So fehlt zum Beispiel ein prominenter Angreifer.

    Die Würfel sind gefallen. Die DFB-Verantwortlichen, allen voran Bundestrainer Joachim Löw, haben entschieden, welche 30 Spieler die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien vertreten werden. Zur Stunde werden die 30 Spieler bekannt gegeben, die es in den Kader geschafft haben. Darüber hinaus wird das Aufgebot für das Länderspiel am kommenden Dienstag gegen Polen benannt.

    Unter den 30 Spielern befinden sich überraschend gleich sechs Länderspiel-Neulinge. Den Verzicht auf Gomez begründete Löw mit dessen vielen Verletzungen in dieser Saison. "Er hat seit September nur 280 Minuten gespielt. Von daher war ich der Meinung, dass er nicht der Lage ist, unter diesen Bedingungen in der Lage ist, körperlich zu bestehen", sagte Löw. Die Karriere von Gomez in der Nationalmannschaft sei aber keinesfalls beendet.

    Und so sieht das vorläufige WM-Aufgebot aus:
    Tor (3): Manuel Neuer (FC Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

    Abwehr (11): Jérôme Boateng, Philipp Lahm (beide FC Bayern München), Erik Durm, Kevin Großkreutz, Mats Hummels, Marcel Schmelzer (alle Borussia Dortmund), Matthias Ginter (SC Freiburg), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Marcell Jansen (Hamburger SV), Per Mertesacker (FC Arsenal), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua)

    Mittelfeld (14): Lars Bender (Bayer Leverkusen), Julian Draxler, Leon Goretzka, Max Meyer (alle Schalke 04), Mario Götze, Toni Kroos, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (alle FC Bayern München), André Hahn (FC Augsburg), Sami Khedira (Real Madrid), Mesut Özil, Lukas Podolski (beide FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), André Schürrle (FC Chelsea)

    Angriff (2): Miroslav Klose (Lazio Rom), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

    Wer sich in dem 30-Mann-Kader befindet, hat aber noch keine Garantie dafür, dass er bei der WM dabei sein wird. Denn Löw muss das Aufgebot noch reduzieren. Spätestens am 2. Juni muss er sieben Spieler streichen und den finalen 23-Mann-Kader dem Fußball-Weltverband FIFA melden.

    Am 7. Juni geht es nach Brasilien
    Neben dem Spiel gegen Polen bestreitet die Nationalmannschaft noch zwei Länderspiele. Der vorletzte Test findet direkt nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Südtirol am 1. Juni in Mönchengladbach gegen das von Volker Finke trainierte Team aus Kamerun statt.

    Die WM-Generalprobe bestreitet das Team von Bundestrainer Joachim Löw am 6. Juni in Mainz beim Benefizspiel für die Egidius-Braun-Stiftung gegen Armenien. Am 7. Juni ist dann von Frankfurt/Main der Abflug nach Brasilien geplant. Am 16. Juni steht in Salvador gegen Portugal das erste Gruppenspiel für Deutschland auf dem Programm.

    Quelle: n24
     
    #7
  9. Rukain
    Offline

    Rukain Hacker

    Registriert:
    7. März 2013
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Kurpfalz!
    AW: Fußball-WM 2014: Die WM-Auslosung

    Volland für Gomez ist mutig, Volland für Kruse finde ich quatsch, immerhin war er noch nie bei der WM

    Ter Stegen für 10 andere TW der Buli ist schon eine Frechheit, vor allem aber Ter Stegen und Leno gegenüber!!

    Antipartie gegen Gladbach oder symphatie gegenüber Zieler (persönliche ;-) )
     
    #8
  10. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.607
    Zustimmungen:
    15.193
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Alle 64 Spiele live: Die Fußball-WM 2014 im TV

    Das Warten hat ein Ende: Am heutigen Donnerstag beginnt in Brasilien die Fußball-WM 2014. Dabei übertragen ARD und ZDF dieses Jahr erstmals alle 64 Spiele live im Free-TV. Pünktlich zum Start haben wir noch einmal alle Infos zu Sendezeiten, Moderatoren, Kommentatoren und den Möglichkeiten zum nachträglichen Anschauen zusammengefasst.

    Darauf haben Fußball-Fans seit Monaten gewartet: Nachdem vor wenigen Wochen die reguläre Saison zu Ende ging, steht während der kommenden Wochen mit der Weltmeisterschaft in Brasilien das Sport-Event des Jahres auf dem Programm. Der Startschuss fällt dabei am heutigen Donnerstag, wenn ab 20.15 Uhr die große Eröffnungsfeier in Sao Paulo steigt. Fußball-Fans dürfen sich anschließend über vier Wochen Fußball satt freuen, denn erst am 13. Juli nimmt der weltweite Fußball-Reigen mit dem großen Finale seinen Abschluss.

    Alle 64 Spiele live
    Zu sehen gibt es die Fußball-WM hierzulande dabei wie gewohnt bei ARD und ZDF. In diesem Jahr steht allerdings auch für die beiden erfahrenen Sender ein Novum an, denn erstmals übertragen die Öffentlich-Rechtlichen alle 64 Spiele live im Free-TV. Bei den vergangenen Tunieren hatte stets der Privatsender RTL einige Partien übertragen, doch in diesem Jahr halten die Kölner keine Rechte für WM-Spiele in der Hand. Selbst die Pay-TV-Lizenzen liegen bei ARD und ZDF, denn die Öffentlich-Rechtlichen haben diese bei der FIFA gleich mit eingekauft. Profitieren können die Sender davon allerdings nicht, denn wegen mangelnder Exklusivität hat der Pay-TV-Anbieter Sky kein Interesse an einer Sublizensierung.

    ARD und ZDF werden sich täglich bei der Berichterstattung abwechseln, wobei die Mainzer den Anfang machen. Das ZDF überträgt heute sowohl die Eröffnungsfeier als auch das erste Spiel, das von Gastgeber Brasilien und Kroatien bestritten wird. Der Anstoß erfolgt um 22.00 Uhr. Finden mehrere Partien parallel statt, kommen neben den beiden Hauptsendern die Digitalkanäle ZDFinfo und Einsfestival zum Einsatz. Der Zuschauer hat so die Wahl, welches Spiel er komplett live verfolgen will. Zusätzlich werden sämtliche WM-Duelle auch via Livestream im Internet übertragen.

    Anstoßzeiten als Herausforderung
    Wegen der Zeitverschiebung zu Brasilien werden die WM-Spiele hierzulande erst in den Abendstunden übertragen. Dabei gibt es während der Gruppenphase fünf verschiedene Anstoßzeiten: Die Spiele beginnen wahlweise 18.00 Uhr, 21.00 Uhr, 22.00 Uhr, um Mitternacht oder bei einer Begegnung sogar erst um 3.00 Uhr morgens. Für Fußball-Fans heißt das also unter Umständen lange aufbleiben, wenn sie die Spiele live verfolgen wollen. Zumindest bei den Spielen der deutschen National-Elf dürfte das allerdings nicht nötig sein. Das Gruppen-Duell mit Portugal und den USA wird bereits um 18.00 Uhr angepfiffen, die Partie gegen Ghana beginnt um 21.00 Uhr.

    Mit Eintritt in die K.O.-Phase ist die Zeit der nächtlichen Spiele dann vorbei. Denn ab dem Achtelfinale beginnen die Partien stets 18.00 Uhr oder 22.00 Uhr. Einzige Ausnahme ist hier das in Rio de Janeiro ausgetragene Finale, das am 13. Juli um 21.00 Uhr beginnen wird.

    Verpasste Spiele in der Mediathek
    Angesichts der mitunter äußerst späten Anstoßzeiten wird es gerade für den normalen Arbeitnehmer mitunter zur Herausforderung, alle Spiele live zu verfolgen. ARD und ZDF werden zwar auch über den Tag in diversen Sendungen über den Ausgang der nächtlichen Partien berichten, doch wer die verpassten 90 Minuten trotzdem komplett sehen will, kann dies nach den Spielen in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Kanälen nachholen. Für zumindest 24 Stunden werden alle Spiele verfügbar sein. Wie das ZDF gegenüber dem "Tagesspiegel" erklärte, wollen die Mainzer abgesehen vom Eröffnungsspiel, den DFB-Spielen und dem Halbfinale sogar alle anderen Partien bis Ende Januar 2015 bereitstellen. Bei der ARD war die Entscheidung über die Verweildauer noch nicht gefallen.

    Die Teams von ARD und ZDF
    Hinsichtlich der Moderatoren können sich eingefleischte Fußball-Fans auf einige neue Gesichter freuen, denn sowohl ARD als auch ZDF haben ihre WM-Teams in diesem Jahr umgestellt. Für das ZDF übernehmen diesmal Oliver Welke und Rudi Cerne diesen Job, wobei Cerne nur im Rahmen der Vorrunde zum Einsatz kommt. Als Experten werden Oliver Kahn und Urs Meier mit nach Brasilien reisen. Auch Kathrin Müller-Hohenstein ist live vor Ort, sie wird allerdings driekt aus dem deutschen Quartier berichten.

    Bei der ARD wird in diesem Jahr Matthias Opdenhövel die Hauptmoderation übernehmen. Die Abendspiele der Vorrunde präsentiert Reinhold Beckmann, während sich Gerhard Delling seinen Posten mit Müller-Hohenstein teilt und ebenfalls aus dem Quartier berichten wird. Als Experten hat die ARD Mehmet Scholl und Giovane Elber verpflichtet, wobei Scholl mit Opdenhövel und Elber mit Beckmann auf Sendung gehen wird.

    Als Kommentaroren werden für die ARD Tom Bartels, Steffen Simon und Gerd Gottlob im Einsatz. Bartels wird dabei auch das WM-Finale für den Sender begleiten. Beim ZDF werden Bela Rethy, Thomas Wark, Wolf-Dieter Poschmann und Oliver Schmidt hinter dem Mikrophon Platz nehmen, wobei Rethy die Ehre zukommt, das Eröffnungsspiel zu kommentieren.

    Zusätzliche Infos via App
    Neben den reinen Live-Übertragungen und der Berichterstattung in zahlreichen anderen Sendungen bieten die Öffentlich-Rechtlichen auch ein umfangreiches Second-Screen-Angebot, mit dem Zuschauer via Tablet oder Smartphone auf Wunsch noch mehr Bilder von der WM sehen können. Möglich macht dies die neue "Sportschau WM App", die Nutzer nicht nur mit News aus dem Trainingslager, dem Spielplan oder auch diversen Highlight-Videos versorgt, sondern auch die Option bietet, einzelne Spiel-Szenen aus der Perspektive von allen 20 Stadion-Kameras abzurufen.

    Der Zuschauer kann dabei selbst auswählen, aus welcher Position er die Szene noch einmal ansehen möchte. Neben einer Totalen, die das gesamt Spielfeld zeigt, gibt es auch Kameras, die das Spiel aus Sicht der Trainerbank verfolgen und natürlich zahlreiche andere Blickwinkel. Auf diese Weise erhalten Zuschauer mit der App definitiv mehr Bilder als die Fans, die das Spiel nur vor dem Fernseher verfolgen.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #9
    Trollkopf gefällt das.
  11. hot chili
    Offline

    hot chili Hacker

    Registriert:
    16. März 2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Fußball-WM 2014: Die WM-Auslosung

    Leider nicht in FullHD, dann kann ich´s auf´m Beamer nicht schauen, kriege Augenkrebs.

    Oder gibt es ein Land was in FullHD sendet auf 19,2 oder 13° z.B. Rai HD?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2014
    #10

Diese Seite empfehlen