1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo FAQ für aktuelle Nüvi-Serien (1xxx, 2xxx und 3xxx)

Dieses Thema im Forum "FAQs, Tutorials und Allgemeine Fragen" wurde erstellt von p!xeldealer, 30. Januar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    FAQ für nüvi ab 1xxx 2xxx 3xxx und verwandte Geräte

    Bei den neueren nüvis der 1XXX-, 2XXX- und 3XXX-Serien sowie einigen zumo-Geräten* ist Einiges anders, als bei den bisherigen nüvis.
    Auch wenn die Screenshots von einem nüvi 1390T stammen, gelten die meisten Dinge auch für die anderen Geräte der o.a. Serien.
    (Die X stehen für Ziffern, nicht für mögliche Buchstaben in den Typenbezeichnungen!)

    Frage 1:
    .
    Antwort 1:
    Bei allen neueren nüvis mit 4-stelliger Typenbezeichnung (12XX, 13XX, 14XX, 16XX, 22XX, 23XX, 24XX, 34XX und 37XX) befinden sich die Karten in einem versteckten Ordner mit der Bezeichnung .System.

    [​IMG]
    .
    .
    .
    Frage 2:
    .
    Antwort 2:
    Je nach Windowsversion und Benutzerkonteneinstellungen kann der Zugriff auf solche versteckten Ordner blockiert sein. Es gibt dennoch mehrere Möglichkeiten Zugriff darauf zu erhalten.

    Variante 1: Mit einem alternativen Dateimanager wie z.B. Total Commander (shareware) kann man versteckte Dateien und Ordner unabhängig von den Windowseinstellungen sichtbar machen.

    Variante 2: Ebenfalls unabhängig von den Windowseinstellungen kann man einfach in der Adresszeile des Windows-Explorers den Pfad zum versteckten Ordner angeben, um ihn angezeigt zu bekommen, z.B. E:\.System (wobei du ggf. anstelle von E: den Laufwerksbuchstaben deines nüvis angeben musst).

    [​IMG]
    .
    .
    .
    Frage 3:
    .
    Antwort 3:
    Die Information zu den installierten Karten ist etwas versteckt unter ->Karte ->Info zu finden.
    .[​IMG]
    .
    .
    Frage 4:
    .
    Antwort 4:
    Dies ist ebenfalls im Kartenmanager unter ->Karte ->Info durch Setzen oder Entfernen des Häkchens vor der Kartenbezeichnung möglich.

    [​IMG].
    .
    Frage 5:
    .
    Antwort 5:
    Auf dem Gerät selbst kann man einen Ordner Map für weitere Karten erstellen. Dieser Ordner wird auch angelegt, wenn man mit MapSource oder MapInstall Karten auf das Gerät überträgt. Als Kartenbezeichnung kann man beliebige Namen wählen, lediglich die Endung .img muss vorhanden sein.
    Auf SDHC µSD-Card (max. 32GB) kann wie bei jedem anderen Nüvi eine gmapsupp.img im Ordner Garmin verwendet werden, aber auch hier kann man in einem Ordner namens Map mehrere Karten mit beliebigen Namen und der Endung .img verwenden..

    [​IMG]
    .
    Frage 6:
    .
    Antwort 6:
    Ja, es ist - wie bei nahezu allen kartenfähigen Garmin-Geräten - grundsätzlich möglich. Man sollte jedoch beachten, dass die CPU- und Grafikleistung der Geräte hauptsächlich für die Verwendung von Straßenkarten dimensioniert ist. Aktuelle Topokarten besitzen aber eine um ein Vielfaches höhere Detaildichte und verlangen somit dem Gerät wesentlich mehr ab. Das macht sich z.B. in einem langsamen Bildaufbau und gelegentlichen Darstellungsfehlern bemerkbar.
    Wenn man jedoch alle anderen Karten im Kartenmanager deaktiviert und es vermeidet, viel herumzuzoomen und den Kartenausschnitt häufig zu verschieben, kann man die Topokarten durchaus auch auf diesen Geräten benutzen.
    .
    .
    .
    Frage 7:
    .
    Antwort 7:
    Aus der vorangegangenen Antwort kann man schon ableiten, das dies nicht sinnvoll ist. Es wird häufig zu einem verzögerten Bildaufbau, Darstellungsfehlern und Nachzieheffekt kommen.
    Ausserdem wäre es nur möglich wenn bei der aktuellen CN die Draw Priority reduziert und bei der Topo die Routingfunktion deaktiviert wird.
    .
    .
    .
    Frage 8:
    .
    Antwort 8:
    Grundsätzlich schon, da es ja einen Fußgängermodus besitzt und, wie oben schon erwähnt, auch die Verwendung von Topokarten möglich ist.
    Dabei muss man jedoch berücksichtigen, dass die Akkukapazität nur max. 3-4 Stunden beträgt - eine richtige Tagestour ist also nicht möglich. Zudem sind die Geräte weder wassergeschützt noch besonders robust - ein schützendes Etui oder eine gepolsterte Hülle sind also angeraten.
    .
    .
    .
    Frage 9:
    .
    Antwort 9:
    Hier gilt sinngemäß das zu Frage 8 gesagte, wobei noch das Problem einer stabilen und sicheren Halterung dazukommt. Allerdings gibt es im allgemeinen Zubehörhandel wassergeschützte Navitaschen mit Fahrradhalterung und Foliendeckel die zumindest für Freizeitradler ihren Zweck erfüllen könnten.
    .
    .
    .
    Frage 10:
    .
    Antwort 10:
    Grundsätzlich kann man jedes tragbare GPS-Gerät für das Geocaching benutzen. Es muss noch nicht einmal ein Gerät mit Kartendarstellung sein - zur Not reicht ein einfaches Gerät mit Koordinaten- und Richtungsanzeige.
    Allerdings besitzen nüvis keine besonderen Funktionen zum Auffinden und Loggen von Geocaches, wie das bei einigen Outdoorgeräten der Fall ist.
    .
    .
    .
    Frage 11:
    .
    Antwort 11:
    Diese Option ist durchaus praxisgerecht, da bei der rel. langsamen und wenig gleichförmigen Bewegung eines Fußgängers das Gerät häufig die Richtung verlieren und die Kartenanzeige in eine falsche Richtung drehen würde. Wer dennoch unbedingt die 3D-Ansicht oder die Option "In Fahrtrichtung" haben möchte, kann in den Verwendungsmodus Fahrrad umschalten - da sind alle Optionen verfügbar.
    .
    .
    .
    Frage 12:
    .
    Antwort 12:
    Als ->Verwendungsmodus musst du Fussgänger wählen (z.B. links oben den Fussgänger wählen).

    Wenn cityXplorer-Karten installiert sind, sieht das bei ->System ->Verwendungsmodus so aus:

    [​IMG]

    (die Zeile "Powered by cityXplorer" wird allerdings nicht in jedem Falle angezeigt)


    ...und so unter ->Navigation ->Verkehrsmittel:

    [​IMG]


    Nach der Zielwahl siehst du als Routenoptionen z.B. sowas:

    [​IMG]

    Wenn du die obere Variante auswählst, sieht der Routenplan z.B. so aus:

    [​IMG]

    ...und auf der Karte stellt sich das dann so dar:

    [​IMG]
    .
    .
    .
    Frage 13:
    .
    Antwort 13:
    Du musst im Nüvi den Schnittstellenmodus ändern. Das geht folgendermassen:

    1. Auf der Lautstärkeseite die rechte obere Ecke ca. 5s lang drücken.
    [​IMG]

    2. So kommst Du auf die "Diagnostic Pages", dort nach unten blättern und auf "MTP Settings" klicken.
    [​IMG]

    3. Auf der "MTP Settings" Seite, "Mass Storage" wählen (für dauernde Änderung) bzw. "Mass Storage Single Session" (für temporäre Änderung).
    [​IMG]

    Danach wird das Gerät als normales Windows-Laufwerk mit eigenem Laufwerksbuchstaben angezeigt und der Zugriff auf den geschützen System-Ordner ist nun möglich.
    .
    Frage 14:
    Antwort 14:
    Achtung: Diese Dateien werden nur von einigen Geräten unterstützt. Es sollten immer nur Dateien in den jeweils vorhandenen Ordnern ausgetauscht werden. Es macht keinen Sinn, Ordner zu erstellen und Dateientypen auf das Gerät zu kopieren, die herstellerseitig nicht vorhanden waren - diese werden mit Sicherheit nicht unterstützt und können ggf. zu Fehlfunktionen führen!

    •\...\gmap3d.img - 3D-Gebäude bei einigen neueren Geräten (z.B. nüvi 3xxx), eine weitere 3D-Datei kann gmap3d1.img genannt werden.
    •\...\gmaptz.img - Zeitzonenindexdatei, ist für die automatische Zeitzoneneinstellung zuständig und wird ggf. über Garmin Express aktualisiert
    •\...\JCV\*.jcv - Junction View (Kreuzungsbilder) bei den meisten neueren Straßennavigations-Geräten (nüvi, zumo, dezl)
    •\...\ASR\*.asr & *.srx - Automatic Speech Recognition (Sprachsteuerung) bei einigen neueren Straßennavigations-Geräten (nüvi 2x9x, 3x9x)
    •\...\G2S\*.* - Garmin NüRoute™-Technologie - myTrends™ (nüvi 2xxx, 3xxx)
    •\...\SQLITE\*.db - Garmin NüRoute™-Technologie - trafficTrends™ (nüvi 2xxx, 3xxx)
    •\...\SID\*.sid - Garmin InstaSearch™-, InstaAdress™-, FastRouting™-Technologien (nüvi 2xxx, 3xxx)
    •\...\Map/Foursquare.img - Garmin POI Datenbank (Advanced Serieas ab 2014)

    \...\ steht für den internen Ordner \.System\ oder den Ordner \Garmin\ auf der SDHC-Card (max. 32GB)
    .
    .
    * Liste der Geräte, die nach derzeitigem Stand nach den "neuen Regeln" funktionieren:


    nüvi® 1xxx
    nüvi® 2xxx
    nüvi® 3xxx
    nüvi® Baureihen danach mit der zusätzlich Einschränkung neuer Kopierschutz 2014 welcher nur mit zusätzlich gepatchter FW umgangen werden kann --> siehe entsprechende FAQ
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Oktober 2016
    #1
    hansihastig, 5001, SunYu und 216 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen