1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eurosport-Gruppe verlängert Bundesliga-Rechte

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von josef.13, 17. Januar 2011.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Eurosport-Gruppe verlängert Bundesliga-Rechte

    Für drei weitere Jahre werden die Spiele des deutschen Fußball-Oberhauses in 22 europäische Länder übertragen.

    Drei weitere Jahre lang wird die deutsche Fußball-Bundesliga in 22 europäischen Ländern bei Eurosport 2 und Eurosport 2 HD übertragen. Denn die Eurosport-Gruppe und die DFL Sports Enterprises haben ihre bestehende Zusammenarbeit verlängert und einen Vertrag auch für die Jahre von 2012 bis 2015 geschlossen. In den drei Fußball-Spielzeiten hat Eurosport die exklusiven Ausstrahlungsrechte, die dem Sender in dem seit 2009 bestehenden Vertrag zugesichert werden. Erneut vereinbart wurden somit die Rechte TV und digital sowie die Sublizensierungsrechte für alle Spiele der ersten und zweiten Liga.

    Der Vertrag zwischen DFL und der Eurosport-Gruppe bezieht sich auf die Länder Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Serbien, Tschechische Republik und Ungarn. Eurosport 2 hat sich in den entsprechenden Regionen als der Sportsender für Bundesliga-Fußball etabliert und setzt seine Berichterstattung fort. Insgesamt fünf Live-Spiele pro Woche, eine wöchentliche Highlight-Sendung sowie Magazine, Interviews und Analysen von Experten stehen auf dem Programm.

    „Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit der DFL zu verlängern und den Sportfans in Nord-, Ost- und Mitteleuropa auch weiterhin das Beste vom deutschen Fußball zeigen zu können“, sagte Laurent-Eric Le Lay, der Präsident der Eurosport-Gruppe. „Wir sind überzeugt davon, dass die Bundesliga noch mehr Potential hat“, hofft er. „Die Vereinbarung deckt für uns wichtige Schlüsselmärkte ab und entspricht der wachsenden internationalen Bedeutung und Wertschätzung der Bundesliga", ergänzte Jörg Daubitzer, Managing Director der DFL Sports Enterprises.

    Quelle: Quotenmeter
     
    #1
    Borko23 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen