1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Falschmeldungen auf Webseite von Sony Music

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Anderl, 5. Juli 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Falschmeldungen auf Webseite von Sony Music

    Nach diversen Angriffen auf Dienste aus dem Hause Sony setzt sich diese Serie nun mit einer Attacke gegen die Internetpräsenz von Sony Music Irland fort. An dieser Stelle wurden diverse Falschmeldungen veröffentlicht.
    Bei Sony Music Ireland soll man sich gegenwärtig mit diesem Angriff näher beschäftigen und Untersuchungen vornehmen, berichtet die '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    '. Ein Pressesprecher des Unternehmens wollte sich nicht näher zu diesem Vorfall äußern. Allerdings stelle er

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , dass die veröffentlichten Meldungen falsch sind.
    Vorübergehend war auf der besagten Webseite beispielsweise zu lesen, dass die Castingshow "X-Factor", den Ergebnissen von wissenschaftlichen Studien zufolge, etwas für dumme Zuschauer sei. Überdies hieß es, dass die Teenage-Sängerin Rebecca Black in Disneyland den Sänger R. Kelly geheiratet habe und dem Sony-Sicherheitsteam beitreten wird.
    Gegenwärtig ist es noch unklar, wer hinter diesem Angriff steckt. Bislang haben sich weder einzelne Personen, noch Aktivistengruppen in diesem Zusammenhang zu Wort gemeldet. Es wird davon ausgegangen, dass keine persönlichen oder sensiblen Datensätze entwendet wurden.
    Aktuell ist der Zugriff auf das Angebot von Sony Music Ireland bis auf Weiteres nicht wie gewohnt möglich.
    Vor gut zwei Monaten ereignete sich ein virtueller Einbruch in die Datenbank des Playstation Networks. Die beteiligten Angreifer haben sich daraufhin dazu entschlossen, persönliche Datensätze der Nutzer im Internet zu veröffentlichen. Seit diesem Zwischenfall sind nun über 20 Einbrüche in Systeme von Sony öffentlich bekannt


    Quelle: winfuture
     
    #1
    Guschi gefällt das.

Diese Seite empfehlen