1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eutelsat: Satellit W7 startet im November mit Proton-Rakete

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von Ranger79, 8. September 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    08.09.09 Eutelsat: Satellit W7 startet im November mit Proton-Rakete

    Paris, Köln - Der Satellitenbetreiber Eutelsat Communications hat einen Vertrag mit der International Launch Services (ILS) für den Start des Satelliten W7 Mitte November mit einer ILS Proton geschlossen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "Der von Thales Alenia Space gebaute Satellit durchläuft nun letzte Vorbereitungen vor dem Transport zum russischen Weltraumbahnhof Baikonour Cosmodrome", berichtet Eutelsat.

    Der Start sollte ursprünglich mit einer Sea Launch erfolgen, so der Satellitenbetreiber. Nachdem Sea Launch Eutelsat bestätigt habe, dass der Start nicht innerhalb des vereinbarten Zeitraums möglich sei, entschied sich Eutelsat eigenen Angaben zufolge für die Proton Startrakete.

    Die Entscheidung für den Start mit ILS und Khrunichev erfolgte, nachdem beide erklärten, den für Eutelsat kritischen Zeitplan mit dem Start des W7 Mitte November einhalten zu können.

    Dies habe Eutelsat in die Lage versetzt, den Satelliten noch vor Ende 2009 in den Betrieb nehmen zu können. Eutelsat will jedoch inzwischen die Gespräche mit Sea Launch fortsetzen, um den ursprünglich vorgesehenen Start des W7 auf einen zukünftigen Eutelsat-Satelliten zu übertragen.

    "W7 wird mit W4 auf 36 Grad Ost kopositioniert und verdoppelt damit auf einer der stärksten Wachstumsposition die Ressourcen für Eutelsat", so das Unternehmen. Durch die besondere Zuordnung von 70 Transpondern zu leistungsstarken fixen und steuerbaren Beams decke der Satellit Russland und das Afrika südlich der Sahara ab und ermögliche dort digitale Übertragungsdienste einschließlich Pay-TV.

    Zudem erhalte Eutelsat durch den Satelliten zusätzliche Flexibilität für die rasch wachsenden Märkte Zentralasiens. W7 soll zudem die über 18 Transponder vom Satelliten Sesat 1 erbrachten Dienste übernehmen, der derzeit auf 36 Grad Ost steht und später auf einer anderen Position eine neue Aufgabe übernehmen soll.

    Q: digi tv
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen