1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Fehler in iOS 6 sorgt für wiederkehrende Downloads und hohe Datenmengen

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von mariomoskau, 15. November 2012.

  1. mariomoskau
    Offline

    mariomoskau Elite Lord Supporter

    Registriert:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    5.135
    Zustimmungen:
    4.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Fehler in iOS 6 sorgt für wiederkehrende Downloads und hohe Datenmengen


    Seit einiger Zeit beschweren sich Nutzer von iOS 6 darüber, dass sie mit ihren Smartphones immer häufiger die monatlichen Datenlimits ihrer Provider erreichen. Schuld ist anscheinend ein Fehler im AV-Foundation-Framework, der dafür sorgt, dass Podcasts und andere Audio-Streams immer wieder geladen werden.

    “Sie surfen jetzt mit gedrosselter Geschwindigkeit”. Was bei deutschen Providern häufig nur für eine Drosselung der Geschwindigkeit sorgt, kann bei ausländischen Providern schnell teuer werden. Dort zahlt man für die überhöhte Datenmenge nicht selten ein kleines Vermögen. Besonders schlimm ist die Angelegenheit, wenn man selbst gar keine Ahnung hat, woher das Problem kommt und es somit auch nicht stoppen kann.

    Das von PRX Labs (via The Next Web) untersuchte Problem deutet daraufhin, dass iOS 6 Audio-Streams immer wieder herunterlädt, auch wenn der Podcast oder die sonstige Datei bereits vollständig geladen wurde.

    Der Fehler liegt anscheinend nicht in Apples Podcast-App, sondern tiefer im AV-Foundation-Framework, welches systemweit für diese Übertragungen genutzt wird. Damit sind bespielsweise auch Nutzer von iTunes Match von dem Bug betroffen. Sowohl Wi-Fi- als auch 3G-/LTE-Verbindungen werden für die Übertragung der Daten genutzt.

    Doch nicht nur iPhone-Besitzer bekommen unter Umständen hohe Rechnungen, auch die Anbieter der Streamingnetzwerke schicken ihren Kunden erhöhte Rechnungen. Schließlich müssen die Daten auch irgendwo herkommen.

    Ob der Fehler bereits in iOS 6.0.1 geschlossen ist, ist derzeit nicht eindeutig geklärt. In Apples Diskussionsforen gibt es weiterhin Beschwerden von Nutzern der neuesten iOS-Version. Andere Anwender hingegen berichten, dass sie keine Probleme mehr haben.


    Der Fehler wurde bereits kurz nach der Veröffentlichung von iOS 6 von Glenn Fleishman auf TidBits angesprochen. Podcaster Moisés Chiullan berichtete Ende Oktober im 5by5 Podcast The Frequency von seinen Erfahrungen mit dem Verizon-Support. Er war auch schon mit AppleCare in Kontakt, die ihn nach seinem Nutzungsprofil befragten.
    giga
     
    #1

Diese Seite empfehlen