1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Europäer haben 7.200 Fernsehsender

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Borko23, 13. Januar 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Europäer haben 7.200 Fernsehsender



    In Europa sind im vergangenen Jahr mehr als 245 neue Fernsehkanäle auf Sendung gegangen. Ende 2009 gab es mehr als 7.200 europäische Fernsehsender.
    Diese Zahlen gab am Mittwoch die Europäischie union (EU) bekannt. In 24 der 29 Länder (EU-Länder plus Beitrittskandidaten Kroatien und Türkei) seien bislan DVB-T-Dienste gestartet worden, insgesamt würden derzeit 730 Sender in Europa über DVB-T ausgestrahlt. Der Kabelfernsehmarkt erlebe eine Konsolidierungsphase, während die Zahl der IPTV-, Satelliten-TV- und Handy-TV-Betreiber weiter steige.
    An der Spitze der Beliebtheitsskala stehen der EU-Erhebung zufolge Sportkanäle (38 neue Sender 2009), gefolgt von Kinderkanälen (17 neue Sender). Etwa 220 Sender stellten im vergangenen Jahr ihren Betrieb ein. In dieser Zahl berücksichtigt ist der Rückzug von über 100 Lokalsendern in Spanien als Folge der Abschaltung des von der Prisa-Gruppe kontrollierten Fernsehnetzwerks Localia.
    In sechs Ländern Europas ist die Abschaltung des analogen Antennenfernsehens und die Umstellung auf DVB-T bereits vollständig abgeschlossen (Deutschland, Dänemark, Finnland, Luxemburg, Niederlande und Schweden). Hinzu kommen regionale Abschaltungen in Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich. Die endgültige Abschaltung des Analogbetriebs ist 2010 in Österreich, Malta, Spanien und Slowenien vorgesehen. 2009 wurde der DVB-T-Betrieb in Lettland, Polen, Portugal und der Slowakei aufgenommen, 2010 sollen Bulgarien, Irland und Rumänien folgen. Pay-TV-Dienste über DVB-T gibt es seit 2009 in Deutschland, Lettland und Spanien. Zum Jahresende 2009 gab es geschätzt über 730 Sender, deren Programm über europäische DVB-T-Netze ausgestrahlt wird, gegenüber rund 500 im April 2009.

    Etwas weniger Kabelnetzbetreiber
    Die Zahl der Kabelnetzbetreiber ist der EU zufolge leicht rückläufig. In den 29 erfassten Ländern gibt es insgesamt rund 4.000 Kabelnetzer. Zugenommen hat hingegen die Zahl der IPTV-Betreiber von 68 Ende 2008 auf 90. Auch die Zahl der Anbieter von Satellitenpaketen in Europa ist gestiegen, von 51 Ende 2008 auf 60 Ende des vergangenen Jahres.
    Im letzten Jahr gestiegen ist auch die Zahl der Anbieter von Diensten für Mobilfunknetze, obwohl DVB-H erst in wenigen Ländern Europas verfügbar ist. 114 Sender wurden speziell für das Mobilfernsehen gegründet.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Seppel1971
    Offline

    Seppel1971 Newbie

    Registriert:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Europäer haben 7.200 Fernsehsender

    Was möchte uns die EU damit sagen? Wieviele dieser 7200 Fernsehsender kann man denn unverschlüsselt und legal sehen?

    Leider kocht hier jedes Land / Sender, aus Urheberechtlichen Gründen, sein eigenes Süppchen. An der Grenze ist Schluß mit dem Vereinten Europa.
     
    #2
  4. love2609
    Offline

    love2609 Ist oft hier

    Registriert:
    9. November 2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    student
    Ort:
    subotica
    AW: Europäer haben 7.200 Fernsehsender

    von diesen 7200 kanälen sind doch eh min. 6500 kanäle überflüssig und schaut kein mensch.
     
    #3

Diese Seite empfehlen