1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fünf Sicherheitslücken in Firefox und Seamonkey beseitigt

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 18. Februar 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Die Mozilla-Entwickler haben die neuen Firefox-Version 3.5.8 und 3.0.18 bereit gestellt. Darin haben sie fünf Schwachstellen beseitigt. Die Web-Suite Seamonkey ist ebenfalls aktualisiert worden.[/FONT]
    [FONT=&quot]Bereits im Januar haben die Mozilla-Entwickler mit Firefox 3.6 eine neue Firefox-Generation ins Feld geführt. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, haben die Entwickler darin mehrere Sicherheitslücken behoben. Die älteren Entwicklungszweige 3.5 und 3.0 kommen nun ebenfalls in diesen Genuss, ebenso die Web-Suite Seamonkey.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Insgesamt handelt es sich um fünf Schwachstellen, von denen Mozilla drei als kritisch einstuft.Sie können es einem Angreifer ermöglichen beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen. Dazu kann es genügen eine entsprechend präparierte Web-Seite bereit zu stellen und potenzielle dorthin zu locken.[/FONT]
    [FONT=&quot]Die beiden anderen Schwachstellen sind XSS-Lücken (Cross-site Scripting). Sie ermöglichen es einem Angreifer mit Hilfe von Javascript auf Inhalte fremder Websites zuzugreifen und diese auszulesen oder zu manipulieren.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mit den Versionen Firefox 3.6, 3.5.8 und 3.0.18 stehen nun drei fehlerbereinigte Entwicklungszweige bereit. Für die meisten Anwender dürfte die Wahl der fortgeschrittensten Ausgabe 3.6 die richtige sein. Wer auf bestimmte Erweiterungen nicht verzichten will, die noch nicht kompatibel zu Firefox 3.6 sind (etwa CustomizeGoogle), bleibt einstweilen beim Zweig 3.5.[/FONT]
    [FONT=&quot]Seamonkey, das auf Firefox 3.5 basiert, ist in der Version 2.0.3 erschienen, in der die gleichen Fehler behoben worden sind. Mozillas Mail-Programm Thunderbird ist von den als kritisch eingestuften Lücken ebenfalls betroffen. Die korrigierte Version 3.0.2 soll in der kommenden Woche bereit gestellt werden.[/FONT]
     
    #1

Diese Seite empfehlen