1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Fahrzeugdiagnose mit TomTom

Dieses Thema im Forum "TomTom News" wurde erstellt von Bratac, 16. September 2013.

  1. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    [h=1]Fahrzeugdiagnose mit TomTom[/h]

    11. September 2013 | Das Auto ist längst ein fahrender Computer, der Messwerte wie Motorzustände, Geschwindigkeit und Bremsverhalten speichern kann. Diese Diagnosewerte liefert das neue TomTom LINK 100 dongle über die Diagnose-Steckdose des Fahrzeugs[​IMG] an das Smartphone. Zusätzlich zeichnet der integrierte 3D-Beschleunigungssensor das Beschleunigungs-, Brems- und Lenkverhalten des Fahrers auf. Diese Echtzeitinformationen lassen sich beispielsweise über eine App an den Pannendienst senden, der damit beim liegen gebliebenen Fahrzeug[​IMG] gezielt auf Fehlersuche gehen kann. Auch Versicherungen können so Nutzungsdaten des versicherten Pkw-Fahrers mit dem Einverständnis des Fahrers erhalten und auswerten. Der Hersteller will das Gerät noch in diesem Jahr in sein Angebot aufnehmen.

    Juristisch bewegen sich solche Informationen allerdings im Grenzbereich. Das Gerät übermittelt zwar keine konkreten Standorte und Bewegungsprofile, gibt aber dennoch Auskunft über das Fahrverhalten des Autonutzers. Wer sich darauf einlässt, dass solche Informationen weitergegeben werden, etwa an eine Versicherung, um einen günstigeren Tarif zu bekommen, macht sich wieder ein Stück gläserner. (vm/mid)

    Diese Nachricht wurde in der Rubrik Schlagzeilen von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Fahrzeugdiagnose mit TomTom - am 11.09.2013 um 13:16 Uhr veröffentlicht.



    Quelle: motorzeitung.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen