1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Firefox: Kritische Schwachstelle wurde gefunden

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 11. März 2012.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.348
    Zustimmungen:
    99.645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Firefox: Kritische Schwachstelle wurde gefunden

    Abgesehen vom Google-Chrome und dem Internet Explorer 9 von Microsoft wurde auch der Mozilla Firefox im Zuge des Hackerwettbewerbs Pwn2Own der CanSecWest Security-Konferenz erfolgreich geknackt.
    Eine 0-Day-Schwachstelle, also eine Sicherheitslücke, für die von den Entwicklern noch kein Patch zur Verfügung gestellt wurde, konnten Willem Pinckaers und Vincenzo Iozzo im Hinblick auf den Firefox in der Version 10.0.2 unter Windows 7 mit installiertem Service Pack 1 ausnutzen, schreibt '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    '.
    Abgesehen von der Sicherheitslücke im Mozilla-Browser war es den beiden Sicherheitsexperten möglich, die in Windows integrierten Schutzmechanismen DEP und ALSR zu überlisten. Im Gegensatz zu anderen Browsern war es beim Firefox nicht notwendig, aus einer Sandbox auszubrechen. Mozilla verzichtet auf eine derartige Sicherheitsmaßnahme.
    Wie bereits angesprochen wurden auch der Google Chrome und der Internet Explorer 9 im Zuge des Pwn2Own-Wettbewerbs geknackt. Parallel zum Hackerwettbewerb veranstaltete Google selbst einen Event namens Pwnium. Der Internetkonzern war dazu bereit, bis zu eine Million US-Dollar für funktionierende Exploits auszugeben.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    winnipu und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen