1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Explosive Brüste - Terroristen nähen Sprengstoff in Silikonbusen ein

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 7. Februar 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Vorsicht, explosive Brüste: Der britische Geheimdienst MI5 hat eine unglaubliche Entdeckung gemacht. Muslimische Ärzte haben sich offenbar darauf spezialisiert, Sprengstoff in Silikonbrüste einzunähen.

    [​IMG]

    Inzwischen seien die Ärzte in ihre Heimatländer zurückkehrt, um Sprengstoff-Silikon-Implantate in den Busen weiblicher Terroristinnen einzusetzen. Das berichtet der britische Onlinedienst „World Net Daily“.

    Der Sprengstoff, meistens eine tödliche Ladung des hochexplosiven PETN, wird während der Operation in die Silikonschalen gelegt. Diese werden dann in die Brüste eingenäht, ähnlich wie bei einer Brustvergrößerung.

    Angeblich sollen sich bereits zahlreiche Anhängerinnen von al-Kaida für eine derartige Prozedur entschieden haben.

    Und auch für männliche Selbstmord-Attentäter gibt es einen Methode, den Sprengstoff in den Körper einzunähen: Die Sprengstoffmischung wird einfach in eine Gesäßhälfte einoperiert.

    Für die Terroristen haben die in den Körper implantierten Sprengstoffmischungen einen gewaltigen Vorteil gegenüber Sprengstoff, der „nur“ am Körper getragen wird: "Die Bomben in den Implantaten werden höchstwahrscheinlich nicht von Nackt-Scannern erkannt", so MI5-Chef Jonathan Evans laut „oe24.at“.

    Darüber hinaus reiche eine geringe Menge des Sprengstoffs aus, um großen Schaden anzurichten: Sprengstoff-Experten gehen „bild.de“ zufolge davon aus, dass bereits circa 150 Gramm Sprengstoff ausreichen würden, um einen Flugzeug-Crash zu verursachen.

    Quelle: Freenet
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. fantabrause
    Offline

    fantabrause Freak

    Registriert:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    AW: Explosive Brüste - Terroristen nähen Sprengstoff in Silikonbusen ein

    Oh man gehts noch? Was die sich alles einfallen lassen. Die gehören sofort erschossen solche leute, schon der versuch. Sorry kein verständnis für sowas..
     
    #2
  4. B E U L E
    Offline

    B E U L E Stamm User

    Registriert:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    1.692
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    BEULENDORF
    AW: Explosive Brüste - Terroristen nähen Sprengstoff in Silikonbusen ein

    wenn das wirklich den tatsachen entsprich, können wir
    uns auf einiges gefasst machen.....:wacko1:
     
    #3
  5. hennes7
    Offline

    hennes7 Stamm User

    Registriert:
    20. September 2013
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Explosive Brüste - Terroristen nähen Sprengstoff in Silikonbusen ein

    Jo, da nutzt der olle Nacktscanner auch nix mehr, ich würde alle verdächtigen Kopftücher mit auf's Kofferband legen zum durchleuchten.:read:

    [​IMG]
     
    #4
  6. rock3d
    Offline

    rock3d Newbie

    Registriert:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Explosive Brüste - Terroristen nähen Sprengstoff in Silikonbusen ein

    und dann reden wir über Nacktscanner :)
     
    #5

Diese Seite empfehlen