1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Europäische kommission vergibt auftrag für navigationsdienst egnos an ses astra

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Ranger79, 16. März 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    EUROPÄISCHE KOMMISSION VERGIBT AUFTRAG FÜR NAVIGATIONSDIENST EGNOS AN SES ASTRA


    SES baut seine Position als idealer Partner für institutionelle und staatliche Kunden im Hosted-Payload-Bereich aus
    Luxemburg / Brüssel, 16. März 2009 – SES ASTRA, eine Gesellschaft der SES-Gruppe (Euronext Paris und Börse Luxemburg: SESG) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen von der Europäischen Kommission mit der Bereitstellung von Diensten im Rahmen des europäischen Navigationsdienstes EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) beauftragt wurde. Die Kommission betreibt EGNOS im Auftrag der Europäischen Union (EU).
    SES ASTRA wird der EU im Rahmen des Vertrags eine massgeschneiderte Nutzlast liefern und die notwendige Infrastruktur am Boden bereitstellen. Die Nutzlast wird sich an Bord des neuen ASTRA-Satelliten SIRIUS 5 befinden und im L-Band operieren.
    SIRIUS 5 soll in der zweiten Jahreshälfte 2011 gestartet werden. Der Satellit wurde von der SES Satellite Leasing Limited (Isle of Man) bei Space Systems/ Loral in Auftrag gegeben und befindet sich derzeit im Bau. Er wird auf der primären Orbitalposition von SES SIRIUS, 5 Grad Ost, positioniert werden. SES ASTRA plant, die EGNOS-Nutzlast bis Ende 2011 in Betrieb zu nehmen.
    EGNOS ist ein Zusatzsystem zum Navigationssystem GPS - und später auch zu GLONASS und GALILEO - das die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Positionierungssignale meldet und verbessert. Es wird bereits vor der Inbetriebnahme von GALILEO europäische Navigationsdienste anbieten. Das vollständig mit GALILEO kompatible EGNOS-System wird in ganz Europa und Nordafrika verfügbar sein.
    Ferdinand Kayser, Präsident und CEO von SES ASTRA, sagte: „Wir sind sehr stolz auf diesen Auftrag der Europäischen Kommission, mit dem wir einen Beitrag zu diesem wichtigen Satelliten-Navigationsdienst leisten. EGNOS wird bei der Entwicklung und dem Aufbau des GALILEO-Systems eine bedeutende Rolle spielen. Die Entscheidung für SES ASTRA zeigt, dass unsere kommerziellen Satelliten für staatliche Auftraggeber und Institutionen, die Kapazität für satellitengestützten Projekte wie EGNOS benötigen, hervorragend geeignet sind.“
    Der Entscheidung der Europäischen Kommission war ein Vertrag zwischen AMERICOM Government Services, einem Unternehmen der SES-Gruppe, und der U.S.-Regierung vorangegangen, in dessen Rahmen ein experimenteller Sensor an Bord eines kommerziellen Satelliten betrieben werden soll. Das Programm trägt den Namen „Commercially Hosted Infrared Payload Flight Demonstration Program“ (CHIRP) und soll im kommenden Jahr starten.
    „Die neuen Vereinbarungen zeigen, dass sich SES sehr erfolgreich im attraktiven und wachsenden Markt staatlicher und institutioneller Kunden bewegt“, sagte Romain Bausch, Präsident und CEO von SES. „Mit unserer starken Position als führender Satellitenbetreiber und als wichtiger Motor der Satellitenbranche sind wir für institutionelle und staatliche Kunden ein besonders zuverlässiger und flexibler Partner. Unsere bedeutenden langfristigen Investitionsprogramme in unsere Satellitenflotte sowie unsere über Jahre aufgebaute Expertise beim Betrieb kommerzieller Satelliten kommen institutionellen Kunden zugute. In den kommenden Jahren werden sich daraus zahlreiche Möglichkeiten im Hosted-Payload-Bereich eröffnen.“


    Q: ses-Astra.com presse mitteilung 16.03.09
     
    #1

Diese Seite empfehlen