1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Formel 1: Großer Preis von Malaysia

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Skyline01, 1. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    DSF: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    02.04 07:30 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 08:00 Uhr
    3. WM-Lauf: 1. Freies Training


    DSF: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    02.04 08:00 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 09:35 Uhr
    3. WM-Lauf: 2. Freies Training
    Laufzeit: 95 Minuten

    DSF: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    02.04 14:30 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 16:30 Uhr
    [​IMG]
    3. WM-Lauf: Freies Training
    Laufzeit: 120 Minuten


    RTL: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    03.04 08:45 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 09:45 Uhr
    Freies Training
    Gäste: Niki Lauda


    RTL: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    03.04 09:45 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 11:20 Uhr
    Qualifying
    Laufzeit: 95 Minuten
    Gäste: Niki Lauda

    DSF: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    03.04 14:30 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 15:55 Uhr
    3. WM-Lauf: Qualifying
    Laufzeit: 85 Minuten


    RTL: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    04.04 08:45 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 10:00 Uhr
    Countdown
    Laufzeit: 75 Minuten
    Gäste: Niki Lauda

    RTL: Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    04.04 10:00 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 11:45 Uhr
    [​IMG]
    Das Rennen
    Laufzeit: 105 Minuten
    Gäste: Niki Lauda


    RTL: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    04.04 11:45 Uhr - Formel 1: Großer Preis von Malaysia
    Ende 12:30 Uhr
    Siegerehrung und Highlights

    Viel Spaß

    Quelle: texxas.de
     
    #1
    Borko23, formeleinsralf und Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Beim härtesten Rennen der Saison droht Regen-Chaos

    Der Große Preis von Malaysia ist nicht nur das heißeste, sondern auch das härteste Rennen der gesamten Formel-1-Saison. Damit nicht genug: Wie im vergangenen Jahr droht das Rennen im Monsun-Gewitter unterzugehen.

    Tropische Temperaturen, extreme Luftfeuchtigkeit und massive Fliehkräfte ? diese drei Faktoren machen den Großen Preis von Malaysia zum härtesten Rennen im Formel-1-Kalender. Der 3. Saison-Lauf auf dem Sepang International Circuit verlangt Mensch und Material alles ab. Bei Cockpit-Temperaturen von mehr als 40 Grad verlieren die Piloten während des Rennens mehr als 3 Kilogramm Gewicht.

    Wer nicht hundertprozentig fit ist und nicht bereits in den Tagen vor dem Grand Prix ausreichend trinkt - mindestens 4 Liter pro Tag, hat keine Chance, um den Sieg mitzufahren. Zumal schon der Kurs selbst körperlich höchst anspruchsvoll ist: In 2 der insgesamt 15 Kurven lastet das dreifache der Erdanziehungskraft auf den Fahrern, in sieben weiteren Kurven muss vor allem die Nackenmuskulatur der Piloten noch massive Fliehkräfte von mehr als 2 g standhalten ? und das in jeder der 56 Runden bis ins Ziel.

    Schumi und Vettel haben keine Lust auf "Schwimmübungen"
    Zudem herrscht höchste Regengefahr - erst recht seit die Startzeit des Rennens auf den späten Nachmittag verlegt worden ist. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit für heftige tropische Monsun-Gewitter am höchsten. Im vergangenen Jahr schüttete es so heftig, dass die Strecke binnen Sekunden unter Wasser stand und die Piloten kaum noch in der Lage waren, ihre Boliden zu kontrollieren. Nach 32 Runden brachen die Stewards das Rennen aus Sicherheitsgründen vorzeitig ab.

    Ein solcher Chaos-Grand-Prix droht auch wieder am Sonntag (10:00 Uhr MESZ live bei sport.de und RTL), auch wenn der Start im Vergleich zur Vorsaison um eine Stunde vorverlegt wurde. Die Meteorologen prognostizieren dennoch eine Regenwahrscheinlichkeit von 60 bis 70 Prozent. Dann könnte wieder die Stunde der Regenkünstler wie Michael Schumacher oder Sebastian Vettel schlagen. Doch selbst wenn Regen zur richtigen Zeit für sie ein Vorteil sein könnte, haben die beiden Deutschen keine Lust auf 'Schwimmübungen' im Monsun-Regen.

    "Bei solchen Bedingungen würde das eine Lotterie", sagte Mercedes-GP-Pilot Schumacher. "Ich hoffe, dass es am Sonntag nicht so ist. Bei dem Regen kann man nicht fahren." Auch Vettel warnte: "Hier steht die Piste meistens so unter Wasser, dass es unfahrbar ist. Ich hoffe, dass es nicht so extrem wird." Das Wetter bleibt einer der unberechenbaren Aspekte bei der Abstimmung der Autos. Die ist aufgrund der schwierigen Streckencharakteristik und dem tropischen Klima für die Piloten und ihre Ingenieure sowieso schon schwierig genug.

    Denn neben extrem schnellen Hochgeschwindigkeitskurven und zwei rund 800 Meter langen Geraden hat der deutsche Architekt Hermann Tilke auch drei sehr langsame Passagen in die 5,542 Kilometer lange Strecke eingebaut. Die Herausforderung ist es, ein Setup für das Auto zu finden, das optimalen Anpressdruck in den Kurven bietet und gleichzeitig möglichst hohe Geschwindigkeiten in den Highspeed-Passagen zulässt. Sonst droht man vor allem am Ende der langen Geraden überholt zu werden.

    Doch die gesamte Arbeit könnte im Rennen schnell hinfällig werden: Nämlich dann, wenn neben tropischen Hitze, unter der auch die Motoren und Reifen extrem leiden, wieder sintflutartige Regenfälle auf die Strecke niederprasseln.

    Quelle: sport.rtl.de
     
    #2
    Pilot, Borko23 und formeleinsralf gefällt das.
  4. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Starker Mercedes-Auftakt in Malaysia

    Mit 4 Autos auf den ersten 4 Plätzen hat Mercedes das 1. Freie Training zum Großen Preis von Malaysia klar dominiert. Die erste Bestzeit des Wochenendes fuhr allerdings kein Mercedes-Werkspilot, sondern mit Lewis Hamilton ein McLaren-Mercedes-Mann. Der Brite benötigte 1:34,921 Minuten für die 5,543 Kilometer lange Runde auf dem Sepang International Circuit und war damit 0,185 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Nico Rosberg im Mercedes-GP.

    Damit ließ der Mercedes-GP-Pilot wieder einmal seinen prominenten Teamkollegen, Rekordweltmeister Michael Schumacher, hinter sich. Der 41-jährige Formel-1-Rückkehrer war allerdings nur 0,119 Sekunden langsamer als Rosberg, landete aber noch hinter Jenson Button im zweiten McLaren auf Rang 4.


    [​IMG]

    Vettel noch hinter Sutil

    Bester Nicht-Mercedes-Fahrer war Robert Kubica im Renault. Der Pole, Zweiter beim Rennen am vergangenen Wochenende in Melbourne, unterstrich damit, dass wohl auch in Malaysia wieder mit ihm zu rechnen ist. Bei strahlenblauem Himmel und Temperaturen von um die 30 Grad schafften zwei weitere deutsche Piloten den Sprung unter die Top 10. Adrian Sutil fuhr im ebenfalls Mercedes getriebenen Force India auf Platz 7, hatte jedoch schon rund eine Sekunde Rückstand auf die Bestzeit.

    Sebastian Vettel landete im Red Bull zwei Positionen hinter Sutil und verlor damit auch das teaminterne Duell mit Mark Webber, der die sechsbeste Trainingsrunde fuhr. Zwischen Sutil und Vettel schob sich als 8. noch Ferrari-Pilot Fernando Alonso, sein Stallgefährte Felipe Massa musste sich dagegen mit Rang 11 begnügen.

    Noch weiter hinten im Feld landete die übrigen deutschen Fahrer. Formel-1-Neuling Nico Hülkenberg handelte sich 2,881 Sekunden Rückstand ein und wurde 17. Mit weiteren 2 Sekunden Verspätung war Timo Glock im Virgin Racing als 20. deutsches Schlusslicht im 1. Freien Training in Kuala Lumpur.


    Quelle: sport.de
     
    #3
    Pilot und Borko23 gefällt das.
  5. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Ergebnisse des 1. freien Trainings:

    POSITION FAHRER TEAM ZEIT
    1 Lewis Hamilton McLaren-Mercedes 1:34,921
    2 Nico Rosberg Mercedes Grand Prix 1:35,106
    3 Jenson Button McLaren-Mercedes 1:35,207
    4 Michael Schumacher Mercedes Grand Prix 1:35,225
    5 Robert Kubica Renault F1 1:35,402
    6 Mark Webber Red Bull Racing 1:35,479
    7 Adrian Sutil Force India F1 Team 1:35,955
    8 Fernando Alonso Scuderia Ferrari 1:35,959
    9 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:36,043
    10 Sebastien Buemi Scuderia Toro Rosso 1:36,100
    11 Felipe Massa Scuderia Ferrari 1:36,451
    12 Kamui Kobayashi Sauber F1 1:36,503
    13 Jaime Alguersuari Scuderia Toro Rosso 1:36,645
    14 Vitali Petrov Renault F1 1:36,712
    16 Pedro de la Rosa Sauber F1 1:36,899
    17 Nico Hülkenberg Williams F1 1:37,802
    18 Rubens Barrichello Williams F1 1:38,278
    19 Jarno Trulli Lotus F1 Racing 1:39,460
    20 Timo Glock Virgin Racing 1:39,755
    21 Lucas di Grassi Virgin Racing 1:40,159
    22 Fairuz Fauzy Lotus F1 Racing 1:40,721
    23 Bruno Senna Hispania Racing 1:41,832
    24 Karun Chandhok Hispania Racing 1:41,966


    Ergebnisse des 2. freien Trainings

    POSITION FAHRER TEAM ZEIT
    1 Lewis Hamilton McLaren-Mercedes 1:34,175
    2 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:34,441
    3 Nico Rosberg Mercedes Grand Prix 1:34,443
    4 Jenson Button McLaren-Mercedes 1:34,538
    5 Michael Schumacher Mercedes Grand Prix 1:34,674
    6 Robert Kubica Renault F1 1:35,148
    7 Fernando Alonso Scuderia Ferrari 1:35,581
    8 Sebastien Buemi Scuderia Toro Rosso 1:35,660
    9 Vitali Petrov Renault F1 1:35,872
    10 Adrian Sutil Force India F1 Team 1:35,957
    11 Kamui Kobayashi Sauber F1 1:36,018
    12 Vitantonio Liuzzi Force India F1 Team 1:36,221
    13 Pedro de la Rosa Sauber F1 1:36,325
    14 Jaime Alguersuari Scuderia Toro Rosso 1:36,325
    15 Felipe Massa Scuderia Ferrari 1:36,602
    16 Rubens Barrichello Williams F1 1:36,813
    17 Nico Hülkenberg Williams F1 1:37,415
    18 Jarno Trulli Lotus F1 Racing 1:38,454
    19 Heikki Kovalainen Lotus F1 Racing 1:38,530
    20 Mark Webber Red Bull Racing 1:38,786
    21 Timo Glock Virgin Racing 1:39,061
    22 Lucas di Grassi Virgin Racing 1:39,158
    23 Karun Chandhok Hispania Racing 1:41,084
    24 Bruno Senna Hispania Racing 1:41,481


    Quelle: sport.rtl.de
     
    #4
    Pilot und Borko23 gefällt das.
  6. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Hamilton katapuliert sich zum Favoriten

    Lewis Hamilton hat nach dem ersten auch das zweite Freie Training zum Malaysia-GP dominiert. Bei trockenen Verhältnissen fuhr der McLaren-Pilot auf dem 5,543 km langen Sepang International Circuit in 1:34,175 Bestzeit.

    Nach dem schwachen Abschneiden am Morgen setzte Sebastian Vettel in Session 2 mit seinem 2. Platz ein Ausrufezeichen. Der Red-Bull-Mann hatte am Ende lediglich 0,266 Sekunden Rückstand auf den Briten. Nur hauchdünn dahinter folgte Nico Rosberg (+ 0,26 im Mercedes, der sich im teaminternen Duell wieder gegen Michael Schumacher durchsetzte. Der Rekordchamp beendete das Freitagstraining als Fünfter, hinter Weltmeister Jenson Button im zweiten McLaren.

    Früh zeichnete sich das gleiche Bild wie schon im 1. Training ab. Lewis Hamilton stellte relativ früh die Bestzeit auf, an der sich die anderen (Silberpfeil-)Piloten zunächst die Zähne ausbissen. Als Schumacher auf weiche Reifen wechselte, schaffte er es zwar, die Zeit von Hamilton zu unterbieten, aber schon in der nächsten Runde folgte der Konter des Weltmeisters von 2008. Als auch Rosberg mit der weichen Mischung unterwegs war, setzte er sich zunächst auf Position 2.
    Vettel zeigte seine Stärke erst rund eine halbe Stunde vor Trainingsende, als er sich auf Platz 5 schob. Bis dahin dümpelte der Deutsche mit indiskutablen Rückständen von mehr als 4 Sekunden im Schlussdrittel des Feldes. Obwohl Vettel mit kleineren Problemen an seiner Servolenkung zu kämpfen hatte, legte er kurze Zeit später eine noch bessere Runde hin und schob sich an Rosberg vorbei auf Platz 2. Danach stagnierten die Zeiten und auf der Piste tat sich nicht mehr viel.

    Für Mark Webber war das Training bereits nach einer guten halben Stunde vorbei. Ohne ersichtlichen Grund fuhr der Australier seinen Red Bull ins Kiesbett. Offenbar hatte der RB6 einen bislang unbekannten Defekt.

    Von Ferrari war bis zur Schlussviertelstunde nicht viel zu sehen - zumindest, was die Topzeiten angeht. Die Scuderia war im Gegensatz zur Konkurrenz nicht auf Zeitenjagd, sondern hauptsächlich darauf bedacht, mit vollem Tank zu trainieren. Erst kurz vor Schluss erhöhte Fernando Alonso das Tempo - am Ende sprang Platz 7 heraus. Teamkollege Felipe Massa knüpfte an seine mäßigen Leistungen vom Vormittag an und wurde nur 15. Robert Kubica bewies als Sechster, das mit ihm und dem Renault auch in Malaysia zu rechnen ist.

    Quelle: sport/rtl
     
    #5
    Pilot und Borko23 gefällt das.
  7. Pagefox
    Offline

    Pagefox Elite User

    Registriert:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ...bald Rentner
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Startaufstellung

    01. Mark Webber | Red Bull Racing AUS 18 1:49,327 m
    02. Nico Rosberg | Mercedes GP GER 22 1:50,673 m
    03. Sebastian Vettel | Red Bull Racing GER 19 1:50,789 m
    04. Adrian Sutil | Force India GER 21 1:50,914 m
    05. Nico Hülkenberg | Williams GER 22 1:51,001 m
    06. Robert Kubica | Renault POL 19 1:51,051 m
    07. Rubens Barrichello | Williams BRA 21 1:51,511 m
    08. Michael Schumacher | Mercedes GP GER 24 1:51,717 m
    09. Kamui Kobayashi | BMW Sauber JPN 21 1:51,767 m
    10. Vitantonio Liuzzi | Force India ITA 21 1:52,254 m
    11. Witali Petrow | Renault RUS 15 1:48,760 m
    12. Pedro De La Rosa | BMW Sauber ESP 14 1:48,771 m
    13. Sebastien Buemi | Toro Rosso SUI 15 1:49,207 m
    14. Jaime Alguersuari | Toro Rosso ESP 16 1:49,464 m
    15. Heikki Kovalainen | Lotus F1 FIN 16 1:52,270 m
    16. Timo Glock | Virgin Racing GER 13 1:52,520 m
    17. Jenson Button | McLaren GBR 3 1:52,211 m
    18. Jarno Trulli | Lotus F1 ITA 6 1:52,884 m
    19. Fernando Alonso | Ferrari ESP 8 1:53,044 m
    20. Lewis Hamilton | McLaren GBR 8 1:53,050 m
    21. Felipe Massa | Ferrari BRA 7 1:53,283 m
    22. Karun Chandhok | Hispania Racing IND 9 1:56,299 m
    23. Bruno Senna | Hispania Racing BRA 9 1:57,269 m
    24. Lucas Di Grassi | Virgin Racing BRA 4 1:59,977 m

    Quelle:
    sport1.de
     
    #6
    Skyline01 gefällt das.
  8. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Heftiger Regen auf der Rennstrecke von Sepang hat die Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia stark beeinträchtigt.

    Die Pole Position sicherte sich der Australier Mark Webber vor Nico Rosberg im Mercedes. Sebastian Vettel aus Heppenheim startet beim dritten Formel-1-Saisonlauf als Dritter. Force-India-Pilot Adrian Sutil belegte den vierten Rang vor Neuling Nico Hülkenberg im Williams. Rekord-Weltmeister Michael Schumacher schaffte es als fünfter Deutscher in die Top-Ten und wurde Achter. Der Monsunregen hatte zuvor dazu geführt, dass das Qualifying unterbrochen werden musste. Im dritten und letzten Abschnitt ging ein so heftiges Gewitter nieder, dass der Kurs unbefahrbar wurde. Nach etwa einer Viertelstunde konnte das Ausscheidungsfahren für die Startplätze fortgesetzt werden.

    Schon in den ersten beiden Durchgängen hatte der Regen das Klassement durcheinandergewirbelt. Die Top-Teams Ferrari und McLaren verzockten sich gewaltig und ließen ihre Piloten im ersten Abschnitt zu spät auf die Strecke. Das Ferrari-Duo Fernando Alonso und Felipe Massa sowie Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes schafften im strömenden Regen nicht den Sprung unter die besten 17.

    Der Gesamt-Erste Alonso startet nun am Sonntag im Rennen von Position 19, Hamilton ist auf 20, Massa 21. Weltmeister Jenson Button konnte nicht mehr zum zweiten Abschnitt antreten, da er mit seinem McLaren-Mercedes im Kiesbett liegen blieb. Der Brite startet von Platz 17 aus.

    Quelle: DBF
     
    #7
  9. Pagefox
    Offline

    Pagefox Elite User

    Registriert:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ...bald Rentner
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Endergebnis:
    01 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:33:48,412
    02 Mark Webber Red Bull Racing + 4,008
    03 Nico Rosberg Mercedes Grand Prix + 13,005
    04 Robert Kubica Renault F1 + 18,005
    05 Adrian Sutil Force India F1 Team + 21,000
    06 Lewis Hamilton McLaren-Mercedes + 23,004
    07 Felipe Massa Scuderia Ferrari + 27,000
    08 Jenson Button McLaren-Mercedes + 37,009
    09 Jaime Alguersuari Scuderia Toro Rosso + 1:10,006
    10 Nico Hülkenberg Williams F1 + 1:13,003
    11 Sebastien Buemi Scuderia Toro Rosso + 1:18,009
    12 Rubens Barrichello Williams F1 + 1 Runde
    14 Lucas di Grassi Virgin Racing + 3 Runden
    15 Karun Chandhok Hispania Racing + 3 Runden
    16 Bruno Senna Hispania Racing + 4 Runden
    17 Jarno Trulli Lotus F1 Racing + 5 Runden

    Ausfälle:
    0 Pedro de la Rosa Sauber F1 Defekt
    5 Timo Glock Virgin Racing Unfall
    10 Kamui Kobayashi Sauber F1 Defekt
    11 Michael Schumacher Mercedes Grand Prix Defekt
    14 Vitantonio Liuzzi Force India F1 Team Defekt
    20 Heikki Kovalainen Lotus F1 Racing Defekt
    34 Vitali Petrov Renault F1 Defekt
    55 Fernando Alonso Scuderia Ferrari Motorschaden
     
    #8
  10. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Formel 1: Großer Preis von Malaysia

    Formel-1-Pilot Vettel gewinnt in Malaysia

    Formel-1-Pilot Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Malaysia zu seinem ersten Saisonsieg gefahren. Der Heppenheimer gewann in Sepang vor seinem australischen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber.

    In den ersten beiden Saisonrennen hatten ihn technische Pannen jeweils noch den scheinbar sicheren Erfolg gekostet. Als Dritter holte der Wiesbadener Nico Rosberg den ersten Podiums-Platz für das neue Mercedes-Werksteam. Fünfter wurde überraschend Force-India-Fahrer Adrian Sutil aus Gräfelfing. Michael Schumacher schied frühzeitig mit einem Defekt aus.

    Quelle: focus.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2010
    #9

Diese Seite empfehlen