1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FC Barcelona - VfB Stuttgart

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Skyline01, 17. März 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    "Volle Offensive"

    Kurz bevor die VfB-Spieler am Dienstagabend den Rasen des Estadio Camp Nou zum ersten Mal vor dem Duell mit dem FC Barcelona am Mittwochabend betraten, absolvierten Lionel Messi und Co. ihr Abschlusstraining vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League. Dabei waren die Augen der Reporter vor allem auf den argentinischen Superstar gerichtet, der am vergangenen Wochenende mit einem Hattrick gegen den FC Valencia sein Können erneut unter Beweis stellte.

    Dementsprechend motiviert Trainer Josep Guardiola auch seine Spieler vor dem Aufeinandertreffen mit dem Bundesligisten. "Ich weiß, was ich meinen Spielern vermitteln muss: Volle Offensive, immer nach vorn spielen, den Angriff suchen", sagte der 39-Jährige. Obwohl dem amtierenden spanischen Meister nach dem 1:1 im Hinspiel ein torloses Unentschieden reichen würde, verlangt der Coach des Titelverteidigers in der Königsklasse vor heimischem Publikum ein Spektakel. "Wir wollen unbedingt ins Viertelfinale und hier noch weitere europäische Nächte erleben. Mit der Unterstützung unserer Zuschauer sind wir stärker", sagte Guardiola.

    "VfB hat eine offensiv starke Mannschaft"

    Trotz der Extraklasse von Lionel Messi unterstrich Guardiola die Stärke des gesamten Kaders. "Barcelona besteht nicht nur aus Messi. Er ist zwar ein Ausnahmespieler, aber auch nur so stark, wie die Spieler um ihn herum.


    Wir haben einen Kader mit sehr guten Spielern, die es ihm leicht machen, zu glänzen", so der Barca-Coach, der vor dem VfB warnte. "Wie schwer es gegen den VfB werden kann, hat die erste Halbzeit im Hinspiel gezeigt. Da hat der VfB bewiesen, dass er eine offensiv starke Mannschaft hat." Personell kann Pep Guardiola nahezu aus dem Vollen schöpfen. Carles Puyol, der gegen Valencia angeschlagen fehlte, kehrt als Kapitän wahrscheinlich wieder in die Defensive zurück. Und auch Seydou Keita könnte nach seiner Verletzungspause wieder in die Startformation rutschen.

    "Konzentriert und fokussiert"

    Kurz nachdem Lionel Messi und Co. den Rasen im Estadio Camp Nou verlassen hatten, betraten Jens Lehmann und seine Kollegen vom VfB den Platz, wo am Mittwochabend das Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League zwischen dem FC Barcelona und dem VfB stattfinden wird.

    Für den VfB-Keeper ist es trotz seiner großen Erfahrung das erste Mal, dass er im größten Fußballstadion Europas antreten wird. "Natürlich ist das ein besonderes Spiel, aber das blende ich aus, da solche Gedanken nur ablenken würden. Wir sind hochkonzentriert und absolut fokussiert auf diese Partie", so der 40-Jährige, der seine Mannschaft durchaus mit Chancen gegen den Titelverteidiger sieht. "Unser Kader hat eine große Qualität, ich habe volles Vertrauen in unser Team", sagte Lehmann.

    "Solchen Aufgaben gewachsen"

    Grund dazu hat der Torhüter nach dem 1:1 vor drei Wochen allemal. "Im Hinspiel haben wir bewiesen, dass wir solchen Aufgaben gewachsen sind. Es geht einzig und allein ums Weiterkommen", sagte Lehmann und erhielt Unterstützung von Cheftrainer Christian Gross. "Ich erwarte von jedem einzelnen, dass er an seine Grenzen und darüber hinaus geht. Nur dann ist etwas möglich", sagte der Schweizer. Personell kann der 55-Jährige auf fast alle Spieler zurückgreifen. Nur die verletzten Arthur Boka und Sven Ulreich sowie Martin Lanig blieben in Stuttgart.

    Mehr Ballsicherung und wenige unnötige Ballverluste

    Kapitän Matthieu Delpierre wird nach seiner Gelbsperre voraussichtlich wieder für Georg Niedermeier in die Innenverteidigung rücken. Stefano Celozzi besetzt wahrscheinlich nach seiner Erkältung wieder die rechte Verteidigerposition.


    "Es ist auch eine Möglichkeit, dass Zdravko Kuzmanovic im defensiven Mittelfeld bleibt und Christian Träsch ins rechte Mittelfeld vorrückt", meinte der VfB-Cheftrainer. Mit dieser Variante erhoffe er sich mehr Ballsicherung und wenige unnötige Ballverluste. "Wir dürfen uns keine Fehler erlauben, ansonsten ist Barcelona mit seinem Konterspiel und seinem schnellen Angriffsspiel sehr gefährlich", sagte Gross.

    Quelle : VfB
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Renn
    Offline

    Renn Freak

    Registriert:
    6. September 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: FC Barcelona - VfB Stuttgart

    ja das war ja wohl mal eine schöne klatsche

    die haben sauberen Fußball gespielt und der

    Messi ist ja wohl jeden Cent wert den er bekommt

    der sorgt alleine dafür das Barca den Titel holt.
     
    #2
  4. matti
    Offline

    matti VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Industrie
    Ort:
    Bei Frau und Kindern
    AW: FC Barcelona - VfB Stuttgart

    das muss man echt sagen. gestern wurde der deutsche fussball mal richtig in seine schranken gewießen.das war ein super spiel der spanier. und der messi ist wirklich genial.
    auf gut deutsch gesagt. stuttgart hatte null aber auch null chancen
     
    #3
  5. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: FC Barcelona - VfB Stuttgart

    Ich fand das Spiel von Stuttgart unmotiviert. Die wirkten kraftlos. Das gute Motto, wenn wir hier nicht gewinnen, dann machen wir denen den Rasen kaputt, wurde in keinster Weise erfüllt. Man muss ja nicht zu sehen, wenn ein Messi aus 40m Anlauf nimmt. Klar ist der Messi genial, aber er gehört auch zu denen, die schnell keine Lust mehr haben, wenn man auf seinen Füssen steht.
     
    #4
  6. Renn
    Offline

    Renn Freak

    Registriert:
    6. September 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: FC Barcelona - VfB Stuttgart


    wenn eine Manschaft so stark ist wie Barca......dann

    hatt jeder gegener schlechte Karten und es sieht so aus

    als wenn mann keine lust hat....aber mann kommt einfach

    nicht an den Ball das ist eben so.....hat mann auch gesehen

    bei den Bayern damals sah auch aus als enn die keine lust hätten

    aber die Bayern von heute sind stärker.....kampfstark van Bommel

    Müller, schweini.......Lahm sind kampfmschienen haben auch gegen

    Baca ein Chance
     
    #5
  7. matti
    Offline

    matti VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Industrie
    Ort:
    Bei Frau und Kindern
    AW: FC Barcelona - VfB Stuttgart

    das war nicht unmotiviert. das war chancenlos. die konnten sich garnicht wären. die waren einfach nur unterlegen.danke aus:dance3:
     
    #6

Diese Seite empfehlen