1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EU vs. Microsoft: Freie Browser-Wahl bei Windows 7

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von GuruHacker, 27. Juli 2009.

  1. GuruHacker
    Offline

    GuruHacker VIP

    Registriert:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun also doch: Nach dem monatelangen Streit zwischen Microsoft und der EU-Kommission bahnt sich nun eine Einigung beim Browser-Disput an. Nachdem Microsoft zunächst angekündigt hatte, Windows 7 ohne Browser auszuliefern, sollen nach den neuesten Plänen nun alle großen Browser zur Wahl stehen.

    Microsoft unterbreitete der EU ein Konzept, das vorsieht, dass Windows 7 standardmäßig mit Internet Explorer ausgeliefert wird, der Nutzer aber per automatischem Software-Update nach der Installation vor die Wahl gestellt wird, ob er den IE behalten will, oder lieber stattdessen auf Firefox, Opera, Chrome und Co. setzt. Diese alternativen Browser sollen sich nicht nur direkt installieren, sondern der Internet Explorer komplett deaktivieren lassen.

    Nach der ursprünglichen Forderung der Kommission, Windows 7 inklusive Konkurrenz-Browsern auszuliefern, hatte Microsoft zunächst hatte in einer Art Trotz-Reaktion angekündigt, dass es eine spezielle Windows-7-Version für Europa geben werde, auf der gar kein Browser vorinstalliert sei. Da dieses Vorgehen jedoch der Kommission nicht genügte, unterbreitete man nun den neuen Vorschlag. In einer ersten Stellungnahme der EU-Kommission heißt es bereits, dass man das Angebot begrüße.

    Sollten sich die EU und Microsoft wie nun angedacht einigen, hätte dies für europäische Windows-Nutzer auch über die uneingeschränkte Browser-Wahl hinaus positive Auswirkungen: Microsoft bestätigte bereits, dass in diesem Fall die europäischen Windows-Versionen dem vollen Funktionsumfang der amerikanischen und sonstigen internationalen Versionen entsprechen werde. Das bedeutet unter anderem, dass es in diesem Fall doch möglich wäre, sein Betriebssystem von Windows Vista oder dem Windows 7 Release Candidate auf die finale Version von Windows 7 zu aktualisieren ohne eine komplette Neuinstallation durchführen zu müssen.


    Quelle: Chip.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen