1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fritzbox 7390 - manchmal vermeintlich fehlerhaft ermittelte externe IP-Adresse

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Archiv" wurde erstellt von panther29, 25. Dezember 2011.

  1. panther29
    Offline

    panther29 Newbie

    Registriert:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Zusammen,

    Ist-Stituation
    :
    Aktuell verwende ich folgendes Image:
    DEB_Nonstick_7390_05.05freetz-devel-7662.de_20110924-101747.image

    Ich bin mit diesem Image höchst zufrieden, weil alle FB-Funktionen wie DSL, Telefon, Fax und alle Freetz-Funktionen einwandfrei funktionieren und ohne periodische Restarts monatelang ihren Dienst tun !!
    Bis heute hatte ich noch keinen einzigen Systemabsturz, der einen Neustart erforderlich gemacht hätte.

    Zu verhinderndes Problem:
    Bei Telekom-Kunden findet alle 24 Stunden eine DSL- Zwangstrennung statt.
    Sollte ein Übertragungsfehler von der Fritzbox zum "DYNDNS-Dienst" auftreten,
    ist der externe Zugriff auf die Fritzbox für die nächsten 24 Stunden (ohne manuellen Eingriff) nicht mehr möglich.

    Lösung(sansatz):
    Ich habe diese Zwangstrennung per FB-Software prinzipiell zwischen 5 Uhr und 6 Uhr früh gelegt.
    Ein eingeplanter Cron-Job - siehe unten - schaut zwischen 6 Uhr und 7 Uhr alle 10 Minuten nach, ob die neue externe IP-Adresse auch beim "DYNDNS-Dienst" angekommen ist.
    Wenn nicht, wird die neue externe IP-Adresse an den "DYNDNS-Dienst" erneut übertragen.
    Hiermit soll sichergestellt werden, dass die neue externe IP-Adresse auch wirklich beim "DYNDNS-Dienst" ankommt.

    Der Zyklus von 10 Minuten wurde von mir ganz bewusst gewählt !!.
    Kürzere Zyklen (z.B.: unter einer Minute) können zur Sperrung des "DYNDNS-Dienstes" führen, was ich nicht riskieren will.
    Sollte die Übergabe der neuen externen IP-Adresse zwischen 6 Uhr und 7 Uhr nicht funktionieren, liegen ganz andere Probleme vor, die neu zu bewerten wären.

    Eingesetztes Coding:
    _______________________________________________________________________________
    #! /bin/sh

    PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin

    LOGIN="xxxxx"
    PASS="yyyyy"
    DOMAIN="zzz-dyndns.de"

    BOXIP=`get_ip`
    DNSIP=`nslookup ls ${DOMAIN} | egrep Server -v | egrep -o -e [0-9]+\.[0-9]+\.[0-9]+\.[0-9]+`

    if [ "${DNSIP}" != "${BOXIP}" ] ;
    then
    echo "-------------------------------" > /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "BOX_IP: ${BOXIP}" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "-------------------------------" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "DNS_IP: ${DNSIP}" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "-------------------------------" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log

    /sbin/mailer -s "DNSIP update - DynDNS Problem => $(date)" -i /var/InternerSpeicher/cron/abc@provider.de

    wget -q http://${LOGIN}:${PASS}@members.dyndns.org/nic/update?hostname=${DOMAIN} -O /dev/null > /dev/null
    fi

    exit
    _______________________________________________________________________________


    Problembeschreibung:
    Ich bin davon ausgegangen, dass das Statement BOXIP=`get_ip` immer die aktuelle externe IP-Adresse der Fritzbox liefert.
    Fakt ist, es trifft nur in 9 von 10 Fällen zu.
    Wird in der Fritz-Übersicht nach der DSL- Zwangstrennung der Fehler "Dynamic DNS-Fehler: Die Dynamic DNS-Aktualisierung war erfolgreich, anschließend trat jedoch ein Fehler bei der DNS-Auflösung auf" angezeigt,
    liefert "get_ip" eine falsche respektive die alte externe IP-Adresse vom Vortag zurück.
    Diese falsche Anzeige hat Bestand bis zur nächsten DSL-Zwangstrennung an darauffolgenden Tag.
    In der Fritzbox-Übersicht selbst wird aber die richtige externe IP-Adresse angezeigt und die Übermittlung der externen IP-Adresse an den "DYNDNS-Dienst" hat auch funktioniert.

    Frage:
    Handelt es sich hier um einen AVM-Bug oder verwende ich den falschen Befehl, um die externe IP-Adresse abzufragen, schließlich wird die externe Adresse in der Fritzbox-Übersicht ja richtig angezeigt.

    Bin für jede Hilfe dankbar...
     
    #1

Diese Seite empfehlen