1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frauen und Technik

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von sirbrainbug, 13. November 2009.

  1. sirbrainbug
    Online

    sirbrainbug Guest

    Der Unterschied zwischen Männlein und Weiblein

    Es gibt geschlechtsspezifische Unterschiede zwischen den Problemen, die Männer und Frauen mit Technik haben. Das ist der Erhebung eines britischen Helpline-Dienstleisters zu entnehmen, die vor allem eines zeigt: Wer lesen kann, ist im Vorteil - und das sind durchaus nicht immer die Männer.

    "Frauen und Technik!" muss einer der meistgeäußerten Stoßseufzer sein, wenn "Sie" es mal wieder nicht schafft, irgendetwas korrekt zum Laufen zu bringen. Das aber scheint weit weniger häufig zu sein, als das Vorurteil vermuten lässt: Wenn man den Erkenntnissen des britischen Helpline-Dienstleisters Gadget Helpline glauben kann, sind Männer keinen Deut weniger hilflos als Frauen, wenn sie zum Hörer greifen. Mehr noch: Oft erweisen sie sich als schlechter vorbereitet, unangenehmer im Umgang, schusseliger und unaufmerksamer als weibliche Hilfsbedürftige.

    Denn in der Königsdisziplin der desorientierten, völlig überflüssigen Schussel-Anrufe beim Service brillieren die Männer. Überraschend viele von ihnen bekommen als erfolgreiche Antwort auf ihre Hilfsanfrage die Rückfrage, die man nur als Höchststrafe begreifen kann: "Haben Sie das Gerät denn auch angeschaltet?"

    Nur sieben Prozent der Frauen müssen das verneinen, während zwölf Prozent der Männer diese Kleinigkeit schon mal vergessen.

    Innovatives Konzept: mehr fragen, aber auch Zuhören!

    Dafür brauchen die Damen messbar mehr Betreuung und Erklärungen, sagt Gadget Helpline, die einmal die Hilfsanfragen einer Woche unter die Lupe genommen haben. Rund ein Drittel mehr Zeit vergeht, bis der Groschen fällt, doch das könnte auch daran liegen, dass die Damen sich vorab mit mehr Aufwand um die Klärung ihres Problems kümmern und darum mit ernsthafteren Problemen kommen: Sie lesen zum Beispiel die Betriebsanleitung.

    Nur 24 Prozent der Damen tun dies nicht, bevor sie anrufen, während es 64 Prozent der Männer für so überflüssig wie unter ihrer Würde empfinden, Zeit auf diese langweilige Lektüre zu verschwenden.

    Oder aufs Zuhören: Männer, behauptet Gadget Helpline, neigen dazu, sich am Telefon wissend und Verständnis signalisierend zu äußern. Dafür ist ihre sogenannte Call-back-Rate 47 Prozent höher als die der Frauen: Sie rufen nochmal an, weil sie entdecken, dass sie den Kram eben doch nicht verstanden haben.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen