1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kabel Deutschland FAZ: Kabel Deutschland schielt auf Tele Columbus

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 23. März 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Im vergangenen Dezember erteilte das Bundeskartellamt grünes Licht für die Übernahme von Kabel BW durch Unitymedia-Eigner Liberty Global. Damit kann Unitymedia seine Position als zweitgrößter deutscher Kabelnetzbetreiber ausbauen. Aber auch Kabel Deutschland (KDG), in 13 Bundesländern aktiv und größter deutscher Kabelnetzprovider, ist Übernahmen offenbar nicht abgeneigt. Die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX berichtet unter Berufung auf die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", dass Kabel Deutschland Interesse an dem in Berlin ansässigen Konkurrenten Tele Columbus habe. Manager von Kabel Deutschland würden sogar bereits die Bücher des vor allem in Ostdeutschland aktiven Kabelnetzbetreibers prüfen.

    KDG zeigt sich offen für Übernahmen
    Die beiden Unternehmen wiesen den Bericht zurück und wollten ihn nicht kommentieren. "An derlei Spekulationen möchten wir uns nicht beteiligen", war das kurze Statement von Kabel Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein gegenüber der Zeitung. Wie schon in früheren Fällen, in denen auch einmal über die Übernahme von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    spekuliert worden war, zeigt sich Kabel Deutschland jedoch grundsätzlich offen für Übernahmen.

    Wachstum könne das Münchener Unternehmen nicht nur durch Zukäufe außerhalb seines Verbreitungsgebietes erzielen. Denkbar seien durchaus auch Käufe von Anbietern der sogenannten Netzebene vier, die Kabelnetze innerhalb von Wohnhäusern und Mietblöcken betreiben. "Natürlich sind wir an Konsolidierungen in unserem Netzgebiet interessiert", betont Hammerstein. Gerade in den neuen Bundesländern konkurrieren Kabel Deutschland und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und buhlen um die Kabelkunden.

    KDG: Finanzieller Spielraum für eine Übernahme ist vorhanden

    Auch wenn

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    noch über einen hohen Schuldenberg verfügt: Für Übernahmen gibt es laut von Hammerstein "finanzielle Spielräume". Unter anderem verfügt

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland über eine nicht genutzte Kreditlinie von 255 Millionen Euro.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mweb71
    Offline

    mweb71 Ist oft hier

    Registriert:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    bitte nicht!!!
     
    #2
    Nautilus666 gefällt das.
  4. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Kabel Deutschland will Spekulation nicht anheizen [Update]

    Am Freitagvormittag sorgte ein Artikel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" für Aufregung. Nach Angaben der Tageszeitung, soll der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland den Kauf des kleineren Konkurrenten Tele Columbus prüfen. Auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de hielten sich die beiden Unternehmen bedeckt.

    Marco Gassen, der Leiter Externe Kommunikation bei Kabel Deutschland, bekräftigte im Interview mit DIGITALFERNSEHEN.de noch einmal, dass sich Kabel Deutschland nicht an diesen Spekulationen beteiligen möchte. Wie auch schon in den letzten Monaten und Jahren gesagt, sei das Unternehmen nach wie vor an einer Konsolidierung im Netzgebiet von Kabel Deutschland interessiert.

    Tele Columbus bat indes um Verständnis und sagte auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de, dass das Unternehmen ein mögliches Kaufinteresse seitens Kabel Deutschland nicht kommentieren könne. Das teilte Hannes Lindhuber, Leiter der Kommunikation und Pressesprecher bei Tele Columbus am Freitagnachmittag mit. Die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" berichtete in ihrer Freitagsausgabe, dass Kabel-Deutschland-Manager bereits die Bücher von Tele Columbus prüfen (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im vergangenen Jahr steht Kabel Deutschland einem größeren Konkurrenten gegenüber. Während die beiden Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg aktiv sind, ist Kabel Deutschland in den übrigen Bundesländern tätig. Im Osten Deutschlands trifft der größte Kabelnetzbetreiber auch auf das Unternehmen Tele Columbus, das unter anderem dort wie auch in westdeutschen Schwerpunktregionen die so genannte Netzebene Vier betreibt, also direkte Hausanschlüsse. Telecolumbus zählt rund 2,1 Millionen Haushalte zu seinen Kunden.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #3
  5. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    DI der Woche: Kartellamt verteilt keine Freifahrtscheine

    Obwohl das Bundeskartellamt den Zusammenschluss zwischen Kabel BW und Unitymedia unter Auflagen freigegeben hat, ist dies laut Kartellamtspräsident Andreas Mundt kein Freifahrtschein für weitere Fusionen im Kabelsektor, wie etwa der von Kabel Deutschland und Tele Columbus.

    Wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , prüft Kabel Deutschland nach Angaben der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bereits die Bücher von Tele Columbus, wenngleich Kabel-Deutschland-CEO Adrian von Hammerstein dies nicht kommentieren wollte. Grundsätzlich sei man aber an Übernahmen interessiert, so von Hammerstein.

    Der Hoffnung des CEOs, dass für Deutschlands größten Kabelnetzbetreiber die Chancen auf weitere Übernahmen nach der freigegebenen Fusion von Kabel BW und Unitymedia größer geworden sind, schiebt der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, im Interview mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    INSIDER einen Riegel vor. "Es ist nicht automatisch so, dass einmal entgegengenommene Zusagen bei einer weiteren Konzentration der Märkte in gleicher Weise Abhilfe schaffen würden", so Mundt. Die möglichen negativen Auswirkungen einer weiteren Fusion zweier Kabelnetzbetreiber könnten sich schwerwiegender darstellen, als es beim Zusammenschluss zwischen Kabel BW und Unitymedia der Fall gewesen sei, so Mundt gegenüber dem DF-Schwestermagazin.

    Das Interesse Kabel Deutschlands an weiteren Übernahmen ist nicht neu. Die Münchener werden immer wieder als potenzielle Käufer gehandelt, gerade wenn es um Tele Columbus oder Primacom geht. Den Versuch Kabel Deutschlands, ein Fünftel der Anteile von Primacom zu übernehmen, vereiltete seinerzeit das Bundeskartellamt, so dass der Branchenprimus nur einige Primacom-Netze aufkaufen konnte. Der Übernahme eines Kabelnetzbetreibers auf der Netzebene 4, auf der Tele Columbus und Primacom unter anderem tätig sind, durch einen Netzebene-3-Betreiber wie Kabel Deutschland sehen Brancheninsider kritisch.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #4
  6. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Auch Telekom an Übernahme von Tele Columbus interessiert

    Nachdem bereits Kabel Deutschland die Fühler nach dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus auszustrecken scheint, sollen nun auch die Deutsche Telekom sowie Unitymedia an einer Übernahme des Anbieters interessiert sein.

    Der Telekommunikationsriese sei an

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    interessiert, da der Einstieg bei einem Kabelunternehmen viel Sinn mache, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Bankmanager. Allerdings sei nicht bekannt, ob die Telekom bereits ein offizielles

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unterbreitet hat. Vor allem im Hinblick auf die wachsende Zahl von Kunden, welche auch ihr Internet über Kabel beziehen und damit der Telekom und ihrem DSL-Angeboten potenzielle Kunden wegschnappen, sei ein Grund für das Interesse.

    Wie die Nachrichtenagentur von zwei weiteren Insidern erfahren haben will, würden die Eigner von Tele Columbus mindestens 600 Millionen Euro verlangen, was etwa dem sechs- bis siebenfachen des operativen Gewinns entspreche. Der Schuldenstand belaufe sich ebenfalls auf 600 Millionen Euro. Mit dem Verkauf sei die Investmentbank Rothschild beauftragt worden. Allerdings würde die hohe Anzahl an Gesellschaftern, welche an Telecolumbus beteiligt sind, den Prozess erschweren.

    Da Tele Columbus der letzte große Kabelanbieter ist, der noch zu haben sei, sei das Interesse der Branche dementsprechend groß. Im März wurde bekannt, dass

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Keines der Unternehmen wollte sich zu den angeblichen Plänen äußern. Sowohl die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    als auch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland und Tele Columbus müssten aber den Einspruch des Bundeskartellamtes fürchten, hieß es

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #5
  7. kingastra
    Offline

    kingastra Freak

    Registriert:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Dann soll lieber KD TC kaufen, besser als die Telekomiker
     
    #6
  8. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.055
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Pressebericht: Kabel Deutschland übernimmt Tele Columbus

    Das Tauziehen um den kleineren Kabelnetzbetreiber Tele Columbus ist laut Medienberichten beendet. Demnach hat sich Marktführer Kabel Deutschland im Rennen um den hoch verschuldeten Anbieter durchgesetzt.

    Wie die "Financial Times Deutschland" in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtete, sei die ebenfalls als Interessent gehandelte Deutsche Telekom in der Schlussphase des Übernahmekampfes aus dem Rennen geschlagen worden. Kabel Deutschland dürften aufgrund der marktbeherrschenden Stellung des Unternehmens strikte Vorgaben seitens des Bundeskartellamts erwarten. "Die werden sicher ein paar Auflagen kriegen", zitierte die Zeitung einen Brancheninsider.

    Kabel-Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein hatte zuletzt Mutmaßungen über eine Übernahme von Tele Columbus nicht bestätigen wollen, aber ein grundsätzliches Interesse an Zukäufen eingeräumt. "Natürlich sind wir an Konsolidierungen in unserem Netzgebiet interessiert. Für mögliche Akquisitionen würden wir auch über den finanziellen Spielraum verfügen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" noch Ende März.

    Konkrete Angaben zum Kaufpreis und eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. Die Eigner von Tele Columbus hatten nach letzten Wasserstandsmeldungen aus der Branche mindestens 600 Millionen Euro für ihr Unternehmen verlangt, was etwa dem sechs- bis siebenfachen des operativen Gewinns entspricht. Der Schuldenstand beläuft sich ebenfalls auf rund 600 Millionen Euro. Mit dem Verkauf war die Investmentbank Rothschild beauftragt worden. Allerdings würde die hohe Anzahl an Gesellschaftern, welche an Telecolumbus beteiligt sind, den Prozess erschweren, hieß es zuletzt.

    Nach der Fusion von Unitymedia und Kabel BW im vergangenen Jahr steht Kabel Deutschland einem größeren Konkurrenten gegenüber. Während die beiden Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg aktiv sind, ist Kabel Deutschland in den übrigen Bundesländern tätig. Insbesondere in Ostdeutschland ist Tele Columbus aktiv, das dort sowie in einigen westdeutschen Schwerpunktregionen in der sogenannten Netzebene Vier, also bei direkten Hausanschlüssen, aktiv ist. Tele Columbus versorgt rund 2,1 Millionen Haushalte mit Kabel-TV, Internet und Telefonie.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #7
    kingastra gefällt das.
  9. gigali
    Offline

    gigali Ist oft hier

    Registriert:
    11. April 2011
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    ja toll...kd soll ruhig tc übernehmen. dann können sie die von tc eingespeißten hd-sender von sky auch filtern :rolleyes:
     
    #8
  10. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.055
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Telecolumbus-Übernahme: Verkauf noch nicht in trockenen Tüchern

    Entgegen der Spekulationen vom Montag über eine Übernahme von Tele Columbus durch den Kabel-Riesen Kabel Deutschland, sorgte das Statement eines Pressesprechers des Bundeskartellamts für Ernüchterung. Der Deal scheint sich also noch nicht, wie zunächst angenommen, in einem fortgeschrittenen Stadium zu befinden.

    "Eine Anmeldung der Übernahme von Tele Columbus durch KDG oder irgendein anderes Unternehmen liegt uns bislang noch nicht vor", äußerte Kay Weidner vom Bundeskartellamt. Somit ist das Tauziehen um den Kabelnetzbetreiber scheinbar noch lange nicht beendet.

    Ohne Frage wird die Erlaubnis einer Fusion seitens Bundeskartellamts keine einfache Aufgabe, da sich erst Ende letzten Jahres mit der Kabel-BW-Übernahme durch Unitymedia zwei große Kabelnetzbetreiber zusammengetan haben. Darüber hinaus wird sich Kabel Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit im Falle einer Fusion aufgrund seiner marktführenden Position im deutschen Kabelmarkt mit einigen Auflagen anfreunden müssen. Denkbar wäre eine Abschaffung der Grundverschlüsselung der privaten Free-TV-Sender. Spätestens seit der Auflage für Unitymedia ab 2013 keine Kanäle mehr grundverschlüsselt anzubieten, gilt dies als Option bei weiteren Kabelfusionen.

    Kabel-Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein hatte zuletzt Mutmaßungen über eine Übernahme von Tele Columbus nicht bestätigen wollen, aber ein grundsätzliches Interesse an Zukäufen eingeräumt. "Natürlich sind wir an Konsolidierungen in unserem Netzgebiet interessiert. Für mögliche Akquisitionen würden wir auch über den finanziellen Spielraum verfügen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" noch Ende März.

    Insbesondere in Ostdeutschland ist Tele Columbus aktiv, das dort sowie in einigen westdeutschen Schwerpunktregionen in der sogenannten Netzebene Vier, also bei direkten Hausanschlüssen, aktiv ist. Tele Columbus versorgt rund 2,1 Millionen Haushalte mit Kabel-TV, Internet und Telefonie.

    Informationen über neu angemeldete Vorhaben kann man auch auf der Homepage des Bundeskartellamts nachlesen.

    Code:
    http://www.bundeskartellamt.de/wDeutsch/zusammenschluesse/zusammenschluesse.php
    Quelle: digitalfernsehen
     
    #9
  11. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Tele Columbus bestätigt Übernahme durch Kabel Deutschland – Zustimmung des Kartellamt

    Tele Columbus bestätigt Übernahme durch Kabel Deutschland – Zustimmung des Kartellamts erforderlich

    Die Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat die geplante Übernahme durch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bestätigt (Digitalmagazin berichtete). Eine entsprechende vertragliche Übereinkunft wurde am 21. Mai unterzeichnet, teilte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    mit. Die Vereinbarung sieht vor, dass sowohl der Geschäftsbetrieb als auch sämtliche Beteiligungen der Tele Columbus-Gruppe durch Kabel Deutschland erworben werden. Die Durchführung der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

    Das geplante Zusammengehen der beiden Unternehmen schaffe die Voraussetzung zur Überwindung der teilweise bestehenden Trennung zwischen den verschiedenen Netzebenen im Tele Columbus-Verbreitungsgebiet – entsprechend dem Vorbild der Verbreitungsgebiete von Unitymedia und Kabel Baden-Württemberg – und damit die Möglichkeit einer noch besseren Versorgung der Kunden, vor allem im Bereich neuer TV-Dienstleistungen sowie des Hochgeschwindigkeitsinternets. Zugleich ermögliche es Tele Columbus eine vollständige Rückzahlung sämtlicher bestehender Finanzverbindlichkeiten, hieß es.

    „Wir freuen uns sehr über diese Vereinbarung“, erläutert Ronny Verhelst, CEO der Tele Columbus-Gruppe. „Unser geplanter Zusammenschluss mit Kabel Deutschland ist ein weiterer Schritt zur Überwindung der ineffizienten unterschiedlichen Netzebenen der deutschen Kabelnetzinfrastruktur, die international einzigartig und nur aus den Monopolregulierungen zu erklären war. Er wird es uns ermöglichen, die Breitbandversorgung signifikant zu verbessern sowie neue und noch bessere Produkte anzubieten und so für unsere Kunden einen spürbaren Mehrwert zu schaffen.“

    Frank Posnanski, CFO von Tele Columbus, ergänzt: „Gezielt haben wir uns nach umfangreichen Gesprächen und sorgfältiger Vorbereitung für Kabel Deutschland als strategischen Partner entschieden. Aufgrund seines hervorragenden Produktportfolios, komplementärer Netzstrukturen und seiner Finanzkraft ist dieser Anbieter für die zukünftige Zusammenarbeit besonders geeignet und bietet uns auch langfristig beste Perspektiven.“

    Quelle: INFOSAT

    Offiziell: Kabel Deutschland kauft Tele Columbus

    In der vergangenen Woche berichtete die "Financial Times Deutschland" über den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und berief sich dabei auf einen Branchen-Insider. Am Montag bestätigte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (KDG) nun offiziell den Abschluss eines Kaufvertrags zum Erwerb der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Gruppe.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland zahlt rund 618 Millionen Euro

    Der vereinbarte Kaufpreis liegt nach Unternehmensangaben bei 603 Millionen Euro, hinzu kommen aufgelaufene Zinsen. Zum Stand Ende Dezember des vergangenen Jahres würde dies insgesamt einem Betrag von 618 Millionen Euro entsprochen. Durch den Deal werden die Finanzverbindlichkeiten von Tele Columbus vollständig zurückgezahlt.

    Kabel Deutschland sichert sich durch den Kauf des kleineren Konkurrenten, der vor allem in Ostdeutschland aktiv ist, rund 1,7 Millionen zusätzliche Kabelkunden. Der Berliner Anbieter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ist der größte deutsche Kabelnetzbetreiber der sogenannten Netzebene 4 und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 218 Millionen Euro. Die Verbreitungsgebiete der beiden Kabelprovider überschneiden sich größtenteils.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verfügt über Kabelnetze in 13 Bundesländern.

    Zustimmung des Bundeskartellamts steht noch aus
    Wie schon beim Zusammenschluss von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , würde die Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland eine weitgehende Aufhebung der getrennten Kabelnetzebenen bedeuten. Nach erfolgreichem Abschluss des Kaufs können Tele Columbus-Kunden die TV-, Internet- und Telefonprodukte von Kabel Deutschland buchen. Nach Angaben von KDG würde dies den bestehenden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Infrastrukturwettbewerb in Deutschland fördern. Künftig stehen zwei große Kabelnetzbetreiber einer Handvoll bundesweit tätiger

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    entgegen. Während KDG aktuell maximal Internet-Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) vermarktet, können

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Kunden in ausgebauten Regionen bereits mit bis zu 128 Mbit/s im Internet surfen. Ein weiterer Vorteil des Berliner Anbieters: Seit Anfang Mai

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verhandelt dagegen noch mit den öffentlich-rechtlichen Sendern.

    Allerdings hat das Bundeskartellamt das letzte Wort: Die Wettbewerbswächter müssen dem Kauf erst noch ihre Zustimmung geben. Mitte Dezember hatte die Behörde grünes Licht für die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gegeben. Allerdings war die Zustimmung an Auflagen geknüpft: Ab 2013 muss

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Branchenexperten erwarten, dass auch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland ähnliche Auflagen erfüllen muss.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2012
    #10
    Nautilus666 gefällt das.
  12. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Verbraucherzentrale sieht in Tele-Columbus-Übernahme Vorteile

    In der Übernahme des in den ostdeutschen Bundesländern aktiven Kabelnetzbetreibers Tele Columbus durch Kabel Deutschland sieht die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz positive Effekte für die Verbraucher. Allerdings hat die Behörde auch Bedenken.

    Durch die Fusion würde

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland einen der größten Konkurrenten in Ostdeutschland ausschalten, was zu einer "sehr großen Marktmacht" führen könnte, so Michael Gundall von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Allerdings könnte der Zusammenschluss der Unternehmen den Verbrauchern auch Vorteile bringen. "So können wir uns zum Beispiel vorstellen, dass im Zuge der Übernahme die Verschlüsselung werbefinanzierter Privatsender zumindest im SD-Bereich fallen und somit die schnelle Digitalisierung im Kabelnetz nicht mehr behindert wird". Zudem bleibe abzuwarten. welche weiteren Zugeständnisse

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gegenüber dem Bundeskartellamt macht.

    Während die HD-Sender der Öffentlich-Rechtlichen bereits im Angebot von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    vertreten sind, hat sich Kabel Deutschland noch auf keine Einspeisung der hochauflösenden Ableger von ARD und ZDF geeinigt. Auch die HD-Programme von RTL fehlen derzeit noch. Die Verbraucherzentrale zerstreut allerdings Bedenken von Tele-Columbus-Kunden, dass der Anbieter bei einer Übernahme sein HD-Angebot reduzieren könnte. Immerhin führe Kabel Deutschland mit ARD und ZDF sowie RTL bereits Gespräche.

    "Da wir davon ausgehen, dass das Kartellamtsverfahren sich bis etwa Ende des Jahres hinzieht, sind wir optimistisch, dass es bis dahin zu einer Einigung gekommen ist, schließlich stehen auch die Kabelnetzbetreiber in Sachen HD-Programmvielfalt in einem gewissen Konkurrenzdruck zu Satellit und IPTV". Zudem biete Kabel Deutschland seinen Kunden bei den bereits im Portfolio enthaltenen HD-Sendern der ProSiebenSa.1-Gruppe den Vorteil, die Programme auch aufzeichnen zu können. Bei Tele Columbus greifen hingegen die Restriktionen der HD-Plus-Plattform. Nach Informationen der Verbraucherzentrale seien die Gespräche zwischen Kabel Deutschland und RTL bereits "sehr weit vorangeschritten".

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #11
  13. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Telekom: Übernahme zementiert Marktmacht von Kabel Deutschland

    Die Deutsche Telekom befürchtet, dass der bundesweite Kabelanbieter Kabel Deutschland durch die Übernahme des verschuldeten Anbieters Tele Columbus seine sich schon jetzt abzeichnende Dominanz zu einem Monopol ausweiten könnte.

    Die Deutsche Telekom sieht erwartungsgemäß die geplante Übernahme von Tele Columbus (TC) durch Kabel Deutschland (KD) kritisch. "Kabel Deutschland würde die eigene Marktmacht durch den Erwerb von Tele Columbus auf dem Kabelmarkt dauerhaft zementieren", erklärt Christian P. Illek, Geschäftsführer Marketing Telekom Deutschland, gegenüber dem DF-Schwestermagazin

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    INSIDER. Laut Illek haben KD und Liberty Global bereits heute eine dominante Rolle in der Wohnungswirtschaft. "Im deutschen Kabelmarkt haben wir heute im Grunde ein Duopol", so Illek weiter.

    Er befürchtet, dass es für dritte Anbieter wie der Deutschen Telekom aufgrund hoher Markteintrittsschwellen kaum mehr möglich sein werde, in den Kabelmarkt einzutreten und Wohnungsgesellschaften als Kunden zu gewinnen. Ob das Bundeskartellamt, das die TC-Übernahme genehmigen muss, diese Befürchtungen teilt, muss sich noch erweisen. Laut Webseite des Amts liegt bislang noch keine Anmeldung der Übernahme vor.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #12
  14. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    TC-Übernahme: Wohnungsverband fürchtet höhere Kabelentgelte

    Über das Vorhaben von Kabel Deutschland, den überschuldeten Anbieter Tele Columbus zu übernehmen, zerbricht sich nicht nur die Konkurrenz Kopf. Auch viele Wohnungsunternehmen befürchten nach der Übernahme steigende Kabelentgelte.

    Die geplante Übernahme von Tele Columbus (TC) durch Kabel Deutschland (KD) treibt der Wohnungswirtschaft die Sorgenfalten auf die Stirn. Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), spricht gegenüber dem DF-Schwesternmagazin

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    INSIDER von einer massiven Beeinträchtigung des Gestattungswettbewerbs in den Regionen, in denen KD und TC aktiv sind.

    as ist insbesondere im Osten der Republik der Fall. "Viele Wohnungsunternehmen befürchten schon jetzt, dass die Finanzierung der Übernahme nicht ohne Auswirkungen auf die Kabelentgelte bleiben wird", sorgt sich Gedaschko um steigende finanzielle Belastungen für die Wohnungsgesellschaften.

    Aus Sicht des GdW-Präsidenten wiegt die TC-Übernahme wettbewerblich noch schwerer als die Fusion zwischen Kabel BW und Unitymedia. "Sollte das Bundeskartellamt dennoch die Übernahme freigeben, wäre dies aus unserer Sicht ohne massive Auflagen nicht denkbar", so Gedaschko. Bereits im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . So fordert der GdW zusammen mit dem Deutschen Mieterbund und dem Verbraucherzentrale Bundesverband beispielsweise die unverschlüsselte Verbreitung privater, werbefinanzierter HDTV-Sender.

    Quelle: Digitalfernsehen

    KDG-TC-Fusion: Verbraucherzentrale schließt Preiserhöhungen aus


    Mit der geplanten Übernahme von Tele Columbus durch den deutschlandweit aktiven Netzbetreiber Kabel Deutschland stellt sich für viele Kunden auch die Frage, ob zukünftig mit Preiserhöhungen zu rechnen ist. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz verweist auf das Sonderkündigungsrecht.

    Inwieweit die Preise für den Kabelanschluss oder die TV-Pakete nach der geplanten Fusion der beiden Unternehmen steigen werden, darüber denken derzeit viele Kunden nach. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rechnet aber mit keinem Preisanstieg, "denn die Verträge werden mit allen Rechten und Pflichten übernommen, zudem besteht laut der uns vorliegenden AGB von Tele Columbus seitens der Kunden von Tele Columbus ein Sonderkündigungsrecht zum Zeitpunkt der Übernahme", erklärt Michael Gundall vom Referat für Telekommunikation und Medien der Zentrale.

    Dennoch will die Behörde die Entwicklungen in diesem Bereich im Auge behalten, wie Gundall weiter ausführt. "Natürlich werden wir gegebenenfalls Preiserhöhungen auf ihre juristische Korrektheit überprüfen und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen ergreifen". Darüber hinaus sieht die Verbraucherzentrale in der Übernahme des in Ostdeutschland aktiven Kabelnetzbetreibers Tele Columbus durch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    auch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . So könnte beispielsweise die Verschlüsselung werbefinanzierter Privatsender zumindest im SD-Bereich fallen und damit die Digitalisierung des Kabelnetzes weiter vorangetrieben werden. Auch im Hinblick auf die HD-Sendervielfalt befürchtet

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    Im Mai hatte der deutschlandweit aktive Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland bekannt gegeben,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Der Kaufpreis soll 603 Millionen Euro betragen. Allerdings steht noch die Zustimmung des Bundeskartellamtes aus.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #13
  15. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Kabel Deutschland: Anleihe von 400 Millionen Euro für TC-Fusion

    Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat eine Anleihe über 400 Millionen Euro erfolgreich platziert. Damit soll die Übernahme von Tele Columbus, welcher das Bundeskartellamt noch zustimmen muss, teilweise finanziert werden.

    Zunächst war eine Unternehmensanleihe von 300 Millionen Euro geplant, diese wurde nun auf 400 Millionen Euro erhöht, wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    am Dienstag mitteilte. Die Nettoerlöse aus der Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren sollen als nachrangiges Gesellschafterdarlehen an eine operative Tochtergesellschaft der Kabel Deutschland Holding AG weitergereicht werden. Diese soll damit die geplante Übernahme von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    teilweise finanzieren.

    Sollte das Bundeskartellamt der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    allerdings nicht zustimmen, will das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    die Erlöse "allgemeinen Geschäftszwecken" zufließen lassen. Die Übernahmesumme für den hochverschuldeten Kabelanbiteter Tele Columbus beläuft sich auf 600 Millionen Euro.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #14
  16. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    KDG: Finanzierung der Tele Columbus-Übernahme sichergestellt

    Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) erhöht eine 2011 ausgegebene Anleihe um 200 Millionen Euro und löst damit die verbliebende Brückenfinanzierung für die geplante Tele Columbus-Übernahme ab. Aus finanzieller Sicht stünde der Akquisition damit kaum noch etwas im Wege.

    Wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    am heutigen Montag mitteilte, will der Kabelnetzbetreiber eine 2011 ausgegebene Anleihe von 500 Millionen Euro auf 700 Millionen Euro erhöhen. Der Nettoerlös soll dabei die verbliebene Brückenfinanzierung von 200 Millionen Euro für die angestrebte Übernahme des Mittbewerbers

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ersetzen.

    Die 600 Millionen Euro teure

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    von Tele Columbus durch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland wäre damit aus finanzieller Sicht bereits so gut wie in trockenen Tüchern. Bisher steht immer noch die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu der geplanten Übernahme aus. Wie Branchenkenner vermuten, dürfte diese zumindest mit starken Auflagen von Seiten der Kartellbehörde verknüpft sein, da sich erst im letzten Jahr mit dem Zusammengehen von Kabel BW und Unitymedia zwei große Kabelnetzbetreiber zusammengetan hatten.

    Das Kartellamt hatte die Fussion unter anderem mit der Auflage verknüpft, die Grundverschlüsselung im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Kabelnetz ab 2013 abzuschaffen. Eine ähnliche Regelung ist auch für die Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland denkbar.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #15

Diese Seite empfehlen